Home / Forum / Hochzeit / Warum soll eine Hochzeit so teuer sein?

Warum soll eine Hochzeit so teuer sein?

8. Januar 2014 um 9:22

Hallöchen,

wie ich in einem Thread bereits erwähnt habe ist meine/unsere Hochzeit 2015 geplant. Jetzt bin ich nun einmal so ein Mensch der sich immer alles angucken muss und da wir zwar für unser Alter gut verdienen aber auch nicht reich sind kam bei mir nun die Frage auf wie teuer so eine Hochzeit werden kann... ich habe irgendwo mal gehört dass die meißten Menschen mit 5.000,00 planen aber mind. 7.000,00 notwendig wären O.o wieso das?

Ich habe mich nun so weit informiert dass ich zu mindest sagen kann dass ich es nicht verstehe.

Lt. unserer Stadt kostet eine Trauung in unserem Falle beim Standesamt:
40,00 da wir beide deutsch sind (verstehe nicht wieso es bei ausländischen Mitbürgern mehr kostet)
10,00 für die Heiratsurkunde (jede weitere Ausfertigung 5,00 - wozu benötigt man denn zwei Stück???)
35,00 max. - für ein Stammbuch, dass auch noch freiwillig ist

Also rundum wären wir bei höchstens 85,00 - also in meinen Augen nicht teuer.

Dann die kirchliche Trauung. Sie kostet für die Mitglieder der Kirche nichts!!! Abgesehen wenn Blumenschmuck oder Musiker gewünscht sind. Musiker na ja eig. ist in der Familie meines Verlobten alles vertreten also müssten wir da nichts machen, wenn wir überhaupt von der "Standardmusik" abweichen wollen würden...

Also nach wie vor bei festen 85,00 !

Vielleicht könnt ihr mir ja Erfahrungswerte geben:

Was kann man denn für den Blumenschmuck so rechnen?
Was kann man denn so fürs Catering rechnen? (wenn alle Gäste kommen wären wir bei höchstens 80 Gästen O.o ... bitte bitte es sollen nicht so viele sein )
Was kann man so für den Fotografen rechnen?
Fallen sonst noch Kosten an?

Und ja dass ich auch noch ein Brautkleid brauche (zwei sogar) ist mir bewusst. Aber das sollte nicht sehr teuer werden, bin da eher spatanisch und würde am Liebsten einen Anzug tragen xD also denke ich da so für meinen Verlobten und mich an insgesamt 1000,00 , ist der Wert so unrealistisch?

Und Hochzeitsreise... wenn man das überhaupt zu den direkten Kosten zählen kann... würde denke ich mal nicht teuer werden^^ wir würden wie üblich an die Nordsee fahren (also na ja so denke ich, aber auch meinem Verlobten dürfte es da ähnlich gehen)...

Ich hoffe meine Vorstellungen weichen nicht so sehr von der Realität ab^^ und dass hier jemand nebenberuflich Weddingplaner ist

Danke im Voraus.

Mehr lesen

8. Januar 2014 um 20:56

Das kommt drauf an...
...wie eure Vorstellungen sind und wieviel ihr am Ende wirklich bezahlen müsst. Habt ihr zum Beispiel jemanden in der Familie, der euch günstig das Catering beschaffen würde, wird das natürlich günstiger. Habt ihr einen Raum, wo ihr feiern wollt, fällt auch sowas wie Raummiete weg. Fotograf in der Familie? Auch von Vorteil

Aus meiner Sicht sind 1.000 für die gesamte Hochzeit jedoch nicht realistisch. Und das aus folgenden Gründen:

- Standesamt: Ja, das ist sicher der kleinste Posten auf der Liste. Aber bitte beachtet, dass zu den reinen Standesamt-Gebühren noch Gebühren für Unterlagen dazukommen, die ihr benötigt (beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister)
- Feier: Einladungskarten, Raummiete, Hochzeitstorte, Catering, Getränke, DJ, Deko, Fotograf ... das sind nur ein paar Posten, an die ihr denken solltet.
- Kleidung und was so dazugehört: Hochzeitskleid, Anzug für den Bräutigam, Schuhe, Unterwäsche, Accessoires, Eheringe (!!!), Brautstrauß

Fangt mal an mit Planen und schaut, was das alles kostet - es muss nur "Hochzeit" oder "Ehe" davorstehen und schon kostet es das doppelte als ohne das Wörtchen davor Nur zum Beispiel: Schon für einen Brautstrauß muss man locker mit 50 rechnen, darunter wird es sehr schwierig. Wir haben sogar Angebote von 120 nur für den Brautstrauß bekommen... Total utopisch, aber wie gesagt, an einer Hochzeit will jeder verdienen... -.-

Ich kann nur sagen, dass wir am Anfang die Hoffnung hatten, mit 7.000 aus der Sache rauszugehen, es aber nun noch ein Stück teurer wird. Ich will damit nicht sagen, dass man nur teuer heiraten kann (wie gesagt, es hängt ganz davon ab, was ihr euch vorstellt und auch leisten könnt), aber vergleicht erstmal Preise und holt euch Angebote ein - gerade bei einer Hochzeit (man will ja auch etwas Besonderes...) explodieren die Preise schnell.

Wenn du zu einzelnen Punkten wissen möchtest, was wir genau bezahlt haben (kann natürlich wiederum nur von MEINEN Vorstellungen und damit den Kosten für genau MEINE Hochzeit sprechen), kann ich dir das gern per PN beantworten.

Viel Spaß bei der Planung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2014 um 23:16

Hey
herzlichen glückwunsch zur verlobung!

wenn du genaue zahlen wissen willst, lasse dir ein angebot machen. frage an orten wo du feiern willst wie viel es kosten würde. ich habe den abiball an der schule organisiert und für 500 gäste hat das caterin 19.000 euro gekostet. summs summarum 3000 euro für eure 80 gäste. das ist meines erachtens realistisch. kleider und ringe kommen noch dazu. friseur, brautstrauss und raummiete.
GETRÄNKE darf man auch nicht unterschätzen. wenn pro person eine flasche wein gerechnet werden die auf komission gekauft werden und dazu vielleicht noch ein paar fässer bier, 400 euro für wein (bei 5 euro pro flasche...) und ca. 300 euro für bier (3 euro pro liter inkl. zapfanlage.)
tischdeko und alles drum und dran.

vielleicht haben wir dich auch missverstanden und du hast die 1000 euro nur für eure kleidung gerechnet. das könnte auch knapp werden. dein mann braucht sicher einen neuen anzug und du wie gesagt zwei kleider.

die raummiete könntet ihr sparen inden ihr im garten feiert oder (hat eine cousine von mir gemacht) auf dem feld auf dem hof meines onkels im sommer, es war traumhaft. da muss man allerding tische mieten. und einen holzboden aufbauen um tanzen zu können.

wenn du tanzen willst brauchst du auch eine musikanlage, (es gibt DJ gesamt pakete oder man mietet eine anlage (locker nochmal 300, 400 euro)

tut mir leid deine illosion zu zerstören. aber jeder kennt viele leute (vielleicht hast du eine freundin die konditorin ist - kuchen als geschenk und so??)

liebe grüße
von mir ( die seit 10000 jahren auf ihren antrag wartet!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2014 um 10:39

.
es jommt bei den kosten vorallem daraif an, wie du feiern möchtest. reicht ein standartbuffett oder sollte es ausgefallener.sein? reicht dir ein kleid aus china, oder muss es ein designer-kleid sein? limousine oder eigener wagen?

bei uns war es so: 70 gäste, etwas gehobeneres buffett-> 7000
blumenschmuck (sehr viel) und brautstrauß aus orchideen ->knapp 1000
fotograf ( kirche bis 4uhr morgens)->1200
klamotten ich-> ca. 1100
klamotten er-> ca.1200
limosine->300
eheringe aus platin-> 3500

das waren jetzt mal die größten kostenpunkte. da kommt dann noch porto für einladungen und dankeskarten, trinkgelder etc dazu. alles in allem waren.wir bei knapp17000. es wäre naturlich alles günstiger gegangen, dann wäre es aber nicht meine traumhochzeit gewesen.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2014 um 22:26

Ich dachte auch immer
so eine Hochzeit muss doch nicht so teuer sein. Nun, wo es soweit ist, merke ich aber, dass ich mich da stark getäuscht habe
Neben den großen Posten wie Ringe, Kleid etc. gibt es so viele Kleinigkeiten, die man braucht, und an die man zunächst gar nicht denkt: Menükarten, Programmhefte für die Kirche, Gastgeschenke... Das läppert sich alles ganz schön zusammen. Meine Kostenplanung sieht ca. 12.000 Euro vor - und ich habe da echt nix extravagantes drin. Also kein Feuerwerk, keine Limousine oder sowas

Ich schaue bei allem auf die Kosten: Wir feiern in einer schönen, aber relativ preiswerten Location. Pro Gast rechnen wir da mit 60 Euro für Essen und Getränke. Mein Kleid hat 800 Euro gekostet, damit habe ich eines der billigsten gewählt, die es gab! In anderen Läden fing es erst bei 1500 Euro an! Dazu kommen noch Accesoires etc.... Für die Ringe haben wir knapp 1000 Euro gezahlt. Auch hier dachten wir, das geht billiger, aber alles darunter sah echt schrottig aus. Bzw. die meisten Juweliere hatten erst gar nix in einer geringeren Preiskategorie.

Mein Fazit daher: Heiraten ist teuer, selbst wenn man Preise vergleicht und die Feier einfach gestaltet. Natürlich geht es auch immer billiger, z.B., wenn man viel selbst macht, das Kleid ausleiht oder bei Ebay kauft, ein billiges Catering bestellt...
Das wäre für mich aber nicht in Frage gekommen, denn schließlich soll es ja doch noch unsere Traumhochzeit sein und da wünsche ich mir schon eine gewisse Qualität
Also letztendlich hängt es natürlich von deinen Ansprüchen ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2014 um 14:21

Also...
mittlerweile habe ich ja schon Angebote eingeholt und verstehe wieso es teurer werden kann^^

Die 1000 aus meinen ersten Post waren rein für die Kleidung gedacht...

Wir werden bei ca. 7000 liegen, zumindestens sparen wir soviel, aber ich denke das Geld geht dann auch komplett weg...

Danke für all eure Antworten =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club