Home / Forum / Hochzeit / Ungeliebt

Ungeliebt

12. November 2005 um 21:07

Hallo Leute,

ich fang gleich mal an. Bin seit ca. 4 Jahren verheiraten und habe einen kleinen Sohn. Ich fühle mich total unglücklich, habe das gefühl dass mein Mann mich überhaubt nicht liebt, er hat es mir noch nie gesagt. Er macht mir nie komplimente (obwohl Leute in meiner umgebung sagen ich sei attraktiv) Hochzeitstag, Valentinstag u.ä. ignoriert er am liebsten. Sex haben wir auch ganz selten...
Möchte das niemandem zeigen oder erzählen aber es macht mich wirklich Traurig und deprimiert.
Was soll ich nur tun, kann mir jemand einen Rat geben?
LG

Mehr lesen

17. November 2005 um 0:57

Erinnert mich an meine Mum..
mein Vater ist genauso und das hat sich die letzten 25 Jahre auch nicht geändert (so lange sind sie schon verheiratet). Meiner Meinung nach wird er sich nicht ändern oder hast du schonmal mit ihm darüber geredet ?? Vll ist er zu faul sich zu trennen,obwohl ers möchte-machen manche Männer so,weil sie dann ja erstmal aus dem gemachten Nest fliegen. Ich würde dir fast raten eine Eheberatung aufzusuchen und wenn das nichts bringt eine Trennung,bevor du noch tiefer reinrutschst (noch ein Kind,finanziell abhängig etc..).Meine Mutter hätte einmal ausbrechen können als ein netter jüngerer Mann ihr den Hof gemacht hat,aber sie hats nicht getan !Danach hat mein Vater sie finanziell abhängig gemacht und meine Mutter bekam schwere Depressionen die sie bis heute hat..Glaub mir,deinem Kind geht es nicht besser wenn du nur seinetwegen bei diesem Mann bleibst-ein Kind merkt sowas,ich habe es auch immer gespürt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November 2005 um 0:37

BITTE GEBT MIR EINEN RAT!!!
Hi Ihr Lieben,

glaubt mir seit ich den Beitrag geschrieben habe schau ich jeden Tag rein ob mir jemand geantwortet hat. Vielen Dank Eure Beiträge sind total Super!
Ich habe schon oft versucht mit Ihm über mein befinden zu sprechen, hab ihm meine wünsche und sehnsüchte erklärt. Hab Ihn auch gefragt was Ihn an mir stört und ihm vorgeschlagen mal eine Therapie zu machen, aber er hält solche gespräche lächerlich und meint was denn mit mir los sei es sei doch alles in bester Ordnung. Ich solle von Glück reden dass ich so einen tollen Mann habe er raucht nicht, trinkt nicht, schlägt mich nicht und hat einen gut bezahlten Job (er hat studiert).Aber Leute das reicht nicht! Ich hab mir meine Ehe (mein Leben) nicht so vorgestellt! Natürlich ist nicht alles schlecht an ihm aber.... wisst Ihr was ich meine es fehlt das gewisse etwas. Wenn wir nicht 1 mal im Monat Sex hätten, würde ich fast sagen wir leben wie Bruder und Schwester zusammen. Ich möchte mich wirklich nicht selbstbemitleiden aber es tut gut wenn man weiß das man von irgendjemandem da draußen verstanden wird. Und nachdem ich Eure Antworten gelesen habe habe ich mich so Gefühlt: DANKE!

Meint Ihr ich sollte mit dem Leben das ich habe zufrieden sein oder soll ich mehr fordern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2006 um 19:07

Ich verstehe euch nicht..
liebe leute!

bin erst heute auf dieser site gelandet und habe mir stundenlang eure beiträge zu den verschiedensten themen durchgelesen.

mir ist ein umstand aufgefallen, der mich sehr nachdenklich gemacht hat:

da schreiben (junge?) frauen - nicht wenige - dass sie probleme in ihrer ehe haben, weil der mann ihnen nicht genug liebe/aufmerksamkeit/zeit schenkt oder ähnliches. alles schön und gut, wir können nicht alle eine patentlösung anbieten für probleme, die wir vielleicht nicht so kennen.

aber ist es nötig, diesen frauen auch noch das gefühl zu geben, sie seien selbst schuld daran, wenn der mann sich keine mühe (mehr?) gibt???
ist es wirklich hilfreich, diesen frauen einreden zu wollen, dass sie nur besser/schöner/begehrenswerter werden müssen, damit sich der mann endlich dazu herablässt, ihr bestätigung und zärtlichkeit zu geben???

meiner meinung nach sind das längst überholte ansichten aus einer zeit, in der die frau nur dem typischen rollenbild zu entsprechen hatte. natürlich kann es auch (zumindest teilweise) an der frau liegen, wenn die ehe nicht gut läuft - dazu gehören ja immer zwei.

aber wenn eine frau sich von ihrem mann ignoriert, ungeliebt und nicht geachtet fühlt und den mut hat, in einem (scheinbar?) feministisch angehauchten forum hilfe zu suchen, sollte sie doch bessere ratschläge bekommen als sich in die "perfekte amerikanische hausfrau" zu verwandeln oder sich so gut abzulenken, dass sie auf ihre situation vergisst.

DENN DIESE SITUATION IST IHR L E B E N!!!

Tut mir einen Gefallen und denkt nach, bevor ihr solche sachen postet. versetzt euch in ihre situation. würdet ihr das hören wollen?

nichts für ungut..
dahlia.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2006 um 14:08

...
vielleicht solltest du dir nicht zu viele sorgen machen.manche maenner koennen ihre gefuehle nicht offen zeigen.das heisst aber nicht,dass er dich nicht liebt!
mach ihm doch mal eine freude und beobachte,wie er reagiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 19:27

An dich
Hallo, als ich deinen Beitrag gelesen habe habe ich mich gefragt ob dein Mann schwerigkeiten hat seine gefühle zu zeigenbzw drüber zu reden oder ob er dich nicht liebt.
Allerdings glaube ich nicht das er dich nicht liebt, denn sonst wieso hätte er dich sonst geheiratet?!
An deiner stelle würde ich Ihn offen drauf ansprechen,
vielleicht wird die Wahrheit bitter aber alles besser als diese ewige ungewissheit und auf dauer macht dich diese sitaution ja nur depresiv.
Trau dich und rede offen mit Ihm und vielleicht gibt es für das alles eine einfache lösung.

Mit Lieben Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2007 um 19:02

Sei für Dich &Deinem Jungen da!
Hallo,
ich hatte auch mal eine ganze Zeit dieses Gefühl und glaub mir ich weiß wie du dich fühlst! Ich habe mir auch sooo viele Gedanken gemacht und habe im nachhinein all das gemacht was mir und meinem Kind gut tat! Denn wenn es dir gut geht, gehts deinem Kind gut und mach alles wozu du lust hast! Männer können doch auch alles das machen wozu sie lust haben, warum also WIR NICHT? Bei mir hat sich da eine kleine Tür geöffnet!Versuch es mal!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 9:31
In Antwort auf aubrey_12770539

Erinnert mich an meine Mum..
mein Vater ist genauso und das hat sich die letzten 25 Jahre auch nicht geändert (so lange sind sie schon verheiratet). Meiner Meinung nach wird er sich nicht ändern oder hast du schonmal mit ihm darüber geredet ?? Vll ist er zu faul sich zu trennen,obwohl ers möchte-machen manche Männer so,weil sie dann ja erstmal aus dem gemachten Nest fliegen. Ich würde dir fast raten eine Eheberatung aufzusuchen und wenn das nichts bringt eine Trennung,bevor du noch tiefer reinrutschst (noch ein Kind,finanziell abhängig etc..).Meine Mutter hätte einmal ausbrechen können als ein netter jüngerer Mann ihr den Hof gemacht hat,aber sie hats nicht getan !Danach hat mein Vater sie finanziell abhängig gemacht und meine Mutter bekam schwere Depressionen die sie bis heute hat..Glaub mir,deinem Kind geht es nicht besser wenn du nur seinetwegen bei diesem Mann bleibst-ein Kind merkt sowas,ich habe es auch immer gespürt..

Schon schockierend die Ratschläge hier
Also ich bin schon etwas schockiert welche Ratschläge hier gegeben werden. Es mutet an als ob Frau mit allem einverstanden sein muss was Mann so tut und immer sollte sie es sein die Verständnis haben muss für seine doch ach so große Schwierigkeit Gefühle zu zeigen. Sie soll zufrieden sein mit dem was sie hat und sich nicht beschweren. Ich finde die Beziehung wie sie am Anfangsposting beschrieben worden ist sehr schlimm, für mich wäre das nicht akzeptabel und ich kann nicht nachvollziehen warum sich Frau damit zufrieden geben soll für ihr Kind zu sorgen und sich was gutes zu tun. Das sind ohnehin Selbstverständlichkeiten. Aber es ist doch ebenso ein grundlegendes Bedürfnis eine Beziehung zu führen in der man verstanden und geliebt wird, aber für viele scheint das zu hoch gegriffen zu sein. Und ich finde es auch ebenso furchtbar wenn ein Mann die Sorgen seiner Frau so lächerlich findet und meint sie müsse mit ihm und seinem Gehalt zufrieden sein. Das ist das letzte finde ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen