Home / Forum / Hochzeit / Trennung oder Hochzeit

Trennung oder Hochzeit

17. Januar 2008 um 11:45

Hallo ich und meine Freundin sind seit 7 Jahren ein Paar und ende Zwanzig. Seit einem halben Jahr sind wir verlobt und im Sommer wollen wir heiraten. War ich mir zumindest sicher bis vor drei Monaten. Seitdem quaelen mich fast taeglich Gedanken ob ich das richtige tue oder nicht. Habe ich nur Torschusspanik oder gehen wir doch noch in letzter Minute getrennte Wege?

Angefangen hat es mal wieder im Urlaub mit den Kumpels, alles war cool und ich habe Sie null vermisst, als Sie mich dann besuchte (auf Malta) war es irgendwie oede. Bei vorherigen Malen habe ich sie eigentlich auch nie besonders vermisst wenn ich alleine war da ich dann einfach super viel unternommen habe wenn wir dann aber wieder zusammen kamen hab ich mich immer sehr gefreut und ich fand es total toll. Generell war ich im Leben nie auf Partnerschaft angewiesen, eigentlich war ich immer viel lieber single und unabhaengig. Ich konnte nie verstehen das Leute eine Beziehung suchen weil sie ja so alleine sind. Unabhaengikeit war mir immer schon wichtiger als Geborgenheit, ich bin mir sicher das dies auch keine Frau wird aendern koennen.

Jetzt bei der Hochzeitssache stellt sich diese Frage der Freiheit mehr denn je. Ist eigentlich nicht so das ich mich eingeschraenkt fuehle (ist vielleicht ein wenig kompliziert wenn ich erst um 5 Uhr nach Hause kaeme, dies laesst sich aber verschmerzen). Das Problem das ich habe ist eher das ich mir nicht sicher bin ob ich wirklich keine andere Frau mehr in meinem Leben anfassen moechte. Bisher war ich immer absolut treu aber es gibt das so ein Teufel in mir der sich nach etwas Abenteuer sehnt grade wenn etwas heisses vorbei lauft.

Ich finde es beaengstigend das ich mich Ihr in letzter Zeit total ueberlegen fuehle und Sie mich nicht mehr so richtig begeistern kann. Ohne jetzt gross angeben zu wollen fuehle ich mich schoener, intelligenter, beruflich erfolgreicher. Diese selbstverliebtheit macht es natuerlich nicht einfacher.

Meine Gefuehle aendern sich zur Zeit staendig. Mal denke ich das ich alleine viel besser dran waere und denke ich muss heute Abend schluss machen, mal bin ich mir nicht sicher weil alles ok ist (ich habe an ihr auch eigentlich gar nichts auszusetzen) und die Trennung soo fuerchterlich schwer waere und manchmal unterhalte ich mich mit ihr und sie lacht und ich freue mich total das es ihr gut geht und mir geht es dann auch gut.

Die Trennund an sich waere so unglaublich schwer und kompliziert das ich gar nich drueber nachdenke moechte. Ich liebe Ihre Geschwister und Eltern, wir haben die gleichen Freunde, wir haben uns eine tolle Wohnung zusammen gebaut, wir teilen alles, haben unendlich tolle Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit, haben haufenweise moebel zusammen gekauft, leben in einer kleinen Stadt wir sind so gut aufeinander eingestellt das ein Leben allein fast unvorstellbar ist. Und Sie liebt mich so sehr und ich kann ihr einfach nicht das Herz brechen, Sie ist mir natuerlich so unendlich wichtig. Jetzt wo die Hochzeitsvorbereitungen in Gang sind erscheint die ganze Situation natuerlich noch viel absurder.

Ich denke schon das ich mit Ihr im Leben zusammen gluecklich werde aber tief in mir spuere ich dennoch den Drang ein anderes Leben zu leben. Da ich nun knapp 30 bin neigt sich die Zeit fuer Abenteuer ja auch irgendwann mal dem Ende zu.

Muss man fuer eine Hochzeit total euforisch sein und sich total drauf freuen? Dies kann ich wie ihr euch denken koennt nicht uneingeschraenkt mit Ja beantworten.

Vielleicht koennt Ihr mir ja mit Rat zur Seite stehen?

Danke!

Mehr lesen

17. Januar 2008 um 12:23

Hallo,
du hast dir doch im Grunde genommen die Antwort schon selbst gegeben. Für mich ist klar, wie du schreibst und formulierst, dass du diese Frau nicht heiraten kannst. Vielleicht ist es wirklich Torschlusspanik - möglich. Aber schon allein die Gedanken, die du hast, sagen doch, dass du so nicht weiterleben kannst. Wenn eine Beziehung rundum in Ordnung ist, dann hat man solche Gedanken nicht. Du vermisst sie nicht, wenn sie nicht da ist, du fühlst dich ihr überlegen, du fühlst dich schöner, erfolgreicher, du begehrst andere Frauen. Was für 'Beweise' möchtest du denn noch, dass eine Heirat ausgeschlossen ist? Zudem ist 30 kein Alter. Da hast du noch viel Zeit genug, um dich auszutoben. Vielleicht kommst du in ein paar Jahren dann zur Ruhe und findest eine Partnerin zum heiraten. Ich finde, du solltest auch deiner Freundin die Möglichkeit für eine Neuorientierung geben. Rücksicht darfst du da keine nehmen. Denn wenn ihr verheiratet seid, du unglücklich bist und dich dann von ihr trennst, dann bricht für sie auch die Welt zusammen. Also, tu es jetzt! Das bist du deiner Freundin und dir schuldig.

Alles Gute auf deinem weiteren Lebensweg
Strandnixe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 12:52

Die antwort ist nicht einfach...
Hallo Zackzick,

ihr seid seit 7 Jahren ein paar, das heißt, ihr kennt euch schon sehr gut.
ihr lebt eigentlich schon wie ein ehepaar.
deine befürchtungen sind absolut o.k. und ich denke, das es sogar gut ist, wenn du dir solche gedanken machst.
die frage ist, was ändert sich mit einem ehering?
ihr gebt euch das versprechen, ein leben lang füreinander da zu sein. in guten, als auch in schlechten tagen. so, wie ihr es bis jetzt schon gemacht habt.
kannst du dir auch ein kind mit ihr vorstellen?
ich denke, dass du euphorisch sein solltest. schließlich ist das der schönste tag in eurem leben!
nehmen wir mal an, du verschiebst die hochzeit.
nimmst bedenkzeit. aber die brauchst du eigentlich nicht mehr, denn nach 7 jahren müsste man eigentlich wissen, wen man an seiner seite hat. also, hochzeit oder trennung. hast du mal mit ihr darüber geredet?
vielleicht hat sie auch ängste? vielleicht spürt sie deine unsicherheit und traut sich nicht, dich zu fragen.
das du dich mit ihrer familie verstehst ist toll und sehr wichtig, aber mit ihnen wirst du nicht zusammenleben! das darf kein grund sein. auch die wohnung mit einrichtung nicht! wenn du dich alleine WIRKLICH wohler fühlst, dann such dir eine faire entscheidung. für euch beide!
die beziehung darf nicht öde sein. klar gibt es mal weniger prickelnde phasen, aber grundsätzlich sollte deine zukünftige frau die nummer 1 sein!
ich mag es nicht, wenn man schreibt, was du zu tun hast. aber überlege dir, wie du dir die nächsten 50 jahre vorstellst! mit, oder ohne dieser frau!
ich glaube an die ewige liebe und die euphorie!
wenn es diese frau nicht ist, dann gibt es irgendwo dein deckel, aber entscheide dich!

ich wünsche dir alles gute und es gibt immer einen neuen weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 13:27

Mmmh,
für eine Hochzeit muss man nicht total euphorisch sein, aber auf jeden Fall schwer verliebt (was dann schon fast wieder auf's gleiche rauskommt)!

Und wenn ich es nicht tatsächlich überlesen habe, schreibst du davon nirgends. Du liebst ihre Eltern und Geschwister, an ihr hast du lediglich nichts auszusetzen...?

Ich kann dir natürlich nicht sagen, was du nun tun sollst. Mein Rat: Horch in dich hinein, überleg dir genau, was du fühlst und entscheide dann. So oder so!

Eine Trennung ist immer schwer und meistens unendlich kompliziert und eine Heirat keine Garantie, dass es nicht dazu kommt. Wenn du dich nicht uneingeschränkt auf ein Zusammenleben mit ihr freust, wird es auch sie nicht glücklich machen.

Alles Gute für euch beide!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 15:03
In Antwort auf strandnixe

Hallo,
du hast dir doch im Grunde genommen die Antwort schon selbst gegeben. Für mich ist klar, wie du schreibst und formulierst, dass du diese Frau nicht heiraten kannst. Vielleicht ist es wirklich Torschlusspanik - möglich. Aber schon allein die Gedanken, die du hast, sagen doch, dass du so nicht weiterleben kannst. Wenn eine Beziehung rundum in Ordnung ist, dann hat man solche Gedanken nicht. Du vermisst sie nicht, wenn sie nicht da ist, du fühlst dich ihr überlegen, du fühlst dich schöner, erfolgreicher, du begehrst andere Frauen. Was für 'Beweise' möchtest du denn noch, dass eine Heirat ausgeschlossen ist? Zudem ist 30 kein Alter. Da hast du noch viel Zeit genug, um dich auszutoben. Vielleicht kommst du in ein paar Jahren dann zur Ruhe und findest eine Partnerin zum heiraten. Ich finde, du solltest auch deiner Freundin die Möglichkeit für eine Neuorientierung geben. Rücksicht darfst du da keine nehmen. Denn wenn ihr verheiratet seid, du unglücklich bist und dich dann von ihr trennst, dann bricht für sie auch die Welt zusammen. Also, tu es jetzt! Das bist du deiner Freundin und dir schuldig.

Alles Gute auf deinem weiteren Lebensweg
Strandnixe

Ich sehe das genauso wie strandnixe!
Ich hätte es nicht anders formuliert. Es ist klar, dass eine Trennung schmerzhaft wäre, oder auch nur das Verschieben der Hochzeit. Aber jeder, der in einer intakten Beziehung ist, weiß, dass man solche Gefühle wie du da niemals hat. Damit meine ich nicht, dass man sich nie streitet, sich nicht manchmal anödet, sich nicht auf den Wecker geht. Aber: Man vermisst seinen PArtner, wenn er nicht da ist, man freut sich immer, ihn zu hören, zu sehen, zu riechen, zu schmecken, man fühlt sich nicht überlegen, sondern betont im Gegenteil immer wieder siene positiven eigenschaften und was er besser kann als man selber. Also so ist es jedenfalls bei mir.

Die entscheidung musst du natürlich selber treffen. Aber wenn ICH deine Verlobte wäre und erfahren würde, dass du SO denkst und fühlst, wollte ich nicht, dass du mich heiratest. Trotz allem Schmerz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 18:03
In Antwort auf britta_12100163

Ich sehe das genauso wie strandnixe!
Ich hätte es nicht anders formuliert. Es ist klar, dass eine Trennung schmerzhaft wäre, oder auch nur das Verschieben der Hochzeit. Aber jeder, der in einer intakten Beziehung ist, weiß, dass man solche Gefühle wie du da niemals hat. Damit meine ich nicht, dass man sich nie streitet, sich nicht manchmal anödet, sich nicht auf den Wecker geht. Aber: Man vermisst seinen PArtner, wenn er nicht da ist, man freut sich immer, ihn zu hören, zu sehen, zu riechen, zu schmecken, man fühlt sich nicht überlegen, sondern betont im Gegenteil immer wieder siene positiven eigenschaften und was er besser kann als man selber. Also so ist es jedenfalls bei mir.

Die entscheidung musst du natürlich selber treffen. Aber wenn ICH deine Verlobte wäre und erfahren würde, dass du SO denkst und fühlst, wollte ich nicht, dass du mich heiratest. Trotz allem Schmerz.

Es
hi erst mal vielen Dank für eure antworten, allesammt verdammt weise. Das krasse ist das es egentlich gar keinen Grund gibt Schluß zu machen. Sämtliche meiner freunde wurden sich auf den Kopf Stellen wie ich solch eine gut Aussehende hochintelligente (promovierte) Traumfrau gehen lassen sollte. Jeder spricht von uns von einem traumpaar. Ich kann mich Super mit ihr Unterhalten ich liebe ihr lacheln und mir geht es dreckig wenn es ihr schlecht geht oder sie sauer auf mich ist. Trotzdem bin ich mir nicht sicher wie sehr des lieb ist, aber liebe zu definieren ist sowieso ein unmögliches unterfangen.

So schlimm wie im ersten Beitrag ist also alles ncht. Ich bin mir ziemlich sicher das ich so schnell keine bessere finden wurde. Vielleicht auch gar kein. Ich hab das Gefühl das es bei anderen paren eigentlich viel schlechter läuft wobei das auch kein benchmark sein kann.
Ich habe das Gefühl das ich ohne Hochzeit nicht im Traum Gedacht hatte diese Zeilen zu schreiben.
Gruß Zickzack

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 22:15

Vielleicht
solltet ihr die Hochzeit verschieben und du offen mit deiner Freundin über deine Gefühle bzw. deine Ängste reden.Ich kann dich verstehen in deiner Angst vor der Entgültigkeit deiner Entscheidung.Es klingt danach,als hättest du kalte Füße bekommen,vielleicht steckt aber doch mehr dahinter.Du sagst du kannst dir nicht vorstellen keine andere Frau mehr anzufassen.Nun ja...das ist keine gute Vorraussetzung für eine Ehe,schließlich wirst du ihr die Treue versprechen und sie hätte es auch nicht verdient betrogen zu werden.Ich finde immer,wenn man merkt,dass die eigene Beziehung einen nicht mehr erfüllt und andere wieder interessant werden,sollte man so fair sein und einen Schlussstrich ziehen,bevor man immer wieder fremdgeht.So viel Courage sollte man dann schon aufbringen.Ich denke aber nicht,dass es bei dir so ist,dass du sie betrügen willst.
Du sagst du fühlst dich intelligenter,schöner,erfolgreicher.Was willst du damit sagen? Bist du mit einer Frau nur glücklich,wenn sie genauso viel verdient wie du? Oder sich ihre Fragen selbst beantworten kann? Machst du deine Liebe von so etwas abhängig?

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 22:18
In Antwort auf ilia_11907704

Es
hi erst mal vielen Dank für eure antworten, allesammt verdammt weise. Das krasse ist das es egentlich gar keinen Grund gibt Schluß zu machen. Sämtliche meiner freunde wurden sich auf den Kopf Stellen wie ich solch eine gut Aussehende hochintelligente (promovierte) Traumfrau gehen lassen sollte. Jeder spricht von uns von einem traumpaar. Ich kann mich Super mit ihr Unterhalten ich liebe ihr lacheln und mir geht es dreckig wenn es ihr schlecht geht oder sie sauer auf mich ist. Trotzdem bin ich mir nicht sicher wie sehr des lieb ist, aber liebe zu definieren ist sowieso ein unmögliches unterfangen.

So schlimm wie im ersten Beitrag ist also alles ncht. Ich bin mir ziemlich sicher das ich so schnell keine bessere finden wurde. Vielleicht auch gar kein. Ich hab das Gefühl das es bei anderen paren eigentlich viel schlechter läuft wobei das auch kein benchmark sein kann.
Ich habe das Gefühl das ich ohne Hochzeit nicht im Traum Gedacht hatte diese Zeilen zu schreiben.
Gruß Zickzack

Dann würde ich sagen
du hast einfach kalte Füße,was total normal ist,wirklich und solltest mit ihr darüber sprechen.Du sagst ja man kann mit ihr super reden.Sie wird dich verstehen,vielleicht sogar selbst Bammel haben.Wenn es nicht klappt,kannst du immer noch weitersehen.Versuchs mal!

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 15:29
In Antwort auf baby29087

Dann würde ich sagen
du hast einfach kalte Füße,was total normal ist,wirklich und solltest mit ihr darüber sprechen.Du sagst ja man kann mit ihr super reden.Sie wird dich verstehen,vielleicht sogar selbst Bammel haben.Wenn es nicht klappt,kannst du immer noch weitersehen.Versuchs mal!

Liebe Grüsse

Sprich mit ihr lieber nicht
und verschiebe die Hochzeit auf keinen Fall. Die Verschiebung wird Dir nicht helfen auf die Nummer sicher zu gehen, aber es kann sie enttäuschen. Egal wie promoviert eine Frau ist, trotzdem man soll mit der Hochzeit schöne Erinnerungen und nicht Unsicherheit verbinden.

Mein Mann war auch ständig unsicher und hatte kalte Füße. Hat immer gefragt- warum wir nur heiraten. Jetzt sind wir verheiratet, stress ist vorbei. Er ist superglücklich und supersicher aber ich bin unglücklich. Durch sein Zweifel habe ich auch eines bekommen und die Eheschliessung war für mich nicht der Fest der Liebe sondern irgendein Zirkus.

Auch die besten Frauen verstehen nicht alles. Sprechen Sie lieber mit einem Ihres Freundes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 20:52
In Antwort auf briana_12967383

Sprich mit ihr lieber nicht
und verschiebe die Hochzeit auf keinen Fall. Die Verschiebung wird Dir nicht helfen auf die Nummer sicher zu gehen, aber es kann sie enttäuschen. Egal wie promoviert eine Frau ist, trotzdem man soll mit der Hochzeit schöne Erinnerungen und nicht Unsicherheit verbinden.

Mein Mann war auch ständig unsicher und hatte kalte Füße. Hat immer gefragt- warum wir nur heiraten. Jetzt sind wir verheiratet, stress ist vorbei. Er ist superglücklich und supersicher aber ich bin unglücklich. Durch sein Zweifel habe ich auch eines bekommen und die Eheschliessung war für mich nicht der Fest der Liebe sondern irgendein Zirkus.

Auch die besten Frauen verstehen nicht alles. Sprechen Sie lieber mit einem Ihres Freundes!

Das halt ich
für Quatsch.Man ist zusammen um sich auszutauschen und über seine Ängste zu reden.Das zeugt von Vertrauen!!
Was hätten sie beide davon,wenn sie jetzt heiraten und 3 Monate später sagt er dann,dass es das echt nicht ist??
Eine Ehe sollte schon überlegt und durchdacht sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2008 um 20:49

...
Man kann im Leben halt nicht alles haben.
Entweder man entscheidet sich in deinem Fall für eine hübsche,intelligent Frau mit netter Familie,die dich über alles liebt oder du beendest die Beziehung und beginnst ein Junggesellen leben in Freiheit wo du viele andere Frauen haben kannst.

Ich glaube einfach du siehst im Moment einfach nur die schlechten seiten an ihr und in eurer Beziehung,weil du wohl ein bischen Panik bekommst, dass du irgendwas verpassen könntest oder noch was besseres kommen könnte.
aber glaub mir,das is meistens nicht so.
du solltest dich aber lieber auf die schönen Seiten konzentrieren-wie toll deine Freundin ist,wie sehr sie dich liebt,was ihr euch schon alles aufgebaut habt, was ihr schon alles für schöne Dinge erlebt habt und was für schöne Dinge noch kommen werden (kinder vielleicht).
Immerhin seit ihr seit 7 Jahren zusammen-also warum kommen dir solche gedanken jetzt erst?
du hast wahrscheinlich wirklich nur kalte füße...
wach auf und besinn dich auf das wesentliche im Leben.
Also das was für dich wichtig ist!
Und wenn du dich nich für sie entscheiden solltest,sag es ihr so schnell wie möglich,sei fair-sie wird es überleben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 14:31
In Antwort auf baby29087

Vielleicht
solltet ihr die Hochzeit verschieben und du offen mit deiner Freundin über deine Gefühle bzw. deine Ängste reden.Ich kann dich verstehen in deiner Angst vor der Entgültigkeit deiner Entscheidung.Es klingt danach,als hättest du kalte Füße bekommen,vielleicht steckt aber doch mehr dahinter.Du sagst du kannst dir nicht vorstellen keine andere Frau mehr anzufassen.Nun ja...das ist keine gute Vorraussetzung für eine Ehe,schließlich wirst du ihr die Treue versprechen und sie hätte es auch nicht verdient betrogen zu werden.Ich finde immer,wenn man merkt,dass die eigene Beziehung einen nicht mehr erfüllt und andere wieder interessant werden,sollte man so fair sein und einen Schlussstrich ziehen,bevor man immer wieder fremdgeht.So viel Courage sollte man dann schon aufbringen.Ich denke aber nicht,dass es bei dir so ist,dass du sie betrügen willst.
Du sagst du fühlst dich intelligenter,schöner,erfolgreicher.Was willst du damit sagen? Bist du mit einer Frau nur glücklich,wenn sie genauso viel verdient wie du? Oder sich ihre Fragen selbst beantworten kann? Machst du deine Liebe von so etwas abhängig?

Liebe Grüsse

Re
>Du sagst du fühlst dich intelligenter,schöner,erfolgreicher.Was willst du damit sagen? Bist du mit einer Frau nur glücklich,wenn sie >genauso viel verdient wie du? Oder sich ihre Fragen selbst beantworten kann? Machst du deine Liebe von so etwas abhängig?

Nein natuerlich nicht, finde es eigentlich sogar ganz nett wenn Sie mich um Rat fraegt etc. Allerdings finde ich es schon cool wenn eine Frau einen dadurch begeistert das Sie etwas viel besser als man selber kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 14:55
In Antwort auf sundelight1

...
Man kann im Leben halt nicht alles haben.
Entweder man entscheidet sich in deinem Fall für eine hübsche,intelligent Frau mit netter Familie,die dich über alles liebt oder du beendest die Beziehung und beginnst ein Junggesellen leben in Freiheit wo du viele andere Frauen haben kannst.

Ich glaube einfach du siehst im Moment einfach nur die schlechten seiten an ihr und in eurer Beziehung,weil du wohl ein bischen Panik bekommst, dass du irgendwas verpassen könntest oder noch was besseres kommen könnte.
aber glaub mir,das is meistens nicht so.
du solltest dich aber lieber auf die schönen Seiten konzentrieren-wie toll deine Freundin ist,wie sehr sie dich liebt,was ihr euch schon alles aufgebaut habt, was ihr schon alles für schöne Dinge erlebt habt und was für schöne Dinge noch kommen werden (kinder vielleicht).
Immerhin seit ihr seit 7 Jahren zusammen-also warum kommen dir solche gedanken jetzt erst?
du hast wahrscheinlich wirklich nur kalte füße...
wach auf und besinn dich auf das wesentliche im Leben.
Also das was für dich wichtig ist!
Und wenn du dich nich für sie entscheiden solltest,sag es ihr so schnell wie möglich,sei fair-sie wird es überleben!

Du hast es
auf den Punkt gebracht glaube ich.

Du hast auch natuerlich Recht das ich diese Entscheidung schleunigst treffen sollte oder schon treffen haette sollen, aber es ist nunmal eine verdammt schwere Entscheidung und es gibt keine Kompromissloesung.
Bei beiden Moeglichkeiten gibt es verdammt viel zu gewinnen und zu verlieren, fuer Beide.

Meine erste Reaktion vor 2 Monaten war ja das wird schon wieder vorbei gehen, aber leider mache ich mir immer noch Gedanken und eigentlich gehts mir auch ziemlich schlecht seitdem.

Habe irgendwie das Gefuehl das wie auch immer ich mich entscheide es der falsche Weg ist. Es ist aber auf jeden Fall schon mal total hilfreich eure Antworten zu lesen. Am Anfang war ich wirklich schon fast soweit auf euch zu hoeren und mich gegen Sie zu entscheiden. Seitdem ich meine Situation etwas klarer gemacht habe haben sich die Ratschlaege ja aber wieder veraendert womit ich wieder so unschluesig wie vorher bin ;-(

Das Wochenende uebrigends war wieder durchwachsen mit: einem schoenen Dinner zu Zweit mit anschliessendem Tanz und Trank, einem saftigen Streit, Hochzeitsvorbereitungen, gutem Sex, wieder mal viel Gruebelei und einer netten Einladung mit gemeinsamen Freunden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 15:00
In Antwort auf baby29087

Das halt ich
für Quatsch.Man ist zusammen um sich auszutauschen und über seine Ängste zu reden.Das zeugt von Vertrauen!!
Was hätten sie beide davon,wenn sie jetzt heiraten und 3 Monate später sagt er dann,dass es das echt nicht ist??
Eine Ehe sollte schon überlegt und durchdacht sein...

Lieber nicht
Ich halte mich da an Deinen Vorredner. Entweder hueh oder hot. Eine diskussionsfaehige Kompromissloesung gibt es in diesem Fall meiner Meinung nach nicht. Falls ich mir fuer die Hochzeit entscheide wird diese Diskussion so erscheinen als haette sie nicht diskutiert.

Lieber Hochzeit und ein Jahr spaeter Scheidung als eine Hochzeit in der sich beide von ANfang an schlecht fuehlen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 17:10
In Antwort auf sundelight1

...
Man kann im Leben halt nicht alles haben.
Entweder man entscheidet sich in deinem Fall für eine hübsche,intelligent Frau mit netter Familie,die dich über alles liebt oder du beendest die Beziehung und beginnst ein Junggesellen leben in Freiheit wo du viele andere Frauen haben kannst.

Ich glaube einfach du siehst im Moment einfach nur die schlechten seiten an ihr und in eurer Beziehung,weil du wohl ein bischen Panik bekommst, dass du irgendwas verpassen könntest oder noch was besseres kommen könnte.
aber glaub mir,das is meistens nicht so.
du solltest dich aber lieber auf die schönen Seiten konzentrieren-wie toll deine Freundin ist,wie sehr sie dich liebt,was ihr euch schon alles aufgebaut habt, was ihr schon alles für schöne Dinge erlebt habt und was für schöne Dinge noch kommen werden (kinder vielleicht).
Immerhin seit ihr seit 7 Jahren zusammen-also warum kommen dir solche gedanken jetzt erst?
du hast wahrscheinlich wirklich nur kalte füße...
wach auf und besinn dich auf das wesentliche im Leben.
Also das was für dich wichtig ist!
Und wenn du dich nich für sie entscheiden solltest,sag es ihr so schnell wie möglich,sei fair-sie wird es überleben!

Ach,
gute un schlecht Zeiten gibt es in jeder Beziehung,sonst wäre es wohl auch ziemlich langweilig...
Das die schlechten Zeiten bei dir gerade vor der Hochzeit kommen ist vielleicht vom Zeitpunkt her etwas ungünstig,allerdings völlig normal.
Es kann mir niemand erzählen der verheiratet ist dass er sich nich auch schonmal gefragt hat,wenn auch nicht intensiv damit beschäftigt,ob das wirklich der Partner fürs Leben ist,oder ob man nich doch was ánderes braucht-mir jedenfalls geht es ständig so.
Ich bin seit 3 Jahren in einer Beiehung-wir reden auch vom heiraten,haus kaufen,kinder kriegen...hört sich immer alles so schön an,aber dann denk ich mir immer-ich bin noch sooo jung,hab mich nie richtig ausgetobt...ein gewissenskonflikt, den man mit sich selbst ausmachen muss.was ist einem wichtiger,eine schon fast durchgeplante zukunft mit DER Partnerin,oder nochmal ganz von vorne anfangen.
beides auf eine art reizvoll,und ich denke es gibt keinen "falschen weg",es hat beides seine Vorteile,und man muss nunmal auch abstriche machen,aber wann muss man das denn nicht?Das leben besteht nunmal aus kompromissen...
Ich kann dir folgendes raten:grübel nicht soviel,es führt zu nix und macht dich nur verrückt.Du wirst schon früh genug merken welcher der Richtige Weg ist,und selbst wenn es nach der Hochzeit passieren sollte-dann ist es eben so!
aber solltest du vorher einen schlussstrich ziehen wird es dir im nachhinein wahrscheinlich leid tun,weil du nicht weißt ob es nich doch funktioniert hätte...
Und eine Hochzeit ist heutzutage nichts endgültiges mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2008 um 18:36
In Antwort auf ilia_11907704

Lieber nicht
Ich halte mich da an Deinen Vorredner. Entweder hueh oder hot. Eine diskussionsfaehige Kompromissloesung gibt es in diesem Fall meiner Meinung nach nicht. Falls ich mir fuer die Hochzeit entscheide wird diese Diskussion so erscheinen als haette sie nicht diskutiert.

Lieber Hochzeit und ein Jahr spaeter Scheidung als eine Hochzeit in der sich beide von ANfang an schlecht fuehlen..

Ich finde
lieber GAR KEINE Hochzeit anstatt nach einem Jahr Scheidung! Ich heirate doch nicht jemanden mit Bedenken und mit der Gewissheit,dass es in nem Jahr wahrscheinlich vorbei ist.Dann dürft ihr beide sagen "Ich bin geschieden",was vermeidbar gewesen wäre.

"Lieber Hochzeit und ein Jahr spaeter Scheidung als eine Hochzeit in der sich beide von ANfang an schlecht fuehlen..."
Wenn ihr miteinander reden und feststellen würdet,dass ihr euch mit dem Gedanken jetzt zu heiraten beide unwohl fühlt,könnt ihr es wenigstens lassen
Aber jeder muss selbst wissen was er tut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
ich hab mal ne frage mein verlobter und ich wollen heiraten erfährt es das jugendamt
Von: ana_12753900
neu
20. Januar 2008 um 2:52
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen