Home / Forum / Hochzeit / Verlobung zuvorgekommen

Verlobung zuvorgekommen

25. März 2016 um 13:48

Hallo zusammen!

Ich habe folgendes "Problem", was vielleicht für die meisten keins wäre, für mich aber irgendwie schon:
ich bin seit 7 Jahren mit meiner Freundin zusammen, wir haben gemeinsam einen kleinen Sohn und sind im gesamten Freundeskreis diejenigen, die mit großem Abstand am längsten zusammen sind und das auch noch glücklich.

Nachdem unser Kind alt genug ist mal einige Tage bei den Großeltern wohnen zu können, habe ich begonnen mir Gedanken um einen romantischen Heiratsantrag zu machen, da ich diesen keinesfalls einfach zuhause machen wollte.

Jedenfalls habe ich vor 6 Monaten einen Wochenendtrip nach Rom für Mai geplant in ein Luxusapartment mit Dachterrasse und Blick über die Stadt.
Während wir ein bisschen Sightseeing machen, wird eine "Wedding-Planerin" die Terrasse schön schmücken und mit Kerzen dekorieren, so dass ich sobald wir in der Dämmerung wieder im Apartment sind, den Antrag machen kann.

Lange Rede - kurzer Sinn: ich habe mir viele Gedanken gemacht damit alles möglichst perfekt wird und habe mich lange darauf gefreut, bis....:

Letzte Woche ruft mein bester Freund an, um mir mitzuteilen dass er frisch verlobt ist und im August diesen Jahres heiraten wird! Die Beziehung der beiden dauert gerade einmal 2 Jahre und ich finde das Ganze etwas verfrüht (aber das soll nicht mein Problem sein.)
Seit dieser Nachricht ist es aber so, dass ich wirklich total enttäuscht bin, dass wir eben doch nicht die ersten sind, die diesen Schritt im Bekanntenkreis unternehmen.
Außerdem wirkt eine Verlobung unmittelbar nach der Verlobung des besten Freundes wie eine billige "Nachmache" finde ich.

Ich versuche mich wirklich für meinen Freund zu freuen, leider gelingt es mir nicht ganz. Außerdem versuche ich meinem eigenen Heiratsantrag wieder positiver entgegen zu sehen. Ich hatte mich tierisch auf diesen Tag gefreut und alles sollte perfekt sein und jetzt habe ich das Gefühl es geht alles unter und wirkt einfach nicht mehr so, wenn man das "zweite Pärchen" ist innerhalb kurzer Zeit.

Übertreibe ich da? Wie würdet ihr das sehen?

Danke für Eure Reaktionen!

Mehr lesen

25. März 2016 um 17:38

Na und?
Jeder Antrag ist einzigartig und deine Freundin wird sich genauso freuen. Und jede Hochzeit ist anders

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2016 um 22:31

...
Ja, du übertreibst und zwar maßlos. Wenn man sich 7 Jahre Zeit lässt, muss man nun mal damit rechnen, dass es Leute gibt, die vor einem heiraten.

Was würde es dir bringen, sagen zu können, dass eure Verlobung die erste im Freundeskreis ist? Das ganze ist doch kein Wettkampf, bei dem man sich gegenseitig übertrumpfen muss. Besinne dich mal bitte darauf, was bei einer Verlobung wirklich zählt: Sie, du und dass ihr euch liebt und euer Leben miteinander verbringen wollt. Nicht, ob ihr nun das erste, zweite oder 32. Paar seid, was diesem Schritt geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. März 2016 um 10:38


Hallo?! Machst du dir gerade Vorwürfe dass ein anderer "schneller" war als du?
Wenn du deinen Antrag geplant hast (und das hört sich wirklich schön an) dann zieh es jetzt durch und am Ende wird man ja sehen welchen 2 zukünftigen Bräuten der Antrag besser gefallen hat (ja Mädels legen großen Wert darauf )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram