Home / Forum / Hochzeit / Wenn die eigene Mutter ein Drachen ist

Wenn die eigene Mutter ein Drachen ist

18. Mai 2012 um 21:51

Ja wie beschreibe ich meine Situation am besten:

anfangen sollte ich wohl damit das ich seit ich denken kann das Gefühl habe das meine Mutter mich nicht so behandelt wie man Kinder nunmal behandelt. Mittlerweile bin ich alt genug und sehe vieles mit anderen Augen als früher. Beispielsweise finde ich heute das sich meine MUtter nie um mich kümmern wollte solange es sich für sie nicht irgendwie gelohnt hat. In welcher Weise auch immer....
Als Kind fragt man natürlich auch hin und wieder mal danach ob man das eine oder andere bekommen kann, das war auch nie drin (angeblich war nie Geld da). Aber das nur als kleiner Einstieg, der zum Teil erklären soll wieso ich meine Mutter nicht mehr mag. Hinzu kommen so kleine Gehässigkeiten wie: über den leiblichen Vater lästern und wettern und das Jahre lang oder gegen eine meiner Beziehungen wetten und sich nach Jahren freuen das sie die Wette doch noch gewonnen hat und solche Geschichten.

Naja, aber wieso steht das alles im Hochzeitsforum?!

Naja das Verhältnis ist natürlich nicht das tollste, auch wenn sie bei jeder Begegnung so tut als wäre nie etwas gewesen.
Ich hatte meine kleine Schwester und meine Oma zu meiner Hochzeit eingeladen. Ob meine kleine Schwester kommen darf, weiss sie nicht und ich entsprechend auch nicht. Unsere MUtter äußert sich dazu einfach nicht. Ich vermute das sie nicht will das meine Schwester dabei ist, einfach weil sie auch nicht dabei sein darf.

Dann bei meiner Oma: sie hatte ich angerufen und nochmal gefragt und was bekomm ich zu hören: ich komme nur wenn deine Mutter auch kommt.... Tolle Geschichte. Jetzt weiss ich nicht was ich machen soll. Natürlich will ich beide dabei haben, aber nach all den Geschichten die gelaufen sind, will ich diese Frau die sich da Mutter nennt definitiv nicht dabei haben. Meine Schwester kann sich nicht wehren oder selber entscheiden, sprich wenn unsere Mutter nein sagt dann ist das halt so. Bei meiner Oma bin ich mir unschlüssig, weil sie auch mit meiner Mutter zusammenlebt.

Und um das ganze noch "perfekt" zu machen:
Als ich bei einer Familienfeier eröffnet habe das ich schwanger bin, kam von meiner Mutter nur: Wurde ja auch mal Zeit und keine 2min später soll sie draußen abfällige Bemerkungen gemacht haben, die derjenige der sie gehört hatte vor mir nicht mal wiederholen wollte.

Anderen erzählt sie immer sie würde gern wieder mit mir auskommen und wäre so gern bei meiner Hochzeit dabei und bei der Familienfeier hat sie keine 5min mit mir geredet.

Was haltet ihr davon oder habt ihr einen Rat?

Mehr lesen

19. Mai 2012 um 11:36

Lass es einfach !
Ganz ehrlich...es ist deine hochzeit und wenn ich in deiner Situation wäre würde ich "diese Mutter " auch nicht dabei haben wollen. Das ist unmöglich und wenn deine Oma meint sie müsste dir nicht beistehen und dich erpressen würde ich auch auf sie verzichten ! Das mit deiner Schwester ist natürlich blöd... Wie alt ist sie denn das sie nicht alleine entscheiden kann ob sie kommt ?
Also mein Typ ist lass dich nicht erpressen !!! Du würdest dir den ganzen Tag an deiner hochzeit ein Kopf machen ob deine Mutter lästert oder nicht. Wer nicht kommt, kommt nicht ! Denk an dich ! Und den Kontakt mit deiner Mutter würde ich echt abbrechen ! Sowas hinterhältiges !
Wünsch dir alles gute... Ach ja und natürlich herzlichen Glückwunsch zu deiner hochzeit und deinem Krümmel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 12:49
In Antwort auf major_12381853

Lass es einfach !
Ganz ehrlich...es ist deine hochzeit und wenn ich in deiner Situation wäre würde ich "diese Mutter " auch nicht dabei haben wollen. Das ist unmöglich und wenn deine Oma meint sie müsste dir nicht beistehen und dich erpressen würde ich auch auf sie verzichten ! Das mit deiner Schwester ist natürlich blöd... Wie alt ist sie denn das sie nicht alleine entscheiden kann ob sie kommt ?
Also mein Typ ist lass dich nicht erpressen !!! Du würdest dir den ganzen Tag an deiner hochzeit ein Kopf machen ob deine Mutter lästert oder nicht. Wer nicht kommt, kommt nicht ! Denk an dich ! Und den Kontakt mit deiner Mutter würde ich echt abbrechen ! Sowas hinterhältiges !
Wünsch dir alles gute... Ach ja und natürlich herzlichen Glückwunsch zu deiner hochzeit und deinem Krümmel

Danke
Mir geht es ähnlich wie dir, ich mag mich nicht erpressen lassen und gerade meine Oma wäre alt genug selber zu entscheiden was sie tut.
Meine Schwester ist gerade 15 und hat zwar ihre eigene Meinung und sie wöllte gern kommen, aber was soll sie machen?! Kann sich ja schlecht zu Hause raus schleichen.

Als ich damals die Einladungen verschickt habe, dachte ich mir schon das es Probleme geben würde. Aber das meine Mutter so hinterhältig daher kommt, hatte ich nicht erwartet. Ich hatte vermutet das sie meine Schwester das ganze ausbaden lässt, aber das mit meiner Oma fand ich ein starkes Stück.

Am liebsten würde ich ihr mal gehörig die Meinung geigen. Aber vermutlich hab ich da genauso viel von, wie wenn ich nichts sage. Prinzipiell ist meine Mutter nie an etwas Schuld, es sind immer die anderen.

Das größte Problem ist ja nicht mal das sie lästern könnte, oh das wäre bei weitem das harmloserer. Aber es sind beide Ex Männer von ihr dabei, an denen sie seit der Trennung kein gutes Haar mehr lässt und außerdem frage ich mich auch: Was zum Teufel will sie da?

Sie hat (wäre die Familienfeier nicht gewesen) bald 2 Jahre nicht mit mir gesprochen, behauptet überall sie würde gern mehr Kontakt mit mir haben, wo aber bei mir Null ankommt (nicht das ich das wöllte) und erzwingt oder erpresst sich dann eine Teilnahme, statt froh zu sein das ihre eigene Tochter und Mutter dabei sind. Das ist ihr anscheinend völlig egal... Wenn sie wirklich zu mir ein besseres Verhältnis wöllte und ich auch merken würde das sie das ernst meint und es nicht nur bei anderen behauptet, dann wäre das ja was anderes, aber so?!

Ich danke dir für deinen Post, der hat mich doch etwas aufgebaut und bestärkt in meiner Meinung, diesmal endlich mal nicht nach zu geben und ihr diesmal nicht zu geben was sie will. Egal was es kostet... denn wenn ich ehrlich bin: weh tut das schon, aber da ich jetzt schwanger bin denke ich auch es muss mal schluß sein damit. Wer weiss was sonst in ein paar Jahren noch kommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen