Home / Forum / Hochzeit / Wenn sein bester Freund ein Monat nach uns heiratet!

Wenn sein bester Freund ein Monat nach uns heiratet!

6. Dezember 2009 um 18:29

Hallo Zusammen,

normalerweise bin ich ein Mensch der sich für andere freuen kann, aber jetzt ist es nicht so. Mein Freund hat mir letztes Jahr ein Heiratsantrag gemacht, nun heiraten wir im Mai 2010. Sein bester Freund hat direkt paar Monate später seiner Freundin eine Antrag gemacht. Jetzt heiraten die beiden im Juni 2010. Ich unterhalte mich zwar mit ihr, wenn wir uns treffen, aber so ganz stimmt die chemie nicht. Mir kommt es so vor , als ob sie einem nichts gönnt. Sie fragt mich ständig über das Thema hochzeit aus und das nervt mich. Es ist alles so nach dem Motto: "Wir müssen auch schnell heiraten, weil die es auch tun"! Ich kenne sowas von meinen Mädels nicht und diese würden nicht auf die Idee kommen einen Monat nach uns zu heiraten, nur um im Mittelpunkt zu stehen. Mein Verlobter ist natürlich total genervt, weil es für ihn wie ein Hochzeits-Battle aussieht. So ist es natürlich nicht, aber ich bin doch schon neidisch.

Übertreibe ich wirklich so dolle?? Natürlich heißt es nicht, nur weil wir uns das JA-Wort geben, dass andere es nicht dürfen.

Nur gerade da stört es mich und ich weiß nicht wieso.

Hat jemand einen Rat für mich???

Mehr lesen

6. Dezember 2009 um 18:46

@lovesyou
Du hast ja recht.

Ich hab es mir natürlich sehr gut überlegt. Und unsere Verlobung ist jetzt ein jahr her. Und ein bestimmtes Datum haben wir ja auch. Standesamt ist an unserem Jahrestag und die kirche im Mai, wo auch zufällig seine Eltern noch Hochzeitstag haben. (das wussten wir nicht, ehrlich!) Bei seinem besten Freund ging es jetzt ganz fix. Wir hatten noch quasi ein Probejahr vor der Hochzeit.

Mir fällt es echt schwer, darüber hinweg zu lächeln. Mein Freund sagte auch, dass sie sich die show selber stiehlt.

DANKE für deine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2009 um 21:26

Verstehe ich nicht...
ich bin wahrscheinlich vom typ her anders als du, aber ich verstehe nicht wirklich, was dein problem ist. klar, die eigene hochzeit soll was ganz besonderes sein, einzigartig und um sich und seinen liebsten drehend. aber das nimmt dir doch keiner, wenn die beiden einen monat nach euch heiraten. damit stiehlt dir doch niemand die show. wenn sie jetzt den termin am selben wochenende ausgemacht hätten, dann wäre es was anderes. aber das ist ja nicht so. du sagst, dass sie es dir nicht gönnt. mal ganz ehrlich: selbst wenn dem so ist, du gönnst es ihr doch auch nicht, oder? also, zumindest verstehe ich das so, wenn du insgeheim hoffst, dass ihre hochzeit ungeplant ist und die beziehung eh keine zukunft hat.
ich würde die ganze situation glaub ich eher genießen. eine bekannte von mir (wo die chemie auf den ersten blick auch nicht gestimmt hat), hat vier wochen nach mir geheiratet. wir haben uns und unsere jungs gegenseitig auf die hochzeiten eingeladen, uns vorher ganz viel über kleid, deko, einladungen usw. ausgetauscht und sind darüber richtig gute freundinnen geworden, weil es so viel spaß gemacht hat... nutz die umstände doch lieber als chance, anstatt rumzuzicken...
naja, ist jetzt alles meine meinung. ist halt auch ansichtssache und ich reagier bei sowas eh nie wirklich angepisst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 7:53

Hey
Guten Morgen!
Ich kann das sehr gut nachempfinden. Auch wenn es totaler Blödsinn ist. Aber mir ging es dieses Jahr genauso. Unser Termin stand schon seit eineinhalb Jahren fest. Und mein Cousin hat sich dann noch vorgedrängelt. Ich war irgendwie total enttäuscht, weil das ja eigentlich mein Tag/Jahr werden sollte.
Auch wenn man vom Kopf her weiß das das alles Unsinn ist, was man denkt, kann man das Herzchen leider nicht ausschalten.
Die Hochzeit von meinem Cousin war spitze. Anfangs hatte ich noch ziehmliche Bedenken, daß unsere Feier nicht so toll wird. Aber...
Unsere Feier war zwar ganz anderes aber mindestens genauso schön.
Also, versuch dich auf deinen Tag zu konzentrieren, und zu genießen.
Und die andere Hochzeit wird mit sicherheit auch schön. Aber bestimmt ganz anders
LG
Sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 18:36
In Antwort auf briony_12683985

Verstehe ich nicht...
ich bin wahrscheinlich vom typ her anders als du, aber ich verstehe nicht wirklich, was dein problem ist. klar, die eigene hochzeit soll was ganz besonderes sein, einzigartig und um sich und seinen liebsten drehend. aber das nimmt dir doch keiner, wenn die beiden einen monat nach euch heiraten. damit stiehlt dir doch niemand die show. wenn sie jetzt den termin am selben wochenende ausgemacht hätten, dann wäre es was anderes. aber das ist ja nicht so. du sagst, dass sie es dir nicht gönnt. mal ganz ehrlich: selbst wenn dem so ist, du gönnst es ihr doch auch nicht, oder? also, zumindest verstehe ich das so, wenn du insgeheim hoffst, dass ihre hochzeit ungeplant ist und die beziehung eh keine zukunft hat.
ich würde die ganze situation glaub ich eher genießen. eine bekannte von mir (wo die chemie auf den ersten blick auch nicht gestimmt hat), hat vier wochen nach mir geheiratet. wir haben uns und unsere jungs gegenseitig auf die hochzeiten eingeladen, uns vorher ganz viel über kleid, deko, einladungen usw. ausgetauscht und sind darüber richtig gute freundinnen geworden, weil es so viel spaß gemacht hat... nutz die umstände doch lieber als chance, anstatt rumzuzicken...
naja, ist jetzt alles meine meinung. ist halt auch ansichtssache und ich reagier bei sowas eh nie wirklich angepisst...

@anho90
Es gibt so ein paar Vorgeschichten von ihr, die mich genervt haben. Mich macht es nur sauer, dass sie neugierig ist, nicht weil sie sich freut und mit fiebern will, sondern um es wahrscheinlich besser zu machen. Sie fragte vor ein paar Monaten (da hatten sie den Antrag noch nicht), ob wir einen Polterabend machen. Ich antwortete mit Nein, da ich es nicht so wichtig empfinde. So und prompt heißt es, sie machen einen. Für mich klingt dies ein wenig merkwürdig. Sie fragte mich, ob ich schon mein Kleid hätte. Ja habe ich. Und dann woher ich es hätte. Daraus habe ich gelernt und es ihr nicht erzählt. Geht ja keinen was an.

Vielleicht bin ich da etwas gebranntmarkt, weil ich so eine Person auch in meiner Familie habe, die nur ihren Vorteil erreichen will.

Ich bin dabei etwas runter zuschrauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2009 um 18:44

@ratte83
Sein bester Freund hat anscheinend keine rechte mehr zuhause. Er sagt nur noch zu allem ja und armen. Mit den beiden kann man nicht darüber sprechen, schade!

Du hast recht, er ist der Trauzeuge meines Verlobten!

Mich auf die planung zu konzentrieren, versuch ich bereits. Man kommt sich schon total balla vor. Aber ich werde mir von so einem Kücken nicht den spass verderben lassen. Ich rede mit ihr nur kurz und knapp über das thema hochzeit. Erzähle ihr nichts, wo ich was her habe, wie z.b. mein kleid (wollte sie auch unbedingt wissen!).

Ich danke Dir für deine Wünsche und dein Beitrag!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2009 um 12:35

Ähnliche Situation bei mir
Also mein mann und ich haben jahresende 2007 beschlossen in 2008 zu heiraten. Als wir das der Familie erzählten, ist meine Schwägerin ausgerastet und hat geheult und ihren freund angeschrieen weil sie soooo eifersüchtig war. sie konnte es nicht verkraften, dass ihr älterer bruder vor ihr heiratet und sie schon länger mit ihrem freund zusammen ist als wir.
Ihr freund sagte, er will nicht heiraten, er braucht das nicht. Sie hat ihn dann aber erpresst, wenn er sie nicht heiratet, dann trennt sie sich von ihm. Naja. kurz drauf stand dann fest, dass sie 2009 heiraten wird.

Damit sollte ja dann eignltich alles in Butter sein und gute Stimmung - nö! Meine Schwägerin hat sich alles ganze genau auf unserer hochzeit und bei den vorbereitungszeiten angeschaut und gesagt "aha, so viel geld hast du also für das kleid ausgegeben, also ich werde viiiiiel mehr ausgeben" und lauter solche sachen wo ich mir dachte, was soll denn der scheiß bitte? ich hab dann nix mehr über preise gesagt und sie auch nicht mehr in die planung (sie war trauzeugin - mein größter fehler) mit einbezogen.
An der Hochzeit hat sies uns dann so richtig versaut und sich unter die Famiilie gemischt "ja nächstes jahr feier ICH hochzeit, viiiiiel größer und schöner und ihr MÜSST dann alle kommen, genau an dem tag und da und da und so und so"

ich finde, das macht man nicht. man tut sich nicht mit seiner hochzeitsplanung auf einer anderen hochzeit in den mittelpunkt drängen. Wir waren total genervt von ihr.
Und wenn ich euch einen Tipp geben darf: Sagt dem Besten freund und seiner angetrauten, dass sie doch bitte nicht viel über ihre hochzeitspläne an eurem großen Tag reden sollen, es ist ja schließlich EUER tag und ihr würdet das umgekehrt ja auch nicht tun.
Glaub mir, es ist sooooo ärgerlich, wenn jemand von seiner hochzeit an der eigenen rumprahlt und angibt !!!!!!

Die Hochzeit der Schwägerin war dann auch viiiel größer mit viel mehr gästen und alles viel viel teurer und jetzt hat auch noch der Cousin damit angefangen, der will jetzt 2010 heiraten, NOCH größer.

Echt ich könnt kotzen bei diesem WEttkampf-Getue.

Können die sich nicht einfach freuen, dass sie jemanden gefunden haben den sie lieben? Warum muss es immer ums geld gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2010 um 1:36

Kann ich gar nicht verstehen
irgendwie ist das eine Sache, die mir fremd bleibt. Nun, ihr fühlt euch so, es wird Gründe haben, aber es heiraten jeden Tag so viele Menschen.... Man hat doch "seinen" Tag. Ein ganzes Jahr zu veranschlagen fänd ich schon etwas arg übertrieben

mich würde das überhaupt nicht stören, solange es nicht am selben Tag wäre. Ich wäre wohl auch eher die quasselstrippe die froh wäre jemanden zu haben, der in meiner situation ist und weiß wie ich mich fühle und mit dem ich nach Herzens Lust über die Vorfreude und die Feier reden könnte, ohne ihr auf die Nerven zu gehen. Und es würde mich auch überhaupt nichts davon abhalten im selben Jahr wie meine Freundinnen zu heiraten. Es sei denn vielleicht als Freundschaftsdienst, würden sie mich wirklich darum bitten. Meine Hochzeit ist doch nicht weniger wert oder unwichtiger, weil ich den Antrag später bekommen hätte.

Nun, wenn es dich stört kannst du da nicht viel gegen machen. Es ist auch absolut in Ordnung, dass du so fühlst. Aber lass das nicht an dem anderen Paar aus. Die haben einfach nur "ihren" tag, genau wie ihr. Wann sie den haben wollen ist ihre eigene entscheidung - genau wie eure. Nur weil dein Freund dich zuerst gefragt hat hast du keinerlei andere Rechte als sie. wenn es dich so sehr stört, dann musst du wohl zurückstecken und später heiraten. Es mag sich für dich hart anfühlen aber so ist es nunmal. das andere Paar kann nichts für deine kleine egoistische Ader diesbezüglich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen