Home / Forum / Hochzeit / Schwiegermutter ausladen, aber wie?

Schwiegermutter ausladen, aber wie?

3. April 2013 um 16:03

Hallo Zusammen,

ich bin ein wenig ratlos und hoffe ihr könnt mir helfen.
Ein wenig zur Vorgeschichte:
Mein Verlobter und ich kennen uns bereits 19 Jahre und sind seid 4 Jahren zusammen. Wir werden im Juli diesen Jahres heiraten und stecken auch schon voll in den Planungen und Vorbereitungen.
Nun gibt es ein Problem mit seiner Mutter. Sie ist ein wenig "kauzig" und interessiert sich null für unsere Hochzeit. Ganz im Gegenteil. Es wirkt sogar so, als ob sie verzweifelt nach einem Weg sucht ihm die Hochzeit mit mir auszureden. Sie meint auch immer noch er sei 12 und nicht schon 31. So behandelt sie ihn nämlich. Ihm ist das immer super peinlich und unangenehm. Allerdings ist sie beratungsresistent und versteht es nicht (oder will es nicht verstehen) Er steht allerdings voll auf meiner Seite und denkt nicht im Traum daran ihrem Wunsch nachzukommen. Wenn wir sie zu besonderen Anlässen zu uns einladen muss er sich immer um sie kümmern und wehe er tut das nicht oder hilft mir in der Küche bei den Vorbereitungen fürs Abendessen ist sie eingeschnappt und geht spazieren. Dann beschwert sie sich, dass sie nicht mit einbezogen wird, macht aber auch keine Anstalten mal zu fragen. (ich habe alles versucht sie mit einzubeziehen und habe tapfer jede Spitze die sie mir entgegengebracht hat runter geschluckt, aber sie ist nicht einmal in ein Gespräch bezüglich des aktuellen Standes der Vorbereitungen mit eingestiegen.)
Mein Verlobter versteht sich blendend mit meinen Eletrn und sieht sie auch als die Familie die er nie hatte.
Nun waren wir vorletzten Freitag noch mal in dem Laden, wo ich mein Brautkleid hängen habe und haben noch mal nach einem Kleid für meine Ma und nach einem Outfit für mich fürs Standesamt geschaut und auch fleißig gefunden
Wir haben sie auch mitgenommen, da wir uns große Sorgen um ihr Outfit am Tage X machen. Sie hatte dann bei einem vorher stattgefundenen Gespräch gesagt, dass sie gerne mitmöchte, wenn wir noch mal in den Laden fahren, um auch für sie ein passendes Outfit zu finden. Gesagt getan! Dort hat sie uns allerdings mega blamiert und mich rasend wütend gemacht. Sie ist durch den Laden spaziert und hat nicht ein einziges Teil auch nur mal angschaut. Nachdem sie auch in der Herrenabteilung war, setzte sie sich zu meiner Ma, weil ich mittlerweile am probieren war und packte : EINEN SCHOKOMÜSLIRIEGEL aus und ass den in dem Laden und schmiss dann auch noch die Krümel auf den Boden.
Unsere Verkäuferin hat mich und meine Ma beruhigt und gesagt das alles gut sei, aber mir war es sehr sehr peinlich.
Nun denn... ich hatte ein wenig gehofft, dass sie mal fragt ob sie mein Brautkleid, was ja dort hängt, mal sehen könnte aber Fehlanzeige.
Nachdem ich zu Hause alles meinem Freund erzählt habe, war er auch maßlos enttäuscht und wütend über das Verhalten seiner Mutter. Nun sind wir uns einig, dass wir sie maximal zum Standesamt dabei haben wollen aber nicht zur kirchlichen Trauung und anschließenden Feier. Denn wir wissen ganz genau, dass sie ihn blamieren und lächerlich machen wird und uns den Tag ruinieren wird.
Wir wissen aber nicht wie wir das machen sollen. Hat einer von Euch da Erfahrungen gemacht und kann mir vielleicht nen Rat geben? Bin super unschlüssig. Ich bin da sehr direkt veranlagt mein Freund ist da eher der diplomatischere von uns beiden

Vielen Dank schon mal im Vorfeld und danke das ihr Euch das angehört habt, aber das musste einfach mal raus. ( und das ist nur ein Teil dessen, was sie immer alles abzieht )

Liebe Grüße

Mehr lesen

3. April 2013 um 16:26

Ohhh ganz schön schwierig
Du bist in einer echt schwierigen Situation. Ich denke ich würde das selbe tun, wenn ich an deiner Stelle wäre. Setzt euch ruhig mit ihr zusammen an einen Tisch. Dann erklärt ihr die Lage. Sie wird sicherlich nicht begeistert sein, aber versuche ihr dein Anliegen zu erklären. Gebt ihr vielleicht noch die Chance doch zu kommen, wenn sie verspricht, dass sie sich zusammenreißt und euch nicht blamiert.

Mehr kann ich dir leider nicht raten
Liebste Grüße, Almacia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2013 um 20:58

Hallo
Habt ihr die einladungen schon verteilt?
Ich würde ihr wenn dann nämlich nur eine fürs standesamt machen.
Würde aber auch direkt und ehrlich zu ihr sein.
Mutter hin oder her.
Sie ist alt genug. Da brauch sie auch nicht beleidigt zu sein.
In einer hichzeitsgruppe wo ich drin bin gabs auch ein paar die die mutter vom mann nicht eingeladen haben.
Die haben es ihr auch direkt gesagt.
Aber der mann stand zu seiner frau. Da das ja auch seine neue familie war.

Drück dir die daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 15:18

Ich kann...
dir zwar nicht weiterhelfen, aber ich kann dir sagen... du bist nicht allein... denn bei mir war es genau das selbe mit meiner Schwiegermutter... Sie ist schon ziemlich komisch... um das nett auszudrücken...

auf jedenfall ist mein Mann vor der Hochzeit nochmal zu seiner Mutter gefahren und hat ihr gesagt, dass sie seine Entscheidung mich zu heiraten akzeptieren soll... Und was eigentlich mit ihr los ist...

Ich hätte sie damals am liebsten sofort ausgeladen, aber wegen meinem Mann hab ichs nicht gemacht...

Standesamtlich haben wir dann sowieso allein geheiratet, also da war niemand mit, also konnte sie da kein Ärger machen.

Am gleichen Tag dann noch kirchlich geheiratet... Und als hätte der liebe Gott meine Gebete erhört als ich in die Kirche kam, war von meiner Schiegermutter keine Spur... bis heute gabs lediglich eine Geburtstagssms für meinen Mann und sonst kein Lebenszeichen mehr von ihr.... (die Hochzeit ist jetzt ein dreiviertel Jahr her)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen