Home / Forum / Hochzeit / Unzufriedenheit mit Verlobungsring

Unzufriedenheit mit Verlobungsring

28. Januar um 11:08

Mein Freund hat mir letztes Jahr einen Heiratsantrag gemacht.
Wir befinden uns gerade in den Hochzeitsvorbereitungen und waren beim Juwelier um uns Eheringe anzuschauen.
Er meinte ich solle bei der Auswahl der Eheringe darauf achten dass sie zu meinem Verlobungsring passen. In dem Moment war es mir unangenehm etwa zu sagen aber mir gefällt der Verlobungsring nicht. ich denke er hat ihn bei Karstadt an so einem Ringtisch gekauft (wo die an Seilen mit Gewichten hängen). Er ist aus Silber und Zirkonia und ich nicht wirklich hochwertig. ich würd ihn nach der Hochzeit gerne ablegen.

Viele denken jetzt wir hätten ein Kommunikationsproblem weil ich das nicht ansprechen kann blabla. Allerdings ist mein seiner Meinung nach "zu hoher Anspruch" ein Reizthema für uns. Er findet mich verzogen da ich aus einem gut situierten Elternhaus komme, ich finde er steigert sich zu sehr in die Rolle des "armen Arbeiterkindes" (seine Familie war nie wirklich arm).

Mehr lesen

28. Januar um 13:13

Hallo,

also ich finde diese Anforderung generell komisch für den deutschen Raum. Hier nimmt man den Verlobungsring doch ab. Woanders geht der auf die linke Hand über und der Ehering rechts. Oder umgekehrt. Wie kommt er jetzt darauf? Seid ihr nicht von hier?
Generell taugt Silber nicht als Ehering. Es kommt eigentlich nur Gold in Frage. Falls man die Farbe nicht mag, auch Weißgold oder Rotgold. Sehr teuer wäre noch Platin.

Gefällt mir

28. Januar um 18:23
In Antwort auf femmefatalerror

Mein Freund hat mir letztes Jahr einen Heiratsantrag gemacht. 
Wir befinden uns gerade in den Hochzeitsvorbereitungen und waren beim Juwelier um uns Eheringe anzuschauen.
Er meinte ich solle bei der Auswahl der Eheringe darauf achten dass sie zu meinem Verlobungsring passen. In dem Moment war es mir unangenehm etwa zu sagen aber mir gefällt der Verlobungsring nicht. ich denke er hat ihn bei Karstadt an so einem Ringtisch gekauft (wo die an Seilen mit Gewichten hängen). Er ist aus Silber und Zirkonia und ich nicht wirklich hochwertig. ich würd ihn nach der Hochzeit gerne ablegen.

Viele denken jetzt wir hätten ein Kommunikationsproblem weil ich das nicht ansprechen kann blabla. Allerdings ist mein seiner Meinung nach "zu hoher Anspruch" ein Reizthema für uns. Er findet mich verzogen da ich aus einem gut situierten Elternhaus komme, ich finde er steigert sich zu sehr in die Rolle des "armen Arbeiterkindes" (seine Familie war nie wirklich arm).

Ach du willst heiraten hast aber nicht den Mumm mit deinem Partner offen zu sprechen

hallelujah

2 LikesGefällt mir

29. Januar um 15:46

Was hier wieder alles an Klischees ausgegraben wird!

Erstens kann man sich doch wohl selber aussuchen welche Farbe die Eheringe haben sollen!
Das kann doch jedes Paar selbst entscheiden...
"Silber taugt nicht als Ehering" wer sagt das denn? Ich kann auch einen Ring aus dem Kaugummiautomaten aus Plastik tragen wenn ich will oder auch gar keine Eheringe..
mannoman

Und du kannst deinem Partner doch sagen, wenn du deinen Verlobungsring nach der Hochzeit nicht immer tragen willst. Generell muss man die Ringe doch auch nicht immer tragen. Ich habe gar keine Lust immer Schmuck zu tragen.
(Hier nochmal eine Übersicht von Ringen: https://www.trauringe-schillinger.de/ 

Und versucht erstmal eine offene und ehrliche Kommunikation zu finden bevor ihr heiraten wollt. Kann doch nicht sein, dass jetzt schon so Konflikte kommen...

1 LikesGefällt mir

2. Februar um 13:44

Silber hat eben nicht die Haltbarkeit von Gold. Wenn du dich bald wieder scheiden lassen willst, dann kannst du das natürlich nehmen. Kein gutes Zeichen in meinen Augen.
Zudem wollte die TE ja absolut kein Silber mehr haben.

Ich denke mal, dass keine Ringe für die TE nicht in Frage kommt. Nachdem sie schon einen Verlobungsring hatte.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hochzeits DJ Berlin /Brandenburg
Von: katelynn
neu
22. Januar um 11:29
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen