Home / Forum / Hochzeit / Schwiegereltern verderben hochzeitsvorfreude

Schwiegereltern verderben hochzeitsvorfreude

3. Januar 2014 um 19:27

Hallo liebe Bräute,

ich muss mich hier mal über meine Schwiegereltern in spe aufregen:

Mein Verlobter und ich sind seit etwas über einem Jahr zusammen, wohnen auch so lange zusammen und werden dieses Jahr im Mai heiraten. Ich bin 23 und er 26 Jahre alt und wir sind uns unserer Sache sehr sicher.

Der Knaller kam gestern von seinen Eltern und seiner Schwester. Mein Schatz und seine Eltern sind Raucher. Seine Eltern, seine Schwester und ich waren gestern mit deren Auto unterwegs nach Luxemburg, um Tabak zu holen. Mein Schatz konnte nicht mit, da er arbeiten musste. Auf der Fahrt nach Luxemburg meint seine Schwester zu mir: "Ach ja wegen eurer Hochzeit wollt ich nur sagen, dass ich komm." Fand ich erst sehr schön, dann sagte sie im nächsten Atemzug:"Sag mal, bist du dir eigentlich sicher mit der Hochzeit mit dem Alex? Ich glaub nämlich, du willst das gar net. Ich glaub, du sagst nur Ja und Amen." Hallo??? Was sollte das denn? Natürlich will ich ihren Bruder heiraten. Sonst hätten wir wohl kaum schon die Einladungskarten rausgeschickt, das Hochzeitskleid schon bezahlt, mit dem Restaurant und der Kirche gesprochen und mit dem Fotograf einen Termin vereinbart!!

Ich freue mich sehr auf die Hochzeit. Ja, ich muss zugeben, dass ich eher so eine zurückhaltende Person bin. Ich bin nicht so eine Labertasche und geh direkt auf jeden zu. Ich bin eher der ruhige Typ, was aber nicht heißt, dass ich mich nicht auf die Hochzeit freue. Wenn ich mir unsicher wäre, hätte ich das schon längst mit meinem Schatz besprochen.

So, dann waren wir nachmittags wieder zu Hause von Luxemburg bei meinen Schwiegereltern in spe (also ich, die Schwester meines Schatzes und die Schwiegereltern). Dann meinte mein Schwiegervater auf einmal genau das selbe zu mir, was seine Tochter 3 Stunden vorher zu mir sagte! Er hat genau das gleiche gesagt! Und obwohl er nicht gehört haben kann, was seine Tochter und ich hinten im Auto geredet haben (Radio lief, Fenster war auf). Da hab ich echt gedacht ich bin im falschen Film. Mein Schwiegervater meinte: "ja, seid ihr euch wirklich sicher? Und wart ihr schon beim Notar gewesen? "(Mein Schwiegervater will unbedingt, dass wir zum Notar gehen und Gütertrennung machen.) Das seh ich ja auch ein das mit der Gütertrennung, aber mein Verlobter und ich sind nicht Rockefeller und haben nicht die 500 Euro um einen Notar zu bezahlen.

Dann meinte auch meine Schwiegermutter: "Ja, wenn du beim Standesamt dann alleine rausgehst, dann sind wir dir auch net böse, wir verstehen das total." Ey, da hab ich echt gedacht: Gehts noch? Ich meine ich liebe deren Sohn ja über alles und will ihn ja auch heiraten. Und dann haben meine Schwiegereltern mich noch ein paar mal gefragt, ob ich mir denn wirklich sicher sei mit der Hochzeit. Meine Schwiegervater sagte dann auch:" Ja, der Alex braucht ne Frau, die sich durchsetzen kann, die quasi "die Hosen anhat." Und ich bin nicht so der Typ, der auf den Tisch haut. Mein Schatz und ich kommen wunderbar miteinander klar. Und er sagte: "Ja, der Alex wollte schon jede Freundin die er hatte heiraten, deswegen haben wir das mit euch nicht ernst genommen."

Ich mein, Hallo? Wenn wir es nicht ernst gemeint hätten, hätten wir dann schon die Einladungskarten rausgeschickt und alles schon geplant bzw. gekauft??? Jetzt wo wir schon fast fertig mit planen sind und fast alles unter Dach und Fach ist, fällt denen auf einmal ein: oh, die meinen es ja doch ernst." Das macht mich so wütend, dass ich/wir über monate nicht für voll genommen wurden. Muss man erst 8 Jahre zusammen sein bevor man heiraten darf???

Der Knaller ist aber, meine Schwiegermutter hat ca. 3/4 Jahr, als wir mal erwähnten, dass wir heiraten wollen, zu uns gesagt: "Ja, ihr müsst euch sicher sein, dass ihr heiraten wollt. Ich werde euch da nicht reinreden. Ihr müsst das wissen." Fand ich damals echt cool von ihr, dass sie das sagte und jetzt sagt sie genau was anderes!

Ich hab mich da gestern bei meinen Schwiegereltern wie im Kreuzverhör gefühlt! Ich hab mir echt gedacht, "Na toll, jetzt weiß seine ganze Familie wie die denken, seine Schwester weiß ja auch schon bescheid." Abends kam dann die andere Schwester von meinem Schatz (er hat 2 Schwestern) und ich dacht mir noch so:"Die sagt jetzt bestimmt genau das selbe zu mir." Aber zum Glück war die ganz "normal".

Als ich das meinem Schatz per SMS geschrieben hab, war der sauer auf seine Eltern und seine Schwester sowas zu mir zu sagen. Er wusste gar nicht, dass seine Eltern/Schwester mit mir reden wollen und er dachte, es sei alles bestens. Er schrieb mir dann auch, dass seine Schwester für ihn "gestorben" sei und er mit seinen Eltern erstmal keinen Kontakt möchte.

Normal komm ich mit seinen Eltern super aus und auch mein Schatz telefoniert mit seinen Eltern ungefähr jeden 3. Tag und wir sind auch oft zu Besuch bei denen.

Jetzt ist meine Vorfreude für die Hochzeit iwie total dahin und ich denk mir: "super, meine Schwiegereltern machen eigentlich nur Gute Miene zum bösen Spiel"

Was denkt ihr darüber?

Ganz liebe Grüße, eure Sunny Peach

P.S.: sorry wenn es so lang geworden ist, aber ich musst hier mal meine Wut ablassen.

Mehr lesen

3. Januar 2014 um 19:50

Oh
Oh mein Gott
Erst einmal mein herzliches Beileid!
Wie alt ist denn die Schwester? Ist sie schon erwachsen?

Aber diese Anspielungen sind schon recht eindeutig. Die wollen nicht das du ihren Sohn heiratest. Wahrscheinlich denken sie, dass du nicht gut genug wärst. Ist ein typisches Eltern-Komplex.

Sprich offen mit deinem Partner darüber, dass der das mit denen klären soll.

WENN er dann rumdruckst und DICH übergehen will / seine Eltern beschützt (jaja meinen die nicht so, bla bla), dann solltest du überlegen, ob du es nicht beendest... weil dann wär es ein Muttersöhnchen.

Ich wünsch euch beiden eine schöne Hochzeit und schei** auf die Eltern ... EURE Liebe ist das wichtigste

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2014 um 22:25

Mh.
Mach dir deshalb nicht so viele sorgen. natürlich ist es echt scheiße von denen, besonders jetzt wo ihr ja bereits alles fertig geplant habt.
Aber du heiratest ja Ihn und nicht die Eltern bzw. die Schwester, und solange er sich zu dir bekennt und hinter dir steht ist alles okay.
Und sobald Ihr erst einmal verheiratet seit werden die bestimmt ihren Mund halten.
Lass dir deswegen nicht die Hochzeit versauen, Das ist euer Tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2014 um 9:41

Vielen dank
Für eure Worte. Mein Verlobter steht voll und ganz hinter mir und er versteht auch nicht was das jetzt von seiner Familie sollte. Die ganze Zeit kam von denen nix negatives bzgl. Hochzeit und jetzt wo schon quasi alles unter Dach und Fach ist, kommen die.

Muss man erst 8 Jahre zusammen sein, um heiraten zu dürfen wie seine kleine Schwester?

Mein Verlobter hat auch gesagt, jetzt versteht er warum sein Stiefbruder den Kontakt zu seinem Vater abgebrochen hat. Als sein Stiefbruder damals seine Freundin geheiratet hat, war sein Vater und seine Stiefmutter (also die Mutter meines Verlobten) auch dagegen. Ich kenne diesen Stiefbruder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2014 um 14:21

Mach dir nicht so viele gedanken...
Zieht euer Ding durch. Sehr schön finde ich es, dass du so offen mit deinem Freund über die Vorfälle gesprochen hast und der bedingungslos zu dir hält.

Ihr seid euch eurer Sache sicher und NUR darum geht es.

Was andere wollen bzw. sagen, kann euch schnurz egal sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen