Home / Forum / Hochzeit / Schwester meines Vorlobten heiratet einen Monat nach uns

Schwester meines Vorlobten heiratet einen Monat nach uns

11. Februar 2014 um 13:15

Hallo Zusammen,

ich habe gesehen, dass es dieses Thema jetzt schon öfter in diesem Forum gab, aber jeder Fall hat ja immer so seine eigene Geschichte.

Beginnen wir mal damit, dass mein Freund und ich uns im Mai letzten Jahres (2013) verlobt haben. Wir haben dann auch relativ schnell das Datum 07.07.2014 für uns ins Auge gefasst und das auch immer wieder gesagt.
Jetzt im Januar haben dann alles parat gemacht. 07.07. Standesamt, 12.07. Kirche.

Vor einer Woche kam dann die Meldung von der zwei Jahre jüngeren Schwester meines Verlobten, dass sie sich jetzt auch mit ihrem Freund verlobt hat. Soweit ja noch alles ok, ich dachte dann, dass die beiden nächstes Jahr heiraten werden.

Am vergangenen Wochenende haben die beiden frisch Verlobten dann zur Verlobungsfeier geladen. Hier haben sie uns dann mitgeteilt, dass sie auch noch dieses Jahr heiraten wollen, und zwar am 15. August. Die Begründungen sind haarsträubend und tun auch eigentlich nichts zur Sache. Aber sie haben sich ja aus irgendeinem Grunde schon genötigt gefühlt uns einen ganz dringenden Grund zu nennen, warum es unbedingt noch dieses Jahr sein muss. Sie hat mich sogar noch in ein 4-Augen Gespräch gezogen und mir versucht diese Gründe zu verdeutlichen.

Mein Verlobter und ich sind mega sauer darüber. Es steht bei uns seit einem Jahr fest, dass wir heiraten wollen und jetzt wo alle Einladungen bei uns rausgehen mogeln die sich auch noch schnell dabei.

Ich weiß, dass es rational und logisch gesehen keinen Grund für uns gibt, dass wir sauer sein sollten. Aber dieses Thema ist in meinen Augen einfach kein bisschen rational, sondern hoch emotional.

Alle Freunde, die meine Schwägerin in Spee kennen, mein Verlobter und sogar ihr eigener Vater sagen, dass sie das einzig und allein aus dem Grund macht, weil sie nicht ertragen kann, dass wir alleine im Mittelpunkt stehen.

Wir wissen, dass wir nichts dazu sagen können, weil wir dann am Ende als die Doofen dastehen, die ihnen das Glück nicht gönnen. Und ja, wir sind ja immer noch vor ihnen dran mit Heiraten und alle sagen sie werden im "Schatten" unserer Hochzeit stehen.
Und trotzdem sind wir nach wie vor total sauer und verstehen einfach nicht, wie man sich so aufführen kann, ohne auch nur einmal darüber nachzudenken, was man damit anrichtet.
Diese Ohnmacht nichts dagegen tun zu können, ohne am Ende alles schlimmer zu machen, bzw. das Prinzip "Der Klügere hält den Mund" walten zu lassen, macht mich noch wütender!

Es ist doch emotional gesehen einfach nicht richtig was sie da macht, oder?

Mehr lesen

11. Februar 2014 um 14:04

Es ist keine
Frage von richtig oder falsch. Offenbar hat deine Schwägerin in Spé Probleme damit mal nicht im Rampenlicht zu stehen, dass zeigt schon dass sie noch sehr unreif ist und so oder so werden alle wissen was da los ist. Sie schießt sich damit nur selbst ins Knie, da alle Verwandten, Freunde etc. wissen was gehauen und gestochen ist und somit wird sie eh nicht viel Freude daran haben.

Ich kann dich definitiv verstehen wenn es dich wurmt, aber letzten Endes seid ihr die Reiferen und lasst sie doch machen was sie wollen. Steht einfach drüber und plant EURE Traumhochzeit, seid tolle Gastgeber und bei deren Hochzeit dann tolle Gäste. Mehr könnt ihr ohnehin nicht machen.

Ich weiß wie es ist die jüngere Schwester zu sein, habe aber kein Problem mit so was, im Gegenteil ich heirate sogar noch vor meiner Schwester. Aber keiner von uns würde je auf die Idee kommen der anderen den Tag so stehlen zu wollen wie es hier der Fall ist. Im Gegenteil wir hatten sogar über eine Doppelhochzeit nachgedacht, diesen Gedanken aber schnell verworfen, da es natürlich nur einen Mittelpunkt geben kann.

Also plane deine Hochzeit und feiere sie und lass es nicht an dich heran. Anders machst du dich nur kaputt und das willst doch sicher nicht. Ihr seid doch in den Vorbereitungen für eure Hochzeit auf Hochtouren, also los! Genieße die Planung und dann genieße EURE Feier

Alles Liebe

Gefällt mir

13. Februar 2014 um 11:04
In Antwort auf cookiebacke

Es ist keine
Frage von richtig oder falsch. Offenbar hat deine Schwägerin in Spé Probleme damit mal nicht im Rampenlicht zu stehen, dass zeigt schon dass sie noch sehr unreif ist und so oder so werden alle wissen was da los ist. Sie schießt sich damit nur selbst ins Knie, da alle Verwandten, Freunde etc. wissen was gehauen und gestochen ist und somit wird sie eh nicht viel Freude daran haben.

Ich kann dich definitiv verstehen wenn es dich wurmt, aber letzten Endes seid ihr die Reiferen und lasst sie doch machen was sie wollen. Steht einfach drüber und plant EURE Traumhochzeit, seid tolle Gastgeber und bei deren Hochzeit dann tolle Gäste. Mehr könnt ihr ohnehin nicht machen.

Ich weiß wie es ist die jüngere Schwester zu sein, habe aber kein Problem mit so was, im Gegenteil ich heirate sogar noch vor meiner Schwester. Aber keiner von uns würde je auf die Idee kommen der anderen den Tag so stehlen zu wollen wie es hier der Fall ist. Im Gegenteil wir hatten sogar über eine Doppelhochzeit nachgedacht, diesen Gedanken aber schnell verworfen, da es natürlich nur einen Mittelpunkt geben kann.

Also plane deine Hochzeit und feiere sie und lass es nicht an dich heran. Anders machst du dich nur kaputt und das willst doch sicher nicht. Ihr seid doch in den Vorbereitungen für eure Hochzeit auf Hochtouren, also los! Genieße die Planung und dann genieße EURE Feier

Alles Liebe

Das ist wirklich...
...nett gesagt und wir versuchen uns auch auf uns zu konzentrieren.

Aber es ist halt einfach dieses Gefühl, dass mich nicht los lässt, als wenn unsere Hochzeit jetzt weniger wert ist

Es hätte wirklich jeder heiraten können, aber bei dieser Person stellen sich mir die Nackenhaare hoch.
Zwei Freundinnen von mir heiraten sogar in der selben Woche und wir freuen uns jetzt schon alle uns gegenseitig zu besuchen.
Aber bei meiner Schwägerin in Spé ist es dieselbe Familie... Es schmälert finde ich einfach unsere Tag, weil Ihre Hochzeit dann auch immer in aller Munde sein wird.

Und dazu kommt, dass es mich mega nervt, dass wir dann gleich lang verheiratet sind und auch immer im selben Jahr "Runde Hochzeitstage" haben.
Irgendwie hat man sowas besonderes dann nie für sich allein

Ich sag ja: Wenig rational, sehr emotional

Gefällt mir

13. Februar 2014 um 13:08
In Antwort auf hildeoff

Das ist wirklich...
...nett gesagt und wir versuchen uns auch auf uns zu konzentrieren.

Aber es ist halt einfach dieses Gefühl, dass mich nicht los lässt, als wenn unsere Hochzeit jetzt weniger wert ist

Es hätte wirklich jeder heiraten können, aber bei dieser Person stellen sich mir die Nackenhaare hoch.
Zwei Freundinnen von mir heiraten sogar in der selben Woche und wir freuen uns jetzt schon alle uns gegenseitig zu besuchen.
Aber bei meiner Schwägerin in Spé ist es dieselbe Familie... Es schmälert finde ich einfach unsere Tag, weil Ihre Hochzeit dann auch immer in aller Munde sein wird.

Und dazu kommt, dass es mich mega nervt, dass wir dann gleich lang verheiratet sind und auch immer im selben Jahr "Runde Hochzeitstage" haben.
Irgendwie hat man sowas besonderes dann nie für sich allein

Ich sag ja: Wenig rational, sehr emotional

Ach Mensch...
durch die Hochzeit der Dame ist doch eure Hochzeit nicht weniger Wert! Im Gegenteil die müssen mit ihrer Hochzeit erst einmal an eure heran kommen, denn immerhin plant ihr schon deutlich länger als die beiden und dementsprechend wird eure Hochzeit um einiges schöner und entspannter werden

Ich denke das wird alles schon werden. Bei uns ist es auch so dass wir an einem Tag standesamtlich heiraten der bereits durch den Hochzeitstag von dem Cousin meines Freundes belegt ist. Lustiger Weise ist deren (und unser zukünftiger) Hochzeitstag unser Jahrestag und an unserem 1. Jahrestag haben die beiden geheiratet - da waren wir schon länger zusammen als die beiden

Ich denke so oder so dass eure Hochzeit um einiges schöner wird, da es eben viel besser und intensiver geplant wurde und dementsprechend keep smiling wenn wirklich jmd. meint auf eurer Hochzeit von der noch anstehenden Hochzeit reden zu müssen dann ist das einfach nur unhöflich da es euer Tag ist und ich denke nicht dass es irgend jemand tun wird

Und na ja wegen der Hochzeistage: ihr werdet nie die einzigen sein die Ihren Hochzeitstag feiern und eig. bin ich mir sehr sicher dass es euch in 25 Jahren total gleichgültig ist ob ihr und seine Schwester die Silberhochzeit feiern! Zu mal ich nicht denke dass deren Ehe solang hält

Gefällt mir

13. Februar 2014 um 13:21
In Antwort auf cookiebacke

Ach Mensch...
durch die Hochzeit der Dame ist doch eure Hochzeit nicht weniger Wert! Im Gegenteil die müssen mit ihrer Hochzeit erst einmal an eure heran kommen, denn immerhin plant ihr schon deutlich länger als die beiden und dementsprechend wird eure Hochzeit um einiges schöner und entspannter werden

Ich denke das wird alles schon werden. Bei uns ist es auch so dass wir an einem Tag standesamtlich heiraten der bereits durch den Hochzeitstag von dem Cousin meines Freundes belegt ist. Lustiger Weise ist deren (und unser zukünftiger) Hochzeitstag unser Jahrestag und an unserem 1. Jahrestag haben die beiden geheiratet - da waren wir schon länger zusammen als die beiden

Ich denke so oder so dass eure Hochzeit um einiges schöner wird, da es eben viel besser und intensiver geplant wurde und dementsprechend keep smiling wenn wirklich jmd. meint auf eurer Hochzeit von der noch anstehenden Hochzeit reden zu müssen dann ist das einfach nur unhöflich da es euer Tag ist und ich denke nicht dass es irgend jemand tun wird

Und na ja wegen der Hochzeistage: ihr werdet nie die einzigen sein die Ihren Hochzeitstag feiern und eig. bin ich mir sehr sicher dass es euch in 25 Jahren total gleichgültig ist ob ihr und seine Schwester die Silberhochzeit feiern! Zu mal ich nicht denke dass deren Ehe solang hält

Schon klar
dass auch andere Menschen in diesem Jahr heiraten. Aber wie gesagt: Das lässt mich völlig kalt!
Es liegt einfach an dieser Person und, dass wir sowas vorher schon vermutet haben.

Sie hat übrigens auch schon einen Wettbewerb bzgl. des ersten Enkelkindes gestartet: "Ach Mama, dann wirst Du ja bestimmt auch ganz schnell hintereinander zum ersten und zum zweiten Mal Oma".

du bist nicht die erste, die das sagt
Der Etikette wegen: Natürlich wünsche ich das den beiden auch nicht!

Danke für die vielen aufmunternden Worte!!!

Gefällt mir

13. Februar 2014 um 16:12
In Antwort auf hildeoff

Schon klar
dass auch andere Menschen in diesem Jahr heiraten. Aber wie gesagt: Das lässt mich völlig kalt!
Es liegt einfach an dieser Person und, dass wir sowas vorher schon vermutet haben.

Sie hat übrigens auch schon einen Wettbewerb bzgl. des ersten Enkelkindes gestartet: "Ach Mama, dann wirst Du ja bestimmt auch ganz schnell hintereinander zum ersten und zum zweiten Mal Oma".

du bist nicht die erste, die das sagt
Der Etikette wegen: Natürlich wünsche ich das den beiden auch nicht!

Danke für die vielen aufmunternden Worte!!!

Also
ich glaube die Gute sollte mal überlegen weswegen man heiratet und Kinder bekommt - sofern es ein Wettbewerb ist WILL ICH IHN GEWINNEN das ist doch total kindisches Verhalten.

Du aber selbst dass man dagegen nichts machen kann Aber ich verstehe dich, wenn es da eh Reibereien gibt dann ist es natürlich logisch dass dir das Thema dann erst recht sauer aufstößt. Du kannst es aber leider nicht ändern, du solltest dich bei diesem Kindergarten aber auch nicht anschließen. Egal wie schwer es fällt. Plant und genießt eure Hochzeit alles andere könnt ihr leider nicht ändern.

Ich hoffe nur dass das auch seine Eltern schnallen und nicht auf diesen "Wer ist die Erste"-Wettkampf-Zug aufspringen

Gefällt mir

13. Februar 2014 um 17:58
In Antwort auf cookiebacke

Also
ich glaube die Gute sollte mal überlegen weswegen man heiratet und Kinder bekommt - sofern es ein Wettbewerb ist WILL ICH IHN GEWINNEN das ist doch total kindisches Verhalten.

Du aber selbst dass man dagegen nichts machen kann Aber ich verstehe dich, wenn es da eh Reibereien gibt dann ist es natürlich logisch dass dir das Thema dann erst recht sauer aufstößt. Du kannst es aber leider nicht ändern, du solltest dich bei diesem Kindergarten aber auch nicht anschließen. Egal wie schwer es fällt. Plant und genießt eure Hochzeit alles andere könnt ihr leider nicht ändern.

Ich hoffe nur dass das auch seine Eltern schnallen und nicht auf diesen "Wer ist die Erste"-Wettkampf-Zug aufspringen

Ich hoffe einfach
dass es dem Rest der Familie genauso auffallen wird, wie es mir und meinem Freundeskreis direkt aufgefallen ist.

Mit den Eltern habe ich bisher noch nicht gesprochen, aber mein Verlobter bereits mit seinem Vater. Der ist laut Aussage von meinem Verlobten auch nicht sehr begeistert...

Mal sehen wie es sich entwickelt und ob da noch was kommt. Ich habe Ihr jedenfalls erst mal alle Aufgaben entzogen, da ich nichts von ihr haben möchte und mich auch über nichts freuen könnte, was sie gemacht hat.

Gefällt mir

14. Februar 2014 um 9:49
In Antwort auf hildeoff

Ich hoffe einfach
dass es dem Rest der Familie genauso auffallen wird, wie es mir und meinem Freundeskreis direkt aufgefallen ist.

Mit den Eltern habe ich bisher noch nicht gesprochen, aber mein Verlobter bereits mit seinem Vater. Der ist laut Aussage von meinem Verlobten auch nicht sehr begeistert...

Mal sehen wie es sich entwickelt und ob da noch was kommt. Ich habe Ihr jedenfalls erst mal alle Aufgaben entzogen, da ich nichts von ihr haben möchte und mich auch über nichts freuen könnte, was sie gemacht hat.

Mehr als Hoffen kannst du auch nicht
Aber mir persönlich würde das sehr eigenartig vorkommen und ich denke das wird bei euern Verwandten nicht anders sein

"Mit den Eltern habe ich bisher noch nicht gesprochen, aber mein Verlobter bereits mit seinem Vater. Der ist laut Aussage von meinem Verlobten auch nicht sehr begeistert... "

Dein Schwiegervater ist nicht mit seinem Sohn einverstanden? Oder verstehe ich das falsch?

Na ja sie wird ja eh keinen Kopf für DEINE Hochzeit haben und dementsprechend würden die Resultate der Aufgaben die du ihr übergibst auch aussehen, dementsprechend ist das schon ganz richtig.

Da dein Schatz da auch hinter dir steht wird er ja nicht plötzlich intervenieren und sagen "aber meine Schwester wollte das doch machen..." Verteile die Aufgaben lieber an deine Freunde und eure Trauzeugen und deine Eltern, und wenn die Eltern deines Freundes sich auf eure Hochzeit konzentrieren können dann können die ja auch etwas dazu beisteuern.

Gefällt mir

19. Februar 2014 um 12:43

Update...
Heute kam die Einladung für die Hochzeit meiner Bald-Schwägerin.
Wer hätte das gedacht? Sie sieht fast genauso aus wie unsere... Gleiche Farbe, gleicher Aufbau der Bilder, gleicher Aufbau des Textes.

Und dazu noch ein Spruch, über den ich etwas schmunzeln musste:
"Voller Spannung erwartet,
auf vielfachen Wunsch
und doch aus eigenem Willen"

Was wollen sie uns damit sagen?

Gefällt mir

19. Februar 2014 um 14:10
In Antwort auf hildeoff

Update...
Heute kam die Einladung für die Hochzeit meiner Bald-Schwägerin.
Wer hätte das gedacht? Sie sieht fast genauso aus wie unsere... Gleiche Farbe, gleicher Aufbau der Bilder, gleicher Aufbau des Textes.

Und dazu noch ein Spruch, über den ich etwas schmunzeln musste:
"Voller Spannung erwartet,
auf vielfachen Wunsch
und doch aus eigenem Willen"

Was wollen sie uns damit sagen?

Na die
Dame kann wohl nichts eigenständiges hin bekommen ha? Wenn sie sich schon an eurer Einladung orientiert ist das echt billig. Da denke ich dass sie das bei ihrer Hochzeit genauso handhaben wird, weil sie halt auch gar nicht genug Zeit hatte um ZU DENKEN

Demenstsprechend würde ich irgendwas bei eurer Hochzeit machen das sie nicht kopieren oder was in dieser kurzen Zeitspanne von einem Monat nicht zu organisieren ist^^ Ist vll. ein bisschen gehässig aber die weiß ja offenbar selbst nicht was sie wirklich will, mal ganz abgesehen von der Tatsache dass sie im Mittelpunkt stehen will!

Und diesen Text findet man im Internet zu Hauf, also hat sie selbst den kopiert

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen