Home / Forum / Hochzeit / WARNUNG "DAS HOCHZEITSHAUS" DORTMUND

WARNUNG "DAS HOCHZEITSHAUS" DORTMUND

29. November 2012 um 0:54

Liebe Mitbräute,

ich schreibe wegen einer sehr unerfreulichen Sache.

Ich habe im September mein Hochzeitskleid im "Hochzeitshaus" in Dortmund (Heiliger Weg) gekauft und die Anzahlung in Höhe von 579 geleistet. Aufgrund mehrerer Zufälle sind mein Verlobter und ich misstrauisch geworden. Nachdem wir versucht hatten, dort anzurufen und festgestellt haben, dass die Nummer abgestellt wurde und nachdem wir festgestellt haben, dass auch die Homepage gelöscht wurde, sind wir dort vorbei gefahren; nur um festzustellen, dass das "Hochzeitshaus" GESCHLOSSEN ist. Die Scheiben sind mit Papier zugeklebt und es hängt ein Schild an der Tür "Wegen Krankheit geschlossen". Ich habe dann im Geschäft nebenan nachgefragt und dort die Information erhalten, dass das "Hochzeitshaus" scheinbar schon seit fast 2 Wochen geschlossen sei und auch schon mehrere Leute bei ihr nachgefragt haben. Ich halte es jedoch für sehr unwahrscheinlich, dass das Geschäft tatsächlich wegen Krankheit geschlossen ist, da an dem Tag, an dem ich mein Brautkleid dort gekauft habe, mindestens 5 Mitarbeiter anwesend waren, die selbst im Falle einer Erkrankung des Inhabers sicherlich in der Lage gewesen wären, das Geschäft offen zu halten. Vielmehr gehe ich von Betrug aus.

Meine Geschichte mag zwar schon sehr tragisch sein, aber eine Bekannte einer Bekannten hat es noch schlimmer getroffen. Diese hatte vorgestern einen Termin, um ihr Brautkleid abzuholen, um dann festzustellen, dass das Geschäft weg ist, woraufhin sie (verständlicherweise) einen Nervenzusammenbruch hatte, da ihre Hochzeit übernächstes Wochenende stattfindet.

Zwar besteht nicht wirklich die Gefahr, dass es in Zukunft im "Hochzeitshaus" noch jemandem so ergeht (wobei der Inhaber des Ladens im Ruhrgebiet noch mehrere Brautmodengeschäfte führt; auf Wunsch teile ich in PN den Namen mit), aber ich möchte trotzdem darauf aufmerksam mache, da ich hoffe, andere Frühjahrsbräute, die sich im Normalfall erst im Januar / Februar wieder mit ihrem Brautkleid beschäftigen, davor bewahren möchte, erst dann festzustellen, dass es das "Hochzeitshaus" nicht mehr gibt.

Ich habe Anzeige erstattet und bitte jede(n) weitere(n) Geschädigte(n) dies ebenfalls zu tun.

LG; Tiffy

Mehr lesen

2. Dezember 2012 um 12:52

Leidensgenossin
Hallo Tiffy,
ich habe im Oktober 560 EURO angezahlt. Da ich jetzt den restlichen Betrag bezahlen wollte, habe ich versucht telefonisch den Laden zu erreichen, was natürlich nicht möglich war. Über eine kurze Recherche via Google habe ich dann diesen Beitrag gefunden.

Hast Du auch vor ca. zwei Wochen eine Email vom Hochzeitshaus bekommen? Mir wurde mitgeteilt, dass sich die Bankverbindung ändert und das ich nochmal eine Email mit der neuen Bankverbindung bekommen soll. Ich habe diese Email leider gelöscht. Hast Du diese Mail noch?

LG
Carmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2012 um 15:07

Schnell ein anderes Brautkleid
auf der Suche bin auch ich hier gelandet. Ich habe genau so die Erfahrung gemacht der Laden scheint zu, zu sein.
Und nun brauchte ich schnell ein Brautkleid und habe es Gott sei Dank gefunden.
www.brautkleid-brautkleider.net/index.php/cPath/127

Die machen zwar überwiegend nach Maß aber haben auch ein kleines Atelier wo auch Kleider zum mitnehmen haben.
Mit ein paar anpass Änderungen habe ich mein Kleid ufff.
Hätte ich das vorher gewusst, mein ganzes Kleid war dort gunstiger als meine Anzahlung, ich musste zwar fahren aber das habe ich gerne in Kauf genommen und konnte das Kleid heute sofort mitnehmen
Du musst vorher anrufen und Termin vereinbaren.

LG
Vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen