Home / Forum / Hochzeit / Schwiegermutter - Terror - Wahnsinn

Schwiegermutter - Terror - Wahnsinn

8. März 2007 um 22:32

Die Mutter meines Freundes war am Anfang ganz nett
nur hatte ich immer ein etwas komisches Gefühl
weil Sie alles mitbekommen wollte und da auch
totalen Anspruch drauf erhebt. Sie mußte vom
Anfang an alles wissen, ob ich Kinder will.
Das hat ihr mein Freund auch schön brav gleich erzählt.
Er erzählt ihr eigentlich so gut wie alles. Was bei uns läuft. Naja gut. das betrifft meinen Freund. Nur jetzt fängt sie an über
mich zu lästern, daß ich komisch wäre wie ich mich verhalte, zu wenig kontaktfreudig und sie hetzt
auch die Schwester meines Freundes auf.Das ich
mich so komisch verhalte und ich müsse mich ändern.
Das geht mir einfach auf den Keks. Oft krieg
ich schon Migräne deswegen.
Kennt ihr sowas?
LG Tamira

Mehr lesen

10. März 2007 um 14:22

Filzelfee
Alien, das ist gut. Meine hat am Anfang auch so geschaut, wie wenn se was von mir erwartet und
jetzt möchte Sie am liebsten uns jeden Sonntag zum Essen einladen. Und wenn man nicht kommt,
weil man mal Zeit für sich möchte ist das
etwas ein Problem, weil mein Freund gern hingeht.
Ich mag halt nicht jeden Sonntag zu meiner ZSM.
Hilfe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2007 um 18:18

Oh je...
Hey du Arme. Ich war vier Jahre lang mit meinem Freund zusammen. Er wohnte mit 28 Jahren noch daheim, hatte sein "Kinderzimmer" neben dem Schlafzimmer seiner Eltern und ich wollte am Ende auch gar nicht mehr da hin fahren, weil mich seine Mutter nicht mochte. Das Clevere von ihr war: Vornerum bei mir hat sie geschleimt, wie gern sie mich doch hätte und hinten herum hat sie bei meinem Freund nur über mich gelästert. Was ich alles nicht könne, ich sei zu schüchtern zu zurückhaltend, zeige zu wenig Initiative und und und. Ich war nach diesen Jahren nervlich am Ende, kann ich euch sagen. Ich bin auch 28 Jahre alt und habe mir nach dieser Beziehung geschworen, lieber alleine zu leben. 100 Prozent. Ich wollte keine Schwiegermutter mehr über mir schweben haben. Das ist jetzt 9 Monate her. Jetzt habe ich einen total lieben Kerl kennen gelernt, der sich emotional von seiner Mutter genug distanziert hat. Ich gebe dir echt nen Tipp: Wenn du dich dort nicht wohl fühlst und du dich nervlich kaputt machst, dann geh da nicht mehr hin. Ich weiß ja nicht, wie schlimm das für dich ist. Wenn sich dein Freund nicht KLAR UND EINDEUTIG hinter dich und deine Gefühle stellt, dann kannst du gleich Schluss machen. Mein purer Erbst. Weil: Besser wird das nicht! Wenn die Jungs sich nicht gleich hinter ihre Freundin stellen, sondern die Mutter auf den Unantastbarkeitstrohn stellen, dann hast du als Freudin immer verloren. Sorry, ist leider sehr ernüchternd. Aber als reingschmeckte Freundin bist du chancenlos gegen eine gehässige Alte....




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 9:17

Ohjeh
Ich kenne das Problem zu gut. Meine Schwimu kommt immer unangemeldet vorbei, obwohl ich ihr schon zig-tausendmal gesagt habe, dass sie sich bittee vorher anmelden soll. Doch sie will ja immer nur kurz was bringen, wissen, sagen, holen... . Ich habe auch immer das gefühl dass sie mich nicht leiden kann. Sie hat mich auch schon zur Sau gemacht, als ich mit meinem Freund streit hatte. Sie kannte natürlich nur seine sehr einseitige Erzählung über unseren Streit. Hi, hi einmal hat sie gefurzt und mich dann von der Seite von oben nach unten tadelnd angeschaut, als ob ich es gewesen wäre. Leider ist die ganze Sache gar nicht so witzig, wei mein Freund sie über alles liebt. Wir streiten uns ständig wegen seiner Mutter, weil sie sich in alles einmischt und ihre Nase überall drin haben will. Ich habe auch immer Kopfschmerzen desswegen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 12:41
In Antwort auf alpha_12479540

Ohjeh
Ich kenne das Problem zu gut. Meine Schwimu kommt immer unangemeldet vorbei, obwohl ich ihr schon zig-tausendmal gesagt habe, dass sie sich bittee vorher anmelden soll. Doch sie will ja immer nur kurz was bringen, wissen, sagen, holen... . Ich habe auch immer das gefühl dass sie mich nicht leiden kann. Sie hat mich auch schon zur Sau gemacht, als ich mit meinem Freund streit hatte. Sie kannte natürlich nur seine sehr einseitige Erzählung über unseren Streit. Hi, hi einmal hat sie gefurzt und mich dann von der Seite von oben nach unten tadelnd angeschaut, als ob ich es gewesen wäre. Leider ist die ganze Sache gar nicht so witzig, wei mein Freund sie über alles liebt. Wir streiten uns ständig wegen seiner Mutter, weil sie sich in alles einmischt und ihre Nase überall drin haben will. Ich habe auch immer Kopfschmerzen desswegen...

Diese Schwiegermütter
ich weiß, dass da mein Freund endlich Stellung beziehen sollte. Doch er meint immer, dass sei ein Kampf zwischen Hennen und er als Gockel solle sich da nicht einmischen. Aber ich möchte ja nicht mit seiner Mutter streiten, sondern nur meine Privatsphäre gewahrt wissen. Früher war es ganz schlimm, als er noch zu Hause gewohnt hat. Dann ist sie ständig in seine Wohnung gekommen und hat meine Katze zu sich geholt, oder sonst was, obwohl ich auch das nicht wollte. Wenn ich kam, hat sie mich I M M E R in der Türe abgepasst und ausgefragt. Das kam so weit, dass ich gar nicht mehr zu ihm gegangen bin. Dann sind wir zusammen in ein anderes Haus gezogen. Mittlerweile wohne ich aber wieder in meiner Wohnung, weil ich das einfach nicht aushalte. Ich komme nur noch am WE und nicht mal die 2 Tage in der Woche, kann sie uns in Ruhe lassen. Wie gesagt, ihn stört das nicht. Ihm wäre es am liebsten, wenn sie immer da wäre. Aber wenn sich nichts ändert wird er mich ganz verlieren. Ich denke ich könnte sie besser ertragen, wenn sie mich wie eine Erwachsene behandeln würde, aber sie sagt Dinge zu mir wie:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2007 um 15:53
In Antwort auf alpha_12479540

Diese Schwiegermütter
ich weiß, dass da mein Freund endlich Stellung beziehen sollte. Doch er meint immer, dass sei ein Kampf zwischen Hennen und er als Gockel solle sich da nicht einmischen. Aber ich möchte ja nicht mit seiner Mutter streiten, sondern nur meine Privatsphäre gewahrt wissen. Früher war es ganz schlimm, als er noch zu Hause gewohnt hat. Dann ist sie ständig in seine Wohnung gekommen und hat meine Katze zu sich geholt, oder sonst was, obwohl ich auch das nicht wollte. Wenn ich kam, hat sie mich I M M E R in der Türe abgepasst und ausgefragt. Das kam so weit, dass ich gar nicht mehr zu ihm gegangen bin. Dann sind wir zusammen in ein anderes Haus gezogen. Mittlerweile wohne ich aber wieder in meiner Wohnung, weil ich das einfach nicht aushalte. Ich komme nur noch am WE und nicht mal die 2 Tage in der Woche, kann sie uns in Ruhe lassen. Wie gesagt, ihn stört das nicht. Ihm wäre es am liebsten, wenn sie immer da wäre. Aber wenn sich nichts ändert wird er mich ganz verlieren. Ich denke ich könnte sie besser ertragen, wenn sie mich wie eine Erwachsene behandeln würde, aber sie sagt Dinge zu mir wie:

Diese Schwiegermütter
"zieh nicht so ein wüstes Gesicht hin" zur Begrüßung. Oder sie fragt mich über meine Krebskranke Mutter aus, und fragt und fragt und gibt keine Ruhe bis ich den Tränen nahe bin. Ich denke Mütter die nicht total egoistisch sind geben ihren Sohn frei, dass er eine Mann/Frau Beziehung zu einer anderen Frau aufbauen kann. Gerne würde ich meine Schwimu als Gast begrüßen, wenn sie nicht so respektlos wäre, sich an Grenzen und Abmachungen halten würde und sich einfach anmelden würde bevor sie kommt. Das versteht leider weder sie noch mein Freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2007 um 14:43

Das Schwiegermonster
Toll, mein erster Beitrag und schon genau mein Thema
Binseit 2 Jahrenverheiratet, seit 8 Jahrenmit ihm zusammen und unser größtes Problem ist seine Mutter.
Ihre Kinder sind ihr Lebensinhalt. Sie will am liebsten alles über sie wissen und sie sollen so oft wie möglich bei ihr sein.
Das schlimme ist, dass mein Mann sich total von ihr bemuttern lässt obwohl er schon 34 ist. Er kann keine Entscheidung ohne sie treffen. Klar,ich frage meine elternauch gelegentlich um Rat, aber ob ich dann mache, was sie sagen ist was anderes. Er dagegen tut immer das, was mutti sagt. Wenn sie anruft springt er, wenns eine interessante Entwicklung in unserem oder seinem Leben gibt ruft er zuerst seine Mutter an. Dann irgendwann erzählt er es auch mir. Ich weiß, dass sie mich nicht mag, denn ich entspreche so gar nicht ihrer Traumschwiegertochter: Einem Heimchen am Herd, das jedes Jahr ein Kind in die Welt setzt.
Wahrscheinlichfragensich jetzt alle, warum ich meinen Mann dann geheiratet habe. Weil ich ein unverbesserlicher Optimist bin und dachte, irgendwann, wenn wir so richtig zusammengehören, wird sich das wohl ändern. Das ist leider nicht der Fall. Und deswegen gehts mir oft sehr schlecht.
Ich habe auch ein sehr enges Verhältnis zu meiner Mutter, aber sie lässt mich eben auch los. Gerade dafür liebe ich sie, dass ich meine eigenen Erfahrungen machen kann, aber immer wieder zurückkommen kann, wenns mir schlecht geht, dass ich mit ihr Spaß haben kann und sie mich mein Leben leben lässt. So ganz anders als die SM. Das wäre alles nur halb so schlimm, wenn mein Mann da ein bisschen mehr auf meiner seite wäre. Aber da kann ich leider keine Unterstützung erwarten.
Ich dachte immer, ich bin vielleicht zu empfindlich, was diese Frau betrifft, aber mein mann hat noch zwei Brüder und deren Frauen beklagengenau das selbe an dieser Frau wie ich. Anscheinend hat sie das Gefühl, niemand sei gut genug für ihre Jungs...ich könnt mich jetzt stundenlang über das Thema auslassen. Bin jedenfalls froh, ein paar Gleichgesinnte gefunden zu haben. Denn alle meine Freundinnen schwärmen davon, wie toll sie sich doch mit den Müttern ihrer Männer/Freunde verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 9:17
In Antwort auf eleri_12505301

Das Schwiegermonster
Toll, mein erster Beitrag und schon genau mein Thema
Binseit 2 Jahrenverheiratet, seit 8 Jahrenmit ihm zusammen und unser größtes Problem ist seine Mutter.
Ihre Kinder sind ihr Lebensinhalt. Sie will am liebsten alles über sie wissen und sie sollen so oft wie möglich bei ihr sein.
Das schlimme ist, dass mein Mann sich total von ihr bemuttern lässt obwohl er schon 34 ist. Er kann keine Entscheidung ohne sie treffen. Klar,ich frage meine elternauch gelegentlich um Rat, aber ob ich dann mache, was sie sagen ist was anderes. Er dagegen tut immer das, was mutti sagt. Wenn sie anruft springt er, wenns eine interessante Entwicklung in unserem oder seinem Leben gibt ruft er zuerst seine Mutter an. Dann irgendwann erzählt er es auch mir. Ich weiß, dass sie mich nicht mag, denn ich entspreche so gar nicht ihrer Traumschwiegertochter: Einem Heimchen am Herd, das jedes Jahr ein Kind in die Welt setzt.
Wahrscheinlichfragensich jetzt alle, warum ich meinen Mann dann geheiratet habe. Weil ich ein unverbesserlicher Optimist bin und dachte, irgendwann, wenn wir so richtig zusammengehören, wird sich das wohl ändern. Das ist leider nicht der Fall. Und deswegen gehts mir oft sehr schlecht.
Ich habe auch ein sehr enges Verhältnis zu meiner Mutter, aber sie lässt mich eben auch los. Gerade dafür liebe ich sie, dass ich meine eigenen Erfahrungen machen kann, aber immer wieder zurückkommen kann, wenns mir schlecht geht, dass ich mit ihr Spaß haben kann und sie mich mein Leben leben lässt. So ganz anders als die SM. Das wäre alles nur halb so schlimm, wenn mein Mann da ein bisschen mehr auf meiner seite wäre. Aber da kann ich leider keine Unterstützung erwarten.
Ich dachte immer, ich bin vielleicht zu empfindlich, was diese Frau betrifft, aber mein mann hat noch zwei Brüder und deren Frauen beklagengenau das selbe an dieser Frau wie ich. Anscheinend hat sie das Gefühl, niemand sei gut genug für ihre Jungs...ich könnt mich jetzt stundenlang über das Thema auslassen. Bin jedenfalls froh, ein paar Gleichgesinnte gefunden zu haben. Denn alle meine Freundinnen schwärmen davon, wie toll sie sich doch mit den Müttern ihrer Männer/Freunde verstehen.

Schwierigkeitsmutter
Hallo Pinkemiezekatze. Ich finde deinen Beitrag sehr interessant und ich wünsche Dir herzliches Beileid. Wie Dir ging es mir auch so, dass ich am Anfang die Fehler bei mir gesehen habe und dachte ich bin zu empfindlich. Mitlerweile kann ich meinen Standpunkt besser vertreten. Im Prinzip geht es auch nicht darum, wer im Unrecht ist, sondern darum, dass der Andere respektiert wird. Wenn es das Bedürfnis einer jungen Frau ist unabhängig zu sein und eine "Privatsphäre" braucht, muss dies respektiert werden!!!! Es tut echt gut zu hören, dass es Gleichgesinnte gibt. ich dachte auch lange ich würde mit meinem Problem allein da stehen. Wenn du willst, können wir uns gerne per E-Mail austauschen. MabiK@gmx.de
Lieber Gruß
Svala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 11:59
In Antwort auf alpha_12479540

Schwierigkeitsmutter
Hallo Pinkemiezekatze. Ich finde deinen Beitrag sehr interessant und ich wünsche Dir herzliches Beileid. Wie Dir ging es mir auch so, dass ich am Anfang die Fehler bei mir gesehen habe und dachte ich bin zu empfindlich. Mitlerweile kann ich meinen Standpunkt besser vertreten. Im Prinzip geht es auch nicht darum, wer im Unrecht ist, sondern darum, dass der Andere respektiert wird. Wenn es das Bedürfnis einer jungen Frau ist unabhängig zu sein und eine "Privatsphäre" braucht, muss dies respektiert werden!!!! Es tut echt gut zu hören, dass es Gleichgesinnte gibt. ich dachte auch lange ich würde mit meinem Problem allein da stehen. Wenn du willst, können wir uns gerne per E-Mail austauschen. MabiK@gmx.de
Lieber Gruß
Svala

Schwimu
...Wäre übrigens auch schon, wenn sich mal Schwiegermütter äußern würden, würde gerne mal erfahren, wie die Dinge in ihren Augen aussehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2007 um 9:14
In Antwort auf alpha_12479540

Schwimu
...Wäre übrigens auch schon, wenn sich mal Schwiegermütter äußern würden, würde gerne mal erfahren, wie die Dinge in ihren Augen aussehen.

Schwiegermutter
Also, erstmal vielen Dank für Eure Meinungen,
fand ich echt toll, daß auch ein Mann
sich dazu dazu geäußert hat. Ich habe es jetzt für mich so gelöst. Ich habe zu meinen
Freund gesagt daß ich eine nette, freundliche junge Frau bin und wenn sie mich nicht leiden kann ist das nicht mein Problem.Seitdem ist Ruhe. Ich weiß aber, wenn mein Freund ein Problem hat auch in der Beziehung läuft er leider zu seiner Mutter und redet mit ihr darüber. Mich würde auch von den Männern interessieren, in welchem Maße findet ihr das in Ordnung?
Ich denke, wenn man Kinder hat kann das zum Problem werden. Nicht wegen seiner Mutter
sondern der Problembewältigung. Das macht mir Angst.
Danke für Eure Beiträge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2007 um 10:48
In Antwort auf sanda_12289813

Schwiegermutter
Also, erstmal vielen Dank für Eure Meinungen,
fand ich echt toll, daß auch ein Mann
sich dazu dazu geäußert hat. Ich habe es jetzt für mich so gelöst. Ich habe zu meinen
Freund gesagt daß ich eine nette, freundliche junge Frau bin und wenn sie mich nicht leiden kann ist das nicht mein Problem.Seitdem ist Ruhe. Ich weiß aber, wenn mein Freund ein Problem hat auch in der Beziehung läuft er leider zu seiner Mutter und redet mit ihr darüber. Mich würde auch von den Männern interessieren, in welchem Maße findet ihr das in Ordnung?
Ich denke, wenn man Kinder hat kann das zum Problem werden. Nicht wegen seiner Mutter
sondern der Problembewältigung. Das macht mir Angst.
Danke für Eure Beiträge!

Schwiegermutter
Also, erstmal vielen Dank für Eure Meinungen,
fand ich echt toll, daß auch ein Mann
sich dazu dazu geäußert hat. Ich habe es jetzt für mich so gelöst. Ich habe zu meinen
Freund gesagt daß ich eine nette, freundliche junge Frau bin und wenn sie mich nicht leiden kann ist das nicht mein Problem.Seitdem ist Ruhe. Ich weiß aber, wenn mein Freund ein Problem hat auch in der Beziehung läuft er leider zu seiner Mutter und redet mit ihr darüber. Mich würde auch von den Männern interessieren, in welchem Maße findet ihr das in Ordnung?
Ich denke, wenn man Kinder hat kann das zum Problem werden. Nicht wegen seiner Mutter
sondern der Problembewältigung. Das macht mir Angst.
Danke für Eure Beiträge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam