Home / Forum / Hochzeit / Unterhalt

Unterhalt

10. Oktober 2013 um 9:38

Meine Frau (50) und ich (56) lernten uns vor 8 Jahren kennen
und sind nun seit 5 Jahren verheiratet.
Meine Frau arbeitet in Vollzeit (netto 1500)bei der Stadt und ich habe einen Bürojob.
Ich verdiene zwar keine Welt (netto 2000) aber mit 2 Gehälter
hatten wir ein prima Einkommen.
1 Jahr hat nach der Hochzeit hat sie ihren Job gekündigt....weil
es ihr zu stressig wäre....(gab einen großen Krach)....
In den kommenden 4 Jahren hat sie ca. 15 Jobs angenommen
alles irgendwelche Looserjobs....den letzten hat sie vor 2 Tagen
gekündigt...da verdiente sie netto 750.
Wir streiten jeden Tag wegen Geld, ich kann nicht alles alleine zahlen
wenn ich was sage dann heißt es ich solle mir einen Nebenjob suchen.
Da ich so nicht weitermachen will habe ich mich entschlossen die Scheidung
einzureichen, nun meine Frage: ich gehe davon aus das Sie keinen Job mehr
bekommt bzw. will - muss ich Ihre Faulheit unterstützen und Unterhalt
zahlen.??
Sie brachte in die Ehe ein Sparbuch mit ein (ca. 60.000.-) das inzwischen
auf uns beide eingetragen ist.
Ich habe während meiner Ehe eine Wohnung geerbt die wir bewohnen,
in Grundbuch stehe nur ich.
Dankeschön.

Mehr lesen

14. April 2015 um 13:55

Liebe?
Ich kann verstehen das du einerseits sauer bist, enttäuscht und verletzt! Aber nur weil sie nicht arbeiten will deiner Meinung nach und du dann den größten Teil bezahlen musst, willst du die scheidung? Sag mal liebst du deine Frau denn gar nicht?
Vielleicht stand sie kurz vor dem Burn Out und hat deshalb ihren Job gekündigt. Vielleicht wünscht sie sich ein wenig Unterstützung von dir. ich kann verstehen das es nicht toll ist wenn sie irgendwelche jobs annimmt wo man nichts verdient das du das nicht so toll findest aber wenigstens geht sie arbeiten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2016 um 7:59
In Antwort auf brooke_12087521

Liebe?
Ich kann verstehen das du einerseits sauer bist, enttäuscht und verletzt! Aber nur weil sie nicht arbeiten will deiner Meinung nach und du dann den größten Teil bezahlen musst, willst du die scheidung? Sag mal liebst du deine Frau denn gar nicht?
Vielleicht stand sie kurz vor dem Burn Out und hat deshalb ihren Job gekündigt. Vielleicht wünscht sie sich ein wenig Unterstützung von dir. ich kann verstehen das es nicht toll ist wenn sie irgendwelche jobs annimmt wo man nichts verdient das du das nicht so toll findest aber wenigstens geht sie arbeiten!

Jaaa...ähnliches Situation
ja...gute Frage,
wo ist das Ünterstutzen wenn deine Frau nicht gut geht?
Wenn mit viele Jobs etwas passiert, dass es nicht funktioniert?
Einbischen Verständnis zu deiner Frau, oder?
Geld ist nur die wichstigste dann?

Denken sofort auf Scheidung nur wegen Probleme?
Probleme gibt es immer...irgendwie...



Und gute Frage, liebst du ernst die Frau?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook