Home / Forum / Hochzeit / Warum Frauen heiraten wollen und Männer "Zeit brauchen"

Warum Frauen heiraten wollen und Männer "Zeit brauchen"

26. Dezember 2016 um 17:17

Ich habe in den letzten Tagen aus Neugier ein paar Hochzeitsforen durchforstet. Immer wieder bin ich auf Frauen gestoßen, die auf den Antrag warten und ganz verzweifelt sind, weil nichts kommt. 
Aus meinem Umkreis laufen Hochzeiten zu 99 % Prozent so ab : die Frau macht Stress, weil man ja schon jahrelang zusammen sei und jetzt heiraten müssen, weil ER den Abschluss nun in der Tasche hat, beruflich abgesichert ist usw oder weil sie jetzt ein bestimmtes Alter erreicht hat. Männer in langjährigen Beziehungen werden "gezwungen" zu heiraten.

meine Gedanken :
Männer in langfristigen Beziehungen, die nicht nach angemessener Zeit einen Antrag machen, sind sich einfach noch nicht sicher, ob man die Eine, die Richtige ist. Das hört sich jetzt negativ an, aber ich mein das ganz nüchtern. Er kann dich lieben, aber dennoch ist er sich nicht sicher, ob man sich "so früh" schon festlegen kann.
Der Mann hofft : vielleicht kommt ja noch die Eine, die perfekte, wie in meinem Träumen.
kennt ihr die Situation, wenn der Mann nach 10 Jahren Beziehung zur Hochzeit gedrängt wird (er denkt sich: na gut es kam keine bessere in den 10 Jahren, also gebe ich nach). Er lernt eine neue kennen , lässt sich scheiden und heiratet sie innerhalb eines Jahres. Warum ? Weil er nun weiß : das ist die richtige.
Ich glaube, dass es solchen Männer darauf ankommt WEN sie heiraten.

und wir Frauen ?
Lasst uns ehrlich sein, wie wartenden Frauen, wir wollen eigentlich einfach nur verheiratet sein. Unser langfristiger Partner passt zu diesem Wunsch, daher drängen wir ihn.
Wir Frauen werden schon von Kindesbeinen an darauf programmiert heiraten zu wollen. 

Ich möchte nicht anecken, das sind wirklich nur meine Gedanken... ich bin mir auch nicht sicher, ob ich das selber für mich so sehe wie ich es beschrieben habe.

Vielleicht werden meine Thesen hier ja richtig gestellt.
ich bin gespannt

Mehr lesen

31. Dezember 2016 um 16:42

Hallo Rosenduft,

ich gebe dir teilweise Recht.

Ich denke das dieses Verhalten teilweise in unseren Genen ist bzw. aus früheren Zeiten stammt. Für Frauen war es wichtig so früh wie möglich (am besten sobald die "Gefahr" einer Schwangerschaft besteht, sprich erste Periode) zu heiraten, denn damit war ein Leben in Armut für die Mutter und auch das Kind vorprogrammiert. 

Heute brauchen wir das eigentlich nicht, denn wir erhalten die gleiche Bildung und können genauso Geld verdienen.  Jedoch lässt sich unser Verhalten, Unterbewusstsein etc nicht einfach in 100 Jahre umprogrammieren. Denn der Mensch ist ein träges Tier 😉

Ich bin aber fest davon überzeugt, das Frauen genauso wichtig ist WEN sie heiraten, wie es Männern auch ist. Letztendlich haben beide Geschlechter doch einfach sehr viele Gemeinsamkeiten (Liebe, Unsicherheit, etc)

So dann mal Feuerfrei

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Hochzeitplanner
Von: weddingday5
neu
15. Dezember 2016 um 22:11
Blumenhaarschmuck für die perfekte Hochzeit - Handarbeit
Von: flowerartdesign
neu
7. Dezember 2016 um 21:42
Italiener und Deutsche wollen in Italien heiraten
Von: bella9324
neu
3. Dezember 2016 um 6:28
Verlobt oder nicht ?
Von: lonawe397
neu
28. November 2016 um 23:33

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen