Home / Forum / Hochzeit / Um die Hand anhalten?

Um die Hand anhalten?

13. November 2010 um 19:12

Was haltet ihr davon, wenn der potentielle Ehemann beim Vater der Braut um ihre Hand anhält?

Mir persönlich ist das sehr wichtig.
Bin wahrscheinlich einer der am wenigsten traditionell gestrickten Menschen überhaupt, aber in meiner Familie ist es Tradition. Mein Vater hat um die Hand meiner Mutter angehalten, mein Opa um die Hand meiner Oma.

Im Grunde, klar, liegt die Entscheidung bei den Partnern. Aber einen "offiziellen" Segen des Vaters (der ja schließlich seine Prinzessin an einen anderen Mann "übergeben" muss) find ich trotzdem schön.

Mein Vater ist mit ner Schachtel Pralinen für meinen Opa und nem Strauß Blumen für meine Oma bei meinen Großeltern aufgekreuzt und hat um die Hand meiner Mutter angehalten. Meinem Opa war das -laut der Erzählung meiner Mutter- eher unangenehm, aber er hat sich sichtlich geehrt gefühlt.

Ich würde mir das von meinem zukünftigen Mann auch wünschen. Definitiv.

Mehr lesen

13. November 2010 um 21:30

Hey
also ich bin nicht der typ für sowas . mir als zukünftige wäre das viel zu unangenehm . und auch irgendwie peinlich .

lg bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 10:05

Ja, aber...
Ich finde es ganz süß . Allerdings würde ich immer zu erst die Frau fragen, sonst hat das ganze für mich ein negatives "Geschmäckle". Immerhin muss in erster Linie der Partner dem Antrag zustimmen, die Zeiten, in denen die Eltern die Ehe "entscheiden", sind eindeutig vorbei! Nachdem zwischen den Partnern alles klar ist, finde ich die Frage an die Eltern bzw. den Papa sehr niedlich. Vorher ist es jedoch ein No-Go, ich als Frau würde mich irgendwie übergangen fühlen.

Bei uns war es auch so: Heiratsantrag an mich war am Freitag, Samstag waren Freunde zu Besuch und haben es als erste erfahren und am Sonntag waren wir zum Fußballgucken (WM) bei meinen Eltern. Hatten einen Blumenstrauß mit und beim Kaffee erzählten wir erst gemeinsam kurz von der Verlobung und dann fragte mein Verlobter offiziell meinen Vater, ob er seine Tochter heiraten dürfe (man war er nervös! Ihm war richtig schlecht!). Mein Vater hatte gerade ein Stück Kuchen im Mund und nuschelte nur zufrieden "gerne". Das war so süß und lustig, wir lachen heute noch drüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2010 um 23:26
In Antwort auf ume_12553983

Ja, aber...
Ich finde es ganz süß . Allerdings würde ich immer zu erst die Frau fragen, sonst hat das ganze für mich ein negatives "Geschmäckle". Immerhin muss in erster Linie der Partner dem Antrag zustimmen, die Zeiten, in denen die Eltern die Ehe "entscheiden", sind eindeutig vorbei! Nachdem zwischen den Partnern alles klar ist, finde ich die Frage an die Eltern bzw. den Papa sehr niedlich. Vorher ist es jedoch ein No-Go, ich als Frau würde mich irgendwie übergangen fühlen.

Bei uns war es auch so: Heiratsantrag an mich war am Freitag, Samstag waren Freunde zu Besuch und haben es als erste erfahren und am Sonntag waren wir zum Fußballgucken (WM) bei meinen Eltern. Hatten einen Blumenstrauß mit und beim Kaffee erzählten wir erst gemeinsam kurz von der Verlobung und dann fragte mein Verlobter offiziell meinen Vater, ob er seine Tochter heiraten dürfe (man war er nervös! Ihm war richtig schlecht!). Mein Vater hatte gerade ein Stück Kuchen im Mund und nuschelte nur zufrieden "gerne". Das war so süß und lustig, wir lachen heute noch drüber

Hihi
das is ja wirklich süß! ^^
Ja, so ungefähr stelle ich es mir auch vor. Allerdings würden meine Eltern es noch VOR meinen Freunden erfahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen