Home / Forum / Hochzeit / Welche Steuerklasse und wann ändern???

Welche Steuerklasse und wann ändern???

16. Juli 2007 um 20:56

Hallo zusammen, hab da mal ne Frage, vielleicht weiß ja jemand bescheid
Also mein Freund und ich heiraten demnächst, wie ist das dann mit der steuerklasse? wann muß man die ändern lassen, sofort oder hat man da Zeit ??? Welche Steuerklasse nimmt man da??? Wir arbeiten beide, ich halbtags ca 650 euro und er voll 1700 euro mit auslöse.Wir haben eine gemeinsame Tochter (8) und er hat noch eine Tochter für die er zahlt (20) geht jetzt studieren! Hat da jemand einen Tip??? Vielen dank im Vorraus LG LULU

Mehr lesen

17. Juli 2007 um 9:01

Ich war verheiratet
bin seit september geschieden. also, die steuerklasse wird sofort nach der hochzeit geändert. das geschieht automatisch. ihr müsst ja überall angeben dass ihr verheiratet seit. so war es zumindest bei uns. ihr müsst euch nur einigen wie, ob ihr beide die 4 nehmt, dann wird sich nicht viel ändern, oder 3:5. in dem fall nimmt derjenige der mehr verdient die 3 , weil er dann mehr gehalt bei raus kriegt. und der andere die 5 und bekommt dann noch weniger. aber im endeffekt fährt man mit 3:5 immer besser, weil am ende des monats sicher 100 - 300 euro mehr im geldbeutel sind. ( wir haben mehr verdient als ihr, bei uns waren es 500 mehr pro monat )


@ shirly: was die scheidung betrifft. ich hatte die 5 , mein mann hat sich märz von mir getrennt, man kann erst im darauf folgendem jahr die steuerklasse ändern lassen ( in die 1 ). das geht aber immer nur zum 1.1. eines jahres. das meinte diejenige bestimmt. ich musste auch noch 9 monate sehr viel mehr abdrücken an den staat, aber man kann sich das mit einer steuererklärung im darauffolgendem jahr wieder zurück holen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 9:04
In Antwort auf klettermaxe

Ich war verheiratet
bin seit september geschieden. also, die steuerklasse wird sofort nach der hochzeit geändert. das geschieht automatisch. ihr müsst ja überall angeben dass ihr verheiratet seit. so war es zumindest bei uns. ihr müsst euch nur einigen wie, ob ihr beide die 4 nehmt, dann wird sich nicht viel ändern, oder 3:5. in dem fall nimmt derjenige der mehr verdient die 3 , weil er dann mehr gehalt bei raus kriegt. und der andere die 5 und bekommt dann noch weniger. aber im endeffekt fährt man mit 3:5 immer besser, weil am ende des monats sicher 100 - 300 euro mehr im geldbeutel sind. ( wir haben mehr verdient als ihr, bei uns waren es 500 mehr pro monat )


@ shirly: was die scheidung betrifft. ich hatte die 5 , mein mann hat sich märz von mir getrennt, man kann erst im darauf folgendem jahr die steuerklasse ändern lassen ( in die 1 ). das geht aber immer nur zum 1.1. eines jahres. das meinte diejenige bestimmt. ich musste auch noch 9 monate sehr viel mehr abdrücken an den staat, aber man kann sich das mit einer steuererklärung im darauffolgendem jahr wieder zurück holen.

@ shirly
noch was. wenn man geschieden ist, hat man doch automatisch die lohnsteuerklasse 1.



wo hast n das gelesen?


der dame würde ich gerne mal was dazu schreiben. ich war in der situation und kenn mich damit aus, die anscheinend nicht und macht den leuten hier angst.

man muss sich schon um einiges selbst kümmern. aber mit nem guten anwalt steht frau ganz gut da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 20:27

Danke
Hallo vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werden wir das machen, er die 3 ich die 5. Mir hat man gesagt, das 4/4 besser wäre, weil wir sonst noch Steuern nachzahlen müßten! Das wäre dann ja auch nich so toll! Na mal sehen, aber auf jeden Fall Danke !!! LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 16:02
In Antwort auf sappho_12114542

Danke
Hallo vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werden wir das machen, er die 3 ich die 5. Mir hat man gesagt, das 4/4 besser wäre, weil wir sonst noch Steuern nachzahlen müßten! Das wäre dann ja auch nich so toll! Na mal sehen, aber auf jeden Fall Danke !!! LG

Nee, eigentlich nicht.
wir haben bei der steuererklärung immer was rausgekriegt. er zahlt etwas zu wenig, aber dafür zahlst du zuviel. das hebt sich bei der steuererklärung auf. ich würde das wieder so machen ( 3:5 ) wenn mein schatz mich heiraten würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen