Forum / Hochzeit

Unterwäsche unter Brautkleid?

Letzte Nachricht: 6. September um 13:00
21.11.18 um 9:46

Hallo, 
ich wollte mal fragen, welche Unterwäsche ihr unter eurem Brautkleid getragen habt? Ich möchte etwas tragen, was natürlich sexy aussieht, gleichzeitig habe ich keinen Bock auf irgendwas, was juckt oder irgendwie unbequem ist... wäre am Hochzeitstag ja echt schlecht. Könnt ihr mir vielleicht ein Unterwäsche-Set o. ä. empfehlen?
LG

Mehr lesen

27.11.18 um 9:30
In Antwort auf

Hallo, 
ich wollte mal fragen, welche Unterwäsche ihr unter eurem Brautkleid getragen habt? Ich möchte etwas tragen, was natürlich sexy aussieht, gleichzeitig habe ich keinen Bock auf irgendwas, was juckt oder irgendwie unbequem ist... wäre am Hochzeitstag ja echt schlecht. Könnt ihr mir vielleicht ein Unterwäsche-Set o. ä. empfehlen?
LG

Moin, falls du noch nichts gefunden hast oder dich noch nicht entschieden hast, könntest du hier schauen: https://www.braut-boutique.com/accessoires/brautdessous/  Da ich selbst noch keine Braut war, kann ich dir leider nichts empfehlen. Ich würde bei der Unterwäsche aber wohl auf allzu viel Spitze verzichten... finde Spitze neigt dazu zu jucken.

Gefällt mir

29.12.18 um 17:32

ich habe für meine Hochzeit, ein Set (BH, String, Strumpf + Strumpfhalter und Bändchen) bei Hunkemöller gekauft, Schau doch dort mal rein, gibt ganz verschiedene Sets.

Gefällt mir

24.01.19 um 17:39

Bisher hatten wir nur Standesamt... Aber danach war wohl nicht gefragt .. . 

Wollen diese Jahr aber noch Kirche mit allem nachholen... Kommt aber auch aufs Kleid an... Ob und was drunter kommt... Aber denke mal, wird eher so wie immer sein... Denn ein großer erotiscjer Abend wird es ja wohl nach Party eh nicht mehr werden 

Gefällt mir

02.02.19 um 21:14
In Antwort auf

Hallo, 
ich wollte mal fragen, welche Unterwäsche ihr unter eurem Brautkleid getragen habt? Ich möchte etwas tragen, was natürlich sexy aussieht, gleichzeitig habe ich keinen Bock auf irgendwas, was juckt oder irgendwie unbequem ist... wäre am Hochzeitstag ja echt schlecht. Könnt ihr mir vielleicht ein Unterwäsche-Set o. ä. empfehlen?
LG

Ich habe bei meiner Hochzeit Strümpfe und Korsett getragen.

Gefällt mir

29.03.19 um 10:24

Wir haben damals eine Strandhochzeit gehabt. Bei der Wärme trug ich kein klassisches Hochzeitskleid, sondern ein dünnes, weisses Sommerkleid. Da es einigermaßen blickdicht war und weil es sich mein Mann so wünschte, ließ ich dem BH weg und trug einen weißen String.

1 -Gefällt mir

31.03.19 um 10:03

hi Du,
wir haben auf Mauritius geheiratet, ist relativ unkompliziert. Wir haben eine Agentur beuaftragt, die uns beim Papierkram unterstützt hat.

Gefällt mir

25.11.20 um 18:53
In Antwort auf

Hallo, 
ich wollte mal fragen, welche Unterwäsche ihr unter eurem Brautkleid getragen habt? Ich möchte etwas tragen, was natürlich sexy aussieht, gleichzeitig habe ich keinen Bock auf irgendwas, was juckt oder irgendwie unbequem ist... wäre am Hochzeitstag ja echt schlecht. Könnt ihr mir vielleicht ein Unterwäsche-Set o. ä. empfehlen?
LG

Das sollte etwas aufregendes sein für den Bräutigam. Warum nicht eine Büstenhebe und ein offenes Höschen. Das verspricht eine gelungene Hochzeitsnacht.

1 -Gefällt mir

25.11.20 um 19:17

ich hatte ein weisses strapsset an

2 -Gefällt mir

26.11.20 um 9:51

Die kirchliche Hochzeit meiner beste Freundin fand im August statt. Ihr ging es wie Dir und sie überlegte lange, welche Unterwäsche sie unter ihrem Brautkleid tragen soll: es sollte bequem sein, aber nach etwas ausehen. Ich half ihr beim Anziehen des Hochzeitskleides. Urspünglich wollte sie ein cremefarbenes Set aus Brazil Slip und BH anziehen. Da es ein warmer Tag war, entschied sie spontan, auf den BH zu verzichten.

4 -Gefällt mir

26.11.20 um 16:15

Meine kirchliche Hochzeit ist 12 Jahre her, aber an das Thema Unterwäsche kann ich mich noch gut erinnern. Mein Mann wünschte sich, dass ich zur Hochzeit erstmals einen String trage. Vorher hatte ich mich immer geweigert, Strings zu tragen, weil mich das Schnürchen am Po störte. Das höchste der Gefühle waren Brazil Slips, aber auch mit denen fühlte ich mich unwohl. Daher plante ich, unter dem Hochzeitskleid eine Corsage aus Spitze mit tiefem Rücken und einen Slip aus Spitze anzuziehen. Am Junggesellinnenabend zogen mich meine Freundinnen und meine Schwester damit auf, ich würde mich nicht trauen, mal etwas neues auszuprobieren. Nach langem Hin und Her gab ich nach und versprach, die Hochzeitsdessous anzuziehen, die meine Freundinnen für mich aussuchen. Am Hochzeitstag vor dem Anziehen des Hochzeitskleides kam meine Schwester und übergab mir mit einem Grinsen ein hübsch verpacktes Geschenk mit meiner Hochzeitsunterwäsche. Das kleine Paket bestand nur aus einem Cosabella Mikrofaser String, hinten nur ein Schnürchen und vorne leicht transparent. Ich war zunächst entsetzt. "Und obenrum?" fragte ich. Meine Schwester meinte nur, ich soll selbstbewußt in die Ehe gehen und meinem Mann zeigen, dass ich zu meinem Körper stehe und nichts zu verbergen habe. Es half nichts, ich zog den String an, der übrigens sehr bequem war und stieg ohne Cosage oder BH ins Hochzeitskleid. Natürlich sah jeder, dass ich obenrum unter dem Kleid nichts trug, aber irgendwie war ich doch stolz auf mich. Und meinem Mann gefiel es mega.

5 -Gefällt mir

26.11.20 um 16:36

abends untzer meinen "tanzkleidern" hatte ich auch einmal nix drunter

4 -Gefällt mir

28.11.20 um 12:53

Meine Schwester heiratete im Juli standesamtlich. Sie trug ein kurzes weißes Etuikleid mit leicht transparenten Partien an den Ärmlen und im Rücken. Sah eigentlich vom Stil aus wie ein klasisches Hochzeitskleid, nur sehr kurz. Da sie es haßt, wenn sich die Unterwäsche unter dem Kleid abzeichnet, ließ sie den BH weg und zog einen sandfarbenen String an. Bei der Hitze an dem Tag war es die richtige Entscheidung, auch wenn deutlich zu sehen war, dass sie obenrum unter den Kleid blank war. Aber ihrem Mann hat es sehr gefallen.

2 -Gefällt mir

28.11.20 um 16:58

Mit Freundinnen sprach ich vor kurzem über das Thema. Wir sind zwar alle noch nicht verheiratet, meinen aber, es geht bei der Hochzeitsfeier auch darum, dem zukünftigen Mann auch optisch was zu bieten. Sei es das Hochzeitskleid, aber auch das "Darunter". Die Wäsche soll signalisieren, dass die Frau dem Ehemann gegenüber nichts zu verbergen hat und sich offen und sexy präsentiert. Also: kein BH oder Corsage, untenrum String. Eine Freundin meinte sogar, sie wolle unter dem Brautkleid keine Wäsche tragen.

2 -Gefällt mir

10.12.20 um 17:47

Wieso nicht bequemes? In der Hochzeitsnacht passiert meist eh nix.
Man fällt tot ins Bett.

Gefällt mir

12.12.20 um 17:36

Gestern heiratete eine Freundin von mir, standesamtlich, aber in einem brautkleidähnlichen, engen, weißen Kleid. Knielang und rückenfrei. Da das Vorderteil blickdicht war, ließ sie den BH weg. Später bei der kleien Feier, bückte sie sich und man sah, dass sie einen String darunter trug. Als sie ihre Schweswter darauf hinwies, wr es ihr peinlich. Sie ging ins Bad und zog ihn aus. Beim nächsten Bücken zeichnete sich nichts mehr ab 

1 -Gefällt mir

12.12.20 um 17:39
In Antwort auf

Gestern heiratete eine Freundin von mir, standesamtlich, aber in einem brautkleidähnlichen, engen, weißen Kleid. Knielang und rückenfrei. Da das Vorderteil blickdicht war, ließ sie den BH weg. Später bei der kleien Feier, bückte sie sich und man sah, dass sie einen String darunter trug. Als sie ihre Schweswter darauf hinwies, wr es ihr peinlich. Sie ging ins Bad und zog ihn aus. Beim nächsten Bücken zeichnete sich nichts mehr ab 

Souveräne Reaktion DEiner Freundin. Nichts ist peinlicher, als wenn sich bei einem solchen Anlass die Unterwäsche abzeichnet. Dann leiber den Mut haben, auf sie zu verzichten oder nur einen T-String tragen. Beim Hochzeitskleid ist ein BH eh ein No-Go.

3 -Gefällt mir

27.12.20 um 15:58

Eine Freundin von mir heiratete im Sommer. Mit 19 zwar sehr jung, aber die Beiden wollten es unbedingt. Mit einer Freundin half ich ihr, das Brautkleid anzuziehen. Obwohl sie obenrum gut bestückt ist, trug sie keinen BH und einen weißen Ministring. Sie wollte ihrem Ehemann zeigen, dass sie nichts zu verbergen hat und zu ihrem Körper steht.

2 -Gefällt mir

29.12.20 um 13:16
In Antwort auf

Eine Freundin von mir heiratete im Sommer. Mit 19 zwar sehr jung, aber die Beiden wollten es unbedingt. Mit einer Freundin half ich ihr, das Brautkleid anzuziehen. Obwohl sie obenrum gut bestückt ist, trug sie keinen BH und einen weißen Ministring. Sie wollte ihrem Ehemann zeigen, dass sie nichts zu verbergen hat und zu ihrem Körper steht.

Das ist die richtige Einstellung von Deiner Freundin gewesen: offen und mutig und ruhig etwas zeigefreudig dem Ehemann beweisen, dass frau ihm gegenüber nichts zu verbergen hat. Und das sollen bei der Hochzeit auch die Gäste sehen. So war es bei meiner Hochzeit auch. OK, ich hatte zunächst Bedenken, auf den BH zu verzichten und zum ersten Mal einen Ministring zu tragen, aber es war die richtige Entscheidung. Ich fühlte mich selbstbewußt und sehr sexy und fand es ganz in Ordnung, auch als sich mein Busen unter dem Hochzeitskleid gut abzeichnete.

2 -Gefällt mir

29.12.20 um 13:23

Man, man, man. 
Über welchen Quatsch Die Leute sich Gedanken machen und welchen unbedeutendem Kleinkram sie auch noch eine übergeordnete Bedeutung zuschustern ... amüsant

1 -Gefällt mir

29.12.20 um 14:39
In Antwort auf

Man, man, man. 
Über welchen Quatsch Die Leute sich Gedanken machen und welchen unbedeutendem Kleinkram sie auch noch eine übergeordnete Bedeutung zuschustern ... amüsant

für Dich vielleicht unwichtig, für andere nicht.

Wie wäre es mit mehr Toleranz und weniger Besserwisserei?

2 -Gefällt mir

29.12.20 um 17:01
In Antwort auf

für Dich vielleicht unwichtig, für andere nicht.

Wie wäre es mit mehr Toleranz und weniger Besserwisserei?

Das hat nix mit Toleranz zu tun.

Ich toleriere es absolut, kann jeder machen wie er möchte.
Aber dennoch kann ich es albern finden und es auch so sagen.

Dir bleibt es unbenommen meine meine Meinung blöd zu finden.

Oder daef man nur alles toll und richtig finden und sonst nix dazu sagen?

Ich finde Blödsinn darf auch als solcher tituliert werden. 
Muss ja nicht jeder die Ansicht teilen.

Gefällt mir

31.12.20 um 11:45
In Antwort auf

Das hat nix mit Toleranz zu tun.

Ich toleriere es absolut, kann jeder machen wie er möchte.
Aber dennoch kann ich es albern finden und es auch so sagen.

Dir bleibt es unbenommen meine meine Meinung blöd zu finden.

Oder daef man nur alles toll und richtig finden und sonst nix dazu sagen?

Ich finde Blödsinn darf auch als solcher tituliert werden. 
Muss ja nicht jeder die Ansicht teilen.

... und ob es Dir gefällt oder nicht, für viele ist das schon ein wichtiges Thema.

Und wir lassen uns von Dir unsere Beiträge nicht vermiesen, Pech gehabt! 

 

1 -Gefällt mir

31.12.20 um 11:50
In Antwort auf

... und ob es Dir gefällt oder nicht, für viele ist das schon ein wichtiges Thema.

Und wir lassen uns von Dir unsere Beiträge nicht vermiesen, Pech gehabt! 

 

Ach, damit kann ich gut leben.
Ist ja nicht so dass ich das erwarten würde bei der hier herrschenden geistigen Evolutionsstufe.

1 -Gefällt mir

31.12.20 um 16:05

Gestern heiratete mein Bruder, der vor zwei Jahren nach Lanzarote auswanderte, seine spanische Freundin. Leider konnte unsere Familie nicht dabei sein.

Seine Frau trug ein kurzes, elfenbeinfarbenes Boho Brautkleid in A-Linie- mit Bateau-Kragen. Freundinnen, die ihr beim Anziehen des Hochzeitskleides halfen, schickten uns Mädels in Deutschland Bilder. Sie zog eine weißen Spitzen-String und einen Strapsgürtel von Obsessive an. Den BH ließ sie weg, die Freundinnen schrieben uns, jüngere Bräute verzichten in Spanien fast alle auf einen BH.

1 -Gefällt mir

31.12.20 um 17:05
In Antwort auf

Hallo, 
ich wollte mal fragen, welche Unterwäsche ihr unter eurem Brautkleid getragen habt? Ich möchte etwas tragen, was natürlich sexy aussieht, gleichzeitig habe ich keinen Bock auf irgendwas, was juckt oder irgendwie unbequem ist... wäre am Hochzeitstag ja echt schlecht. Könnt ihr mir vielleicht ein Unterwäsche-Set o. ä. empfehlen?
LG

Hallo
hab zwar noch nicht geheiratet aber ich würde nackt unterm brautkleid bleiben mit nylonstrümpfen ..unterwäsche brauch ich da keine...deinem bräutigam wirds gefallen...

LG
christine

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

31.12.20 um 17:55
In Antwort auf

Das ist die richtige Einstellung von Deiner Freundin gewesen: offen und mutig und ruhig etwas zeigefreudig dem Ehemann beweisen, dass frau ihm gegenüber nichts zu verbergen hat. Und das sollen bei der Hochzeit auch die Gäste sehen. So war es bei meiner Hochzeit auch. OK, ich hatte zunächst Bedenken, auf den BH zu verzichten und zum ersten Mal einen Ministring zu tragen, aber es war die richtige Entscheidung. Ich fühlte mich selbstbewußt und sehr sexy und fand es ganz in Ordnung, auch als sich mein Busen unter dem Hochzeitskleid gut abzeichnete.

Welch Augenweide erst für den Parrer?

Gefällt mir

01.01.21 um 15:41
In Antwort auf

Gestern heiratete mein Bruder, der vor zwei Jahren nach Lanzarote auswanderte, seine spanische Freundin. Leider konnte unsere Familie nicht dabei sein.

Seine Frau trug ein kurzes, elfenbeinfarbenes Boho Brautkleid in A-Linie- mit Bateau-Kragen. Freundinnen, die ihr beim Anziehen des Hochzeitskleides halfen, schickten uns Mädels in Deutschland Bilder. Sie zog eine weißen Spitzen-String und einen Strapsgürtel von Obsessive an. Den BH ließ sie weg, die Freundinnen schrieben uns, jüngere Bräute verzichten in Spanien fast alle auf einen BH.

wow, klingt gut. Deine Schwägerin ist eine der wenigen Bräute, die ein kurzes Brautkleid tragen. Bei mir wird es noch einige Zeit dauern, bis eine Hochzeit ansteht, aber für die Kombi String und braless würde ich mich auch entscheiden. Der Ehemann soll ja etwas zu sehen bekommen.

Meine Mutter heiratete vor 18 Jahren in der Dom. Rep. Es war eine Strandhochzeit und mit 30 Grad sehr warm und stickig. Sie entschied sich auch für ein kurzes Brautkleid. War bei den Temperaturen ideal. Unter dem Kleid, berichtete sie mir, war sie ihrem Zukünftigen zu liebe nackt. 

1 -Gefällt mir

30.01.21 um 19:53

Ich hatte einen rückenfreien BH an und einen Brazilian. Ohne Unrerwäsche wäre für mich nicht in Frage gekommen, fand ich zu unhygienisch, ich war über 12h im Kleid und es war heiß.

Gefällt mir

31.01.21 um 12:30
In Antwort auf

Ich hatte einen rückenfreien BH an und einen Brazilian. Ohne Unrerwäsche wäre für mich nicht in Frage gekommen, fand ich zu unhygienisch, ich war über 12h im Kleid und es war heiß.

da wäre mir der BH unangenehm gewesen

1 -Gefällt mir

03.02.21 um 17:51

Standesamtliche Hochzeiten sind ja leider zur Zeit eine sehr einsame Angelegenheit, da kaum Gäste bei der Trauung anwesend sein können. Eine Freundin von mir (37) machte aus der Not eine Tugend. Da nur die Trauzeugen im Trausaal anwesend waren, traute sie sich ihrem Mann zuliebe, ein knallenges, langes weißes Kleid zu tragen, dass etwas Ausschnitt bot und komplett rückenfrei war. Klar, ohne BH und mit einem leicht durchschimmernden String. Ihr Zukünftiger war begeistert.

1 -Gefällt mir

16.02.21 um 15:33

Eine Freundin heiratete am Sonnabend standesamtlich. Mein Freund und ich warteten mit der Verwandtschaft udn Freunden vor dem Standesamt. Meine Freundin kam ohne Mantel aus dem Trausaal zu uns nach draußen. Sie trug ein Jumpsuit mit transparentem Top in weiß. Mal was anderes

Unter dem Top trug sie erkennbar keinen BH und unter dem Jumpsuit schnimmerte ein heller String durch.

1 -Gefällt mir

16.02.21 um 17:30
In Antwort auf

Eine Freundin heiratete am Sonnabend standesamtlich. Mein Freund und ich warteten mit der Verwandtschaft udn Freunden vor dem Standesamt. Meine Freundin kam ohne Mantel aus dem Trausaal zu uns nach draußen. Sie trug ein Jumpsuit mit transparentem Top in weiß. Mal was anderes

Unter dem Top trug sie erkennbar keinen BH und unter dem Jumpsuit schnimmerte ein heller String durch.

Könnt ihr eigentlich bei Kleidung kein deutsch mehr? Ich muss JEDESMAL mir übersetzen lassen, was gemeint ist, ggrrrrrrr!!!

Gefällt mir

17.02.21 um 15:08
In Antwort auf

Eine Freundin heiratete am Sonnabend standesamtlich. Mein Freund und ich warteten mit der Verwandtschaft udn Freunden vor dem Standesamt. Meine Freundin kam ohne Mantel aus dem Trausaal zu uns nach draußen. Sie trug ein Jumpsuit mit transparentem Top in weiß. Mal was anderes

Unter dem Top trug sie erkennbar keinen BH und unter dem Jumpsuit schnimmerte ein heller String durch.

das ist mal etwas anderes. Aber es muss nicht immer ein Kleid sein.

Gefällt mir

22.02.21 um 21:55
In Antwort auf

Könnt ihr eigentlich bei Kleidung kein deutsch mehr? Ich muss JEDESMAL mir übersetzen lassen, was gemeint ist, ggrrrrrrr!!!

Naja, Brautstrampler klingt doch doof 🤣

Gefällt mir

16.03.21 um 14:38

Letzten Sonnabend haben mein Freund (42) und ich (40) geheiratet  Zunächst standesamtlich, die kirchliche Hochzeit holen wir nach, wenn wieder mehr Gäste dabeisein können.

Obwohl wir die Hochzeit nur in sehr kleinem Kreis feiern konnten, wollten wir den Tag mit allem, was dazu gehört, genießen.Dazu gehörte auch das Outfit. Mein Freund trug einen dunkelblauen Anzug mit weißem Hemd. Dazu hellbraune Schuhe. Das war mein Wunsch. 

Ich trug ein knielanges, weißes Brautkleid in A-Linie mit Blumen- und Blätterapplikationen aus Spitze. Da der Rücken frei war, beschloss ich auf einen BH zu verzichten, zumal das Kleid vorne blickdicht war. Das Kleid gefiel meinem Freund sehr gut, vor allem der freie Rücken 

Er wünschte sich im Vorfeld, dass ich einen String trage. Bisher stehe ich nicht so auf die Teile, weil mich das Schnürchen Po stört. OK, habe mich bisher auch nicht so recht getraut, weil ich mit Kleidungsgröße 42 nicht die optimale Figur für so knappe Teile habe. 

Ich habe mir dann einen weißen Spitzenstring bestellt, der hinten nur ein Schnürchen hatte. War zwar ungewohnt, aber mein Mann strahlte, als ich ihm kurz vor der Trauung zuflüsterte, dass ich ihm zuliebe einen String trage.

Gefällt mir

17.03.21 um 9:09
In Antwort auf

Letzten Sonnabend haben mein Freund (42) und ich (40) geheiratet  Zunächst standesamtlich, die kirchliche Hochzeit holen wir nach, wenn wieder mehr Gäste dabeisein können.

Obwohl wir die Hochzeit nur in sehr kleinem Kreis feiern konnten, wollten wir den Tag mit allem, was dazu gehört, genießen.Dazu gehörte auch das Outfit. Mein Freund trug einen dunkelblauen Anzug mit weißem Hemd. Dazu hellbraune Schuhe. Das war mein Wunsch. 

Ich trug ein knielanges, weißes Brautkleid in A-Linie mit Blumen- und Blätterapplikationen aus Spitze. Da der Rücken frei war, beschloss ich auf einen BH zu verzichten, zumal das Kleid vorne blickdicht war. Das Kleid gefiel meinem Freund sehr gut, vor allem der freie Rücken 

Er wünschte sich im Vorfeld, dass ich einen String trage. Bisher stehe ich nicht so auf die Teile, weil mich das Schnürchen Po stört. OK, habe mich bisher auch nicht so recht getraut, weil ich mit Kleidungsgröße 42 nicht die optimale Figur für so knappe Teile habe. 

Ich habe mir dann einen weißen Spitzenstring bestellt, der hinten nur ein Schnürchen hatte. War zwar ungewohnt, aber mein Mann strahlte, als ich ihm kurz vor der Trauung zuflüsterte, dass ich ihm zuliebe einen String trage.

das finde ich toll dass Du Deinem Mann seinen Wunsch erfüllt hast. Wie war das String-Tragegefühl? Unangenehm?

ich finde es auch gut, dass Du auf den BH verzichtet hast. Bei einem freien Rücken sieht es mit BH furchtbar aus. kenn aber viele Mädels, die trotzdem in der Situation unbedingt BH anziehen wollen.

1 -Gefällt mir

17.03.21 um 16:23
In Antwort auf

das finde ich toll dass Du Deinem Mann seinen Wunsch erfüllt hast. Wie war das String-Tragegefühl? Unangenehm?

ich finde es auch gut, dass Du auf den BH verzichtet hast. Bei einem freien Rücken sieht es mit BH furchtbar aus. kenn aber viele Mädels, die trotzdem in der Situation unbedingt BH anziehen wollen.

Hi Du,

na ja, am Anfang war das Trage-Gefühl schon gewöhnungsbedürftig. Zum einen, hinten nur ein Schnürchen war für mich ungewohnt, zum anderen war der Spitzenstring auch vorne sehr knapp geschnitten.

Mein Freund konnte es am Abend gar nicht erwarten, mich im String zu sehen. Am Abend in unserer Wohnung durfte er sich im Wohnzimmer hinsetzen und ich zog ganz langsam mein Brautkleid aus. Als ich dann oben ohne und nur im String vor ihm stand, meinte er, ich sehe aus wie eine Göttin.

Ein schöneres Kompliment konnte er mir nicht machen.

1 -Gefällt mir

19.03.21 um 12:07
In Antwort auf

Hi Du,

na ja, am Anfang war das Trage-Gefühl schon gewöhnungsbedürftig. Zum einen, hinten nur ein Schnürchen war für mich ungewohnt, zum anderen war der Spitzenstring auch vorne sehr knapp geschnitten.

Mein Freund konnte es am Abend gar nicht erwarten, mich im String zu sehen. Am Abend in unserer Wohnung durfte er sich im Wohnzimmer hinsetzen und ich zog ganz langsam mein Brautkleid aus. Als ich dann oben ohne und nur im String vor ihm stand, meinte er, ich sehe aus wie eine Göttin.

Ein schöneres Kompliment konnte er mir nicht machen.

Das freut mich für Dich. Deinem Selbstbewußtsein hat das bestimmt mega gut getan.

Ich würde Dir empfehlen, Deinen Mann ab und zu outfitmäßig ähnlich wie mit dem Hochzeitskleid zu überraschen, er wird sich riesig freuen. Meinen Freund habe ich vor kurzem überrascht, als er abends nach Hause kam. Ich trug knallenge Jeans und eine helle Bluse, die leicht geöffnet war. Er wunderte sich über mein ungewohntes Outfit, sagte aber nichts. Ich sagte beiläufig, mir wäre heute sehr warm und knöpfte die Bluse bis zum Bauchnabel auf. Er sah, dass ich nichts darunter trug. Ich fragte dann unschuldig, ob ich die Bluse ganz ausziehen soll. er nickte. Als ich dann oben ohne vor ihm stand, na,ja, das Weitere kannst Du Dir vorstellen...

1 -Gefällt mir

19.03.21 um 12:44

Mein Brautkleid war an den Seiten transparent und nur mit Spitze bestickt, also trug ich einen hautfarbenen String (seamless natürlich). BH hatte ich keinen an, dafür musste aber die Schneiderin beim anpassen etwas tricksen und ich hatte Nippelcover an.

Gefällt mir

24.03.21 um 9:17
In Antwort auf

Hallo, 
ich wollte mal fragen, welche Unterwäsche ihr unter eurem Brautkleid getragen habt? Ich möchte etwas tragen, was natürlich sexy aussieht, gleichzeitig habe ich keinen Bock auf irgendwas, was juckt oder irgendwie unbequem ist... wäre am Hochzeitstag ja echt schlecht. Könnt ihr mir vielleicht ein Unterwäsche-Set o. ä. empfehlen?
LG

Meine Hochzeit war im Sommer 2020 also ich habe mich was leichtes ausgesucht: https://www.modischesachen.de/erotische-kostume/erotisches-set-geva-in-weisse-farbe.html
Diese Webseite kann ich nur noch weiterempfehlen

Gefällt mir

25.03.21 um 12:52
In Antwort auf

Meine Hochzeit war im Sommer 2020 also ich habe mich was leichtes ausgesucht: https://www.modischesachen.de/erotische-kostume/erotisches-set-geva-in-weisse-farbe.html
Diese Webseite kann ich nur noch weiterempfehlen

das Set gefällt mir; Deinem Ehemann gefiel es bestimmt auch mega 

Gefällt mir

25.03.21 um 13:22

Die  Schwester meines Freundes wird im Sommer kirchlich heiraten. Da wir uns sehr gut verstehen, durfte ich gestern mit ihr und zwei Freundinnen zum Brautmodengeschäft mitkommen. Sie hatte klare Vorstellungen: elegant, I-Linie, rückenfrei, tiefer V-Ausschnitt und wurde auch relativ schnell fündig.

Für mich war das sehr interessant, weil ich noch nie bei der Auswahl eine Brautkleides dabei war.  Die Beraterinnen empfahlen, zur Anprobe auf den BH zu verzichten, da die meisten Brautkleider über ein eingearbeitetes Bustier verfügen. OK, gesagt getan, die Schwester meines Freundes kam zur Anprobe tatsächlich mit einem Pulli erkennbar ohne BH darunter..

Bei der Anprobe des ersten Kleides zeichnete sich ihr Panty unter dem Kleid ab. Die Beraterin meinte, dass gehe gar nicht. Für alle Fälle hat der Laden aber weiße Strings dabei. Sie gab ihr einen weißen T-String, der sich dann unter dem Kleid nicht mehr abzeichnete.

Nachdem die Schwester meines Freundes dann ihr Traumkleid gefunden hatte, erzählte sie uns, sie werde wie bei der Anprobe bei der Hochzeit auf einen BH verzichten und einen TString tragen.

3 -Gefällt mir

26.03.21 um 9:25
In Antwort auf

das Set gefällt mir; Deinem Ehemann gefiel es bestimmt auch mega 

Ja, total, ich hatte ein bischen Angst gehabt, dass ich dadrin nicht lange dürchhalte, aber das war so bequem, dass ich da drin eingeschlafen bin auch jetzt trage ich das wirklich oft Mein Mann mag solche sachen, die musst man nicht ausziehen wissen Sie was ich meine oder?

Gefällt mir

26.03.21 um 9:32
In Antwort auf

Die  Schwester meines Freundes wird im Sommer kirchlich heiraten. Da wir uns sehr gut verstehen, durfte ich gestern mit ihr und zwei Freundinnen zum Brautmodengeschäft mitkommen. Sie hatte klare Vorstellungen: elegant, I-Linie, rückenfrei, tiefer V-Ausschnitt und wurde auch relativ schnell fündig.

Für mich war das sehr interessant, weil ich noch nie bei der Auswahl eine Brautkleides dabei war.  Die Beraterinnen empfahlen, zur Anprobe auf den BH zu verzichten, da die meisten Brautkleider über ein eingearbeitetes Bustier verfügen. OK, gesagt getan, die Schwester meines Freundes kam zur Anprobe tatsächlich mit einem Pulli erkennbar ohne BH darunter..

Bei der Anprobe des ersten Kleides zeichnete sich ihr Panty unter dem Kleid ab. Die Beraterin meinte, dass gehe gar nicht. Für alle Fälle hat der Laden aber weiße Strings dabei. Sie gab ihr einen weißen T-String, der sich dann unter dem Kleid nicht mehr abzeichnete.

Nachdem die Schwester meines Freundes dann ihr Traumkleid gefunden hatte, erzählte sie uns, sie werde wie bei der Anprobe bei der Hochzeit auf einen BH verzichten und einen TString tragen.

Interessant, ich musste seinerzeit einen BH tragen, aus hygienischen Gründen.

Gefällt mir

22.04.21 um 13:35

Morgen heiratet eine Arbeitskollegin. Zunächst standesamtlich, im Sommer, wenn hoffentlich wieder Gäste erlaubt sind, kirchlich.
Für die standesamtliche Trauung trägt sie morgen ein kurzes (knapp über den Knien), schlichtes Brautkleid mit schmalen Spaghettiträgern, etwas Ausschnitt und freiem Rücken. Natürlich kam von uns die Frage nach dem Darunter. Sie kicherte und meinte, dass sie auf den BH verzichte und ihrem Zukünftigen zuliebe zum ersten Mal einen TString anzieht. Vorne aus leicht transparenter Spitze, die Seiten aus Tüll, mit glitzerndem Strass-Schmetterling hinten, ansonsten komplett pofrei.

Sie freuit sich schon auf die Reaktion ihres Mannes.
 

3 -Gefällt mir

26.05.21 um 17:24

Gestern war ich zu Besuch bei einer Freundin, ihre ältere Schwester war auch da. Irgendwie kamen wir auf das Thema Hochzeit. Ihre Schwester zeigte uns ihr wunderschönes Brautkleid, das sie vor drei Jahren trug. Natürlich fragten wir, was sie darunter anhatte, weil das Teil rückenfrei war. Sie sagte, da rückenfrei, ließ sie den BH weg und trug einen sog. Braut String aus Satin und Spitze. Das wäre auch das einzige Teil, das sie nach der Hochzeit nochmals trug.

1 -Gefällt mir

13.08.21 um 17:58

Heute heiratete eine gute Freundin von mir und ich durfte ihre Brautjungfer sein und ihr beim Anziehen des Brautkleides helfen. Ihr Brautkleid ist im Meerjungfrau-Stil aus cremeweißen Crêpe mit V-Ausschnitt und rückenfrei. Trotz der Wärme bestand sie auf halterlosen Strümpfen, den passenden Strapsgürtel und String. Klar, Auf ein BH ist bei dem Kleid nicht möglich. Sie sah wunderschön aus.

Gefällt mir

17.08.21 um 6:58

Hier tragen die Bräute nichts unterm Kleid

Gefällt mir

06.09.21 um 12:51

Zu aller erst einmal, herzlichste Glückwünsche! <3 
Zu deiner Frage: Da eine sehr gute Freundin kommendes Wochenende heiratet und ich sie bei der Auswahl ihres Kleides und auch ihrer Unterwäsche unterstützen und beraten durfte, habe ich noch die Website im Kopf, wo wir ihre sexy schöne Unterwäsche bestellt habe. Sie hat sich nämlich für einen Body von dessousforyou entschieden, den ich ihr vorgeschlagen hatte und als er angekommen ist, hätte ich das gute Stück am liebsten selbst behalten. Kannst ja mal schauen, ob sowas auch für dich eine Option wäre. Bei einem Body ist halt das Gute, es verrutscht nichts. Hoffentlich findest du etwas passendes für dich, worin du dich rundum wohl und schön fühlst 

Gefällt mir