Home / Forum / Hochzeit / Schwiegereltern sollen bei uns einziehen?

Schwiegereltern sollen bei uns einziehen?

1. Januar 2014 um 18:55

Er will vieles schneller?
Hallo an alle,
ich brauche mal eure meinung zu folgendem:
Ich wollte demnächst heiraten, aber in den letzten Tagen merke ich das mein Mann in Spee, irgendwie ein paar Sachen möchte die mir selbst nicht so zusagen. 1. Seine Eltern sollen bei uns wohnen 2. er möchte 3 monate nach der hochzeit schon kinder.(hier sollte ich vllcht. sagen, dass ich bis zur Ehe abwarte)

Meine erste Reaktion war, ihn halt darauf anzusprechen, ob es nicht vllcht. auch schön wäre, wenn sie in der selben Straße wohnen würden, oder meinetwegen im selben haus in einer anderen Wohung. Fand er nicht so toll, er liebt sie und möchte sie um sich haben.

Mit dem Kind: ich bin jetzt 21 und wollte noch studieren und auch so erst einmal mit meinem Partner zusammenwachsen. Um dann letztlich auch ein stabiles Elternpaar zu sein! und auch so! nicht gleich so viel auf einmal. ich habe ihm gesagt das 4-5 Jahre warten doch auch gut wären, damit ich auch mein studium abschließen könnte.Seine Reaktion: er feilscht um monate. Ok, drei monate! acht? na gut ein jahr!

Ich weis nicht, ich fühle mich etwas unwohl inzwischen.Ich habe dann gesagt, dass ich denke wir sollten noch mal darüber nachdenken, bei all den unterschiedlichen Vorstellungen. Und das ich nicht verstehe was die Hektik mit den Kindern soll. Ich bin 21 er 32. Und die Familie ist auch nicht finanziell gezwungen zusammen in nem Haus zu wohnen. (mum und dad haben beide doktortitel). Ich verstehe nicht warum man so arg nah zusammen sein muss, 24 stunden. Letzter Stand: ich war schon dabei die Sache zu känzeln, und dann meinte er wir machen alles wie ich es möchte. Das hatte auch noch Vorstufe: Ok, auf zwei etagen, die wohnen unten wir oben. Ok, jeder hat sein eigenes Bad und Wohnzimmer. Bis wir dann irgendwann bei 2 separaten wohungen angelangt waren. Am Anfang begründete er seinen Wohnwunsch noch damit, dass in Kanada nicht so viele Mietwohnungen zu haben seien und die Leute dort eher Häuser kaufen würden.

Ich merke, dass ich ihm das A nicht mehr ganz abnehme, dass dann wirklich alles so läuft. Ich würde auch mit ihm in Kanada leben und könnte(was ich ihm nicht unterstellen möchte) allein in einem fremden Land wenig machen, wenn er doch sofort Kinder möchte und die Eltern einziehen lässt. Und B habe ich ihm gesagt, dass es für ihn selbst vllcht. auch nicht so schön und "glücklich machend" ist die eigenen Wünsche aufzugeben(oder zurückzustellen für Jahre). Ich glaube nicht, dass das so funktioniert. Und das eine Beziehung, in der Mann so viel aufgibt noch so schön ist. Und ich fürchte etwas, dass er darauf warten würde. Er sagt öfters Dinge wie: Du wirst sehen du wirst noch als erstes Wollen. Oder: warte mal ab, am Ende wirst du mich bitten sofort Kinder mit mir zu haben?! Da denke ich mir nur: Nee, so früh bestimmt nicht

Was meint ihr dazu? Ich habe mich eigentlich darauf gefreut ihn zu heiraten, aber Ihn heiraten, nach Kanda gehen, mit ihm zu leben, dann noch mit den Eltern und noch eine schwangerschaft dazu und studieren.... bisschen viel AUF EINMAL.

Das studieren: findet er gut, aber er hat meiner Ansicht nach völlig falsche Vorstellungen davon. Seine Mutter machte noch ihren Doktortitel, als sie ihn und seinen Bruder hatten. Aber da ist ein Unterschied zwischen einem Neugeborenen und zwei Zehnjährigen!!!

Ich würde mal gerne eure Meinung wissen. Er gibt sich so Mühe, aber ich habe irgendwie nicht mehr so ein gutes Gefühl.

Mein Hauptthema ist: Er ist ja jetzt bereit auf den gemeinsamen Haushalt zu verzichten und auf Kinder zu warten. Aber wie ernst kann ich das nehmen? Nicht das man sowas nur sagt um die Frau zu halten? (er ist übrigens schon in Kanada, er arbeitet dort)

Mehr lesen

3. Januar 2014 um 2:04

Ich würds nicht tun..
hey,

zu allererst: so sehr ich meine Schwiegereltern in spe liebe- bevor ich mit ihnen zusammenziehe ERSCHIEßE ich mich.

Das klappt schon meistens nicht wenn man früher nah zusammen lebte oder zu Mann+ Eltern dazuzieht. Allein in einem fremden Land würd ich das NIEMALS tun.

Zweitens: dein Verlobter hat dich nicht zu drängen wann ihr Kinder bekommt Auch wenn es eine gemeinsame entscheidung ist- DU hast das letzte wort. Immerhin gibst DU einiges auf, nicht er.

Alles in allem habe ICH das ungute gefühl er möchte ein "heimchen" aus dir machen. schön brav Kinder bekommen, bitte nicht zu viel arbeiten. Und das in einem fremden Land- das wird für DICH eine katastrophe.

Und meine ganz ganz persönliche meinung: wenn mein Partner mit seinen eltern zusammenziehen möchte kann er das gerne tun- aber ohne mich. Ich will nen Mann und kein Muttersöhnchen.


Mein Fazit: ich würd ihm noch mal deutlich sagen- eltern ziehen NICHT mit ein. Kinder bekommt ihr wenn ihr BEIDE es wollt.

Und leg dir geld zur seite- dass du im Notfall deine Sachen packen und heimkehren kannst! Nicht dass du dann unglücklich aber ohne einen cent in der Tasche in Kanada sitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen