Home / Forum / Hochzeit / Unsicherheiten

Unsicherheiten

2. Dezember 2009 um 17:32

Hallo Ihr Lieben!
Vor 8 Monaten habe ich meinem Freund einen Heiratsantrag gemacht und er hat JA gesagt. Seit diesem Zeitpunkt lief bei uns allerdings alles mehr oder weniger drunter und drüber... Unsere Beziehung lief zwar gut, aber in unseren Familien folgte ein Schicksalsschlag nach dem anderen... In den letzten Monaten hatten wir dementsprechend weder Zeit noch Muse, uns um die Planung zu kümmern. Das Seltsame ist nun, dass ich ins Zweifeln gerate. Obwohl ich eigentlich sagen müsste-hey, wir haben nun so viel zusammen durchgestanden, jetzt heiraten wir erst recht, denke ich mir-wir könnten doch noch warten oder eben gar nicht heiraten.
Kennt vielleicht jemand von Euch dieses Gefühl? Oder habt Ihr eine Idee, was dahinter stecken könnte?
Danke für Eure Antworten!

Mehr lesen

3. Dezember 2009 um 21:31


Ich kenne das Gefühl auch - bei mir kommts aber (denke ich) daher, dass ich mit meiner momentanen Lebenssituation (Fernbeziehung (die Distanz ist das Problem nicht die Beziehung), Arbeitsplatz ist schlimm usw.) nicht zufrieden bin und dann kommen auch immer Zweifel an allem.
Wenn du noch warten willst, dann warte! Vielleicht musst du die Schicksalsschläge auch erst verarbeiten.
Bei mir war das ähnlich und ich knabber immer noch an einigen "Schlägen", weil ich sie lieber verdrängt habe anstatt sie zu verarbeiten.
Vielleicht hast du aber einfach nur Panik, weil es nun bald ernst wird.
Ich bin mir manchmal zu 100% sicher, dass ich mein Leben mit meinem Schatz verbringen und ihn heiraten möchte und dann stelle ich wieder alles in Frage. Was wenn man einen Fehler macht? WEnn mann dann Kinder hat und es in die Brüche geht?
Ja, darüber kann man sich den Kopf schön zerbrechen, aber im Endeffekt bringt es nichts, da du nie wissen wirst, was in der Zukunft sein wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2009 um 15:14
In Antwort auf toini_11876949


Ich kenne das Gefühl auch - bei mir kommts aber (denke ich) daher, dass ich mit meiner momentanen Lebenssituation (Fernbeziehung (die Distanz ist das Problem nicht die Beziehung), Arbeitsplatz ist schlimm usw.) nicht zufrieden bin und dann kommen auch immer Zweifel an allem.
Wenn du noch warten willst, dann warte! Vielleicht musst du die Schicksalsschläge auch erst verarbeiten.
Bei mir war das ähnlich und ich knabber immer noch an einigen "Schlägen", weil ich sie lieber verdrängt habe anstatt sie zu verarbeiten.
Vielleicht hast du aber einfach nur Panik, weil es nun bald ernst wird.
Ich bin mir manchmal zu 100% sicher, dass ich mein Leben mit meinem Schatz verbringen und ihn heiraten möchte und dann stelle ich wieder alles in Frage. Was wenn man einen Fehler macht? WEnn mann dann Kinder hat und es in die Brüche geht?
Ja, darüber kann man sich den Kopf schön zerbrechen, aber im Endeffekt bringt es nichts, da du nie wissen wirst, was in der Zukunft sein wird.


Genau so geht es mir auch. Ich kann mir das echt nicht erklären. Okay, ich war zwar noch nie so überzeugt von der Ehe, doch mit meinem jetzigen Freund kann ich mir sie wirklich gut vorstellen. Dennoch gibt es eben diese Zweifel. Denken wir vielleicht zu viel darüber nach?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen