Home / Forum / Hochzeit / Scheidung von Albaner

Scheidung von Albaner

10. Oktober 2006 um 11:50

muss hier als mann kurz ein frage in die frauenrunde werfen, vielleicht bekomme ich ja die eine oder andere sinnvolle antwort.

mein problem ist folgendes: seit 8 monaten kennen ich eine frau. wir haben es beide so gut miteinander wie noch mit keiner frau/keinem mann während unserer doch schon beträchtlich langen lebenszeit von 52 jahren. wir möchten beide eine normale und schöne beziehung aufbauen, die möglichst weit trägt.

meine freundin ist jedoch in trennung/scheidung von einem albaner, mit dem sie 9 jahre zusammen war. die heirat war von seiner seite eine reine "absichtsheirat" konnte er doch dadurch eine drohende ausweisung aus der schweiz als abgelehnter asylant vermeiden. schon kurz nach der heirat reiste er so oft er konnte in den kosovo - natürlich ohne die schweizer frau. er hat nach fünf jahren auch das erleicherte schweizer bürgerrecht bekommen. vor zwei jahren kam heraus, dass er im kosovo mit einer anderen frau verheiratet ist und ein kind hat.

seit einem jahr ist der mann aus der gemeinsamen wohnung ausgezogen. seit 7 Monaten beginnt er jetzt die frau zu belästigen. er will sie zurück, beteuert ihr ihre unendliche liebe etc. sie sagt ihm jedesmal, dass es ein zurück nicht gebe.er war während der ehe oft auch gewalttätig und hält sie mit angst im schach.

sie würde gerne jeglichen kontakt mit ihm abbrechen, fürchtet aber seine Rache.

meine frage: gibt es eine frau, die ähnliches erlebt oder von ähnlichem gehört hat und mir sagen kann, wie ernst drohungen sind und ob racheakte zu befürchten sind, wenn meine freundin ihr handynummer wechselt und ihm ein polizeiliches Hausverbot gibt. wie kann sie sich davor schützen?

ich bin dankbar für alle praktischen tipps in der sache.

rantaplan

Mehr lesen

12. Oktober 2006 um 14:04

Hallo,
ich bin zwar um einiges jünger (25) und bin auch eine Frau die ähnliches wie deine Partnerin erlebt hat. Ich war bis vor 2 Jahren mit einem Albaner zusammen und wir haben auch 3 Jahre zusammengelebt, dann gab es immer mehr Streit, weil mein damaliger Freund, also der Albaner immer öfter (auch immer ohne mich!) in den Kosovo geflogen ist. Er war dann immer wochenlang im Kosovo, angeblich bei seiner Mutter und sonstigen Verwandten. Irgendwann hat er mir dann aber gesagt, dass er dort geheiratet hat (während unserer Beziehung) und er diese Frau auch nach Deutschland holen möchte. Daraufhin bin ich natürlich ausgezogen und habe mich von ihm getrennt und ihm auch gesagt, dass ich keinerlei Kontakt mehr zu ihm haben möchte. Das hat er aber nicht aktzeptiert und ist immer wieder bei der Arbeit bei mir aufgetaucht oder wenn ich Mittagspause hatte, kam er öfters und hat mich massiv bedroht, ich solle trotzdem bei ihm bleiben. Mehrmals hat er mich geschlagen und auch mit einem Messer bedroht. Ich hab mich dann an die Polizei gewandt, nachdem er mich krankenhausreif geschlagen hatte, auf öfentlicher Strasse und obwohl ich Zeugen hatte, die mit bei der Polizei ausgesagt haben, haben die nichts unternommen...
Mein letzter Ausweg war, dass ich meine Arbeit gekündigt habe und zu einer Freundin in eine andere Stadt weiter weg gezogen bin. Ein paarmal kamen dann noch Anrufe, aber nach circa einem halben Jahr hatte ich dann endlich Ruhe.
Wie gesagt ist das zwei Jahre her und wenn ich jetzt ab und zu in meiner alten Heimatstadt bin, da meine Eltern noch dort leben, bin ich immer sehr vorsichtig und gehe nicht sehr oft raus, weil ich ihn nicht treffen möchte...

Mein Rat also, da Albaner echt hartnäckig sein können in solchen Sachen, da es an ihrer Ehre kratzt wenn sie verlassen werden, deine Partnerin soll wenn es richtige Bedrohungen sind, unbedingt zur Polizei gehen, auch wenn die meistens nichts machen, vielleicht lässt sich ihr "Ehemann" davon abschrecken. Ansonsten kann sie nicht vielleicht woanderst hinziehen, damit er nicht weiß wo sie ist!?
Albaner können wirklich sehr gefährlich werden, einen ähnlichen Fall hab ich selber miterlebt, da hat sich die deutsche Frau auch von ihrem Ehemann getrennt und er hat sie dann auf offener Strasse erschossen und hinterher davon berichtet. Solche Ehrenmorde gibt es ja viele in Deutschland, deshalb ist vorsicht bei solchen Leuten angebracht.

Wünsche Euch viel Glück, Icblood

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen