Home / Forum / Hochzeit / Wer hat schon in einer Moschee geheiratet

Wer hat schon in einer Moschee geheiratet

14. Januar 2007 um 14:55

Hallo wer hat schon mal in einer Moschee geheiratet???

Mehr lesen

14. Januar 2007 um 16:24

.
Mein Mann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2007 um 18:57

Mhh...
ich denke,dass das für keine Frau in Frage kommt die halbwegs weiß was sie damit für Verpflichtungen eingeht.Bitte informiere dich.Aber wenn du(bzw.dein Mann)es möchte,dann musst du konvertieren und möchte dein Mann auch das du dich anders verhältst-auch wenn er das JETZT abstreitet...Frage doch mal im Forum 1001Geschichte.de-bin auch dort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2007 um 19:03
In Antwort auf myrtie_12720483

Mhh...
ich denke,dass das für keine Frau in Frage kommt die halbwegs weiß was sie damit für Verpflichtungen eingeht.Bitte informiere dich.Aber wenn du(bzw.dein Mann)es möchte,dann musst du konvertieren und möchte dein Mann auch das du dich anders verhältst-auch wenn er das JETZT abstreitet...Frage doch mal im Forum 1001Geschichte.de-bin auch dort

Was vergessen...
ich möchte dir noch aus Erfahrung sagen,dass wenn dein Mann sich den Segen eines Imams wünscht-dann scheint er sehr gläubig zu sein(und Familie)und DANN wirst du es sehr schnell bereuen können!Habe das vielfach mitbekommen.Bessser ist,wenn dein Freund ein "Teilzeitmoslem" ist wie meiner also,ER hat sich doch eine Deutsche Frau ausgesucht,dann muss ER sich auch ein wenig anpassen.Denn Schweinefleisch isst du doch sicher auch nicht und machst auch ansonsten eíne Menge Zugeständnisse was die Religion angeht,oder? Nichts für ungut...Gruß,hobbi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2007 um 19:06
In Antwort auf myrtie_12720483

Was vergessen...
ich möchte dir noch aus Erfahrung sagen,dass wenn dein Mann sich den Segen eines Imams wünscht-dann scheint er sehr gläubig zu sein(und Familie)und DANN wirst du es sehr schnell bereuen können!Habe das vielfach mitbekommen.Bessser ist,wenn dein Freund ein "Teilzeitmoslem" ist wie meiner also,ER hat sich doch eine Deutsche Frau ausgesucht,dann muss ER sich auch ein wenig anpassen.Denn Schweinefleisch isst du doch sicher auch nicht und machst auch ansonsten eíne Menge Zugeständnisse was die Religion angeht,oder? Nichts für ungut...Gruß,hobbi

Abgesehen davon...
wenn die Moslemischen Männer merken,dass du in so einer wichtigen Sache nicht dir treu bleibst,dann weiß er,dass er es mit anderen Forderungen auch nicht schwer bei dir hat.Was nicht heiß,dass Frau keine Kompromisse eingehen sollte...aber diese Thema ist einfach zu heikel und meißten Frauen wissen nur die hälfte des Islams und seine Hintergründe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2007 um 22:07
In Antwort auf haifa_12915242

.
Mein Mann

Habe in einer moschee geheiratet
hallo liebe bianca,

habe in einer moschee geheiratet, finde es auch gut, wenn dein mann dies mit dir tun möchte...einem muslim ist es, wie du wahrscheinlich weisst nicht erlaubt eine beziehung zu führen, ohne verheiratet zu sein..

dass man dafür zum islam konvertieren muss ist völliger quatsch...ein muslim(mann) darf christen und juden heiraten, das steht im koran und diese müssen NICHT bei der hochzeit in der moschee konvertieren, weder vorher noch nachher

die prozedur geht ziemlich schnell von statten, man brauch 2 männlich zeugen (entweder freunde von euch, oder aber moschee stellt welche), des weiteren wird aus dem koran gelesen, danach muss man noch die einwilligung unterzeichnen und das wars

war bisher bei mehreren eheschließungen in einer moschee anwesend und es ist immer so abgelaufen...wahlweise kann man sich auch noch eine "bestätigung" der eheschließung aushändigen lassen, das kostet dann aber...ich habe es nicht ausstellen lassen

wenn du noch konkrete fragen hast, kannst du mir sie ruhig stellen...vielleicht erinnere ich mich dann noch an andere kleinigkeiten, die ich evtl vergessen habe

ps. der imam hat mir wochen vor der hochzeit auch info material zum islam mitgegeben...
musst du einfach mal in entspr. moschee nachfragen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 13:22
In Antwort auf shuruq83

Habe in einer moschee geheiratet
hallo liebe bianca,

habe in einer moschee geheiratet, finde es auch gut, wenn dein mann dies mit dir tun möchte...einem muslim ist es, wie du wahrscheinlich weisst nicht erlaubt eine beziehung zu führen, ohne verheiratet zu sein..

dass man dafür zum islam konvertieren muss ist völliger quatsch...ein muslim(mann) darf christen und juden heiraten, das steht im koran und diese müssen NICHT bei der hochzeit in der moschee konvertieren, weder vorher noch nachher

die prozedur geht ziemlich schnell von statten, man brauch 2 männlich zeugen (entweder freunde von euch, oder aber moschee stellt welche), des weiteren wird aus dem koran gelesen, danach muss man noch die einwilligung unterzeichnen und das wars

war bisher bei mehreren eheschließungen in einer moschee anwesend und es ist immer so abgelaufen...wahlweise kann man sich auch noch eine "bestätigung" der eheschließung aushändigen lassen, das kostet dann aber...ich habe es nicht ausstellen lassen

wenn du noch konkrete fragen hast, kannst du mir sie ruhig stellen...vielleicht erinnere ich mich dann noch an andere kleinigkeiten, die ich evtl vergessen habe

ps. der imam hat mir wochen vor der hochzeit auch info material zum islam mitgegeben...
musst du einfach mal in entspr. moschee nachfragen

NICHT konvertieren?
Wie auch immer-stellt sich nur die FRage:Würde euer Habibbi auch für EUCH CHRISTLICH HEIRATEN?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 13:25
In Antwort auf myrtie_12720483

NICHT konvertieren?
Wie auch immer-stellt sich nur die FRage:Würde euer Habibbi auch für EUCH CHRISTLICH HEIRATEN?

Nachtrag...
weiß einer überhaupt WAS dort unterzeichnet wurde?? Ich hätte damals evt.auch nach dem Islam heiraten wollen,aber nachdem ich weiß,dass man jegliches Recht an seinem Kinde verliert UND der VATER das "Aufendhaltsbestimmungsrecht" hat----ne Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 16:16
In Antwort auf myrtie_12720483

Nachtrag...
weiß einer überhaupt WAS dort unterzeichnet wurde?? Ich hätte damals evt.auch nach dem Islam heiraten wollen,aber nachdem ich weiß,dass man jegliches Recht an seinem Kinde verliert UND der VATER das "Aufendhaltsbestimmungsrecht" hat----ne Danke

"..."
unterzeichnet wird nur die bestätigung das man geheiratet hat und wenn man sich mit seinem schatz einig ist bzgl. kindeserzeihung etc. oder evtl. zweitfrau, dann kann man das auch in der bestätigung festhalten...habe ich so gemach und würde ich auch weiter empfehlen, man muss halt vorher wissen welche rechte man lt. islam geltend machen kann ))

und wenn man im vornerein unsicher ist, ob der auserwählte nicht irgendwann mal mit dem kind abdampfen wird o.ä., dann sollte man wohl besser erst gar nicht heiraten

wenn jener ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 16:41
In Antwort auf shuruq83

"..."
unterzeichnet wird nur die bestätigung das man geheiratet hat und wenn man sich mit seinem schatz einig ist bzgl. kindeserzeihung etc. oder evtl. zweitfrau, dann kann man das auch in der bestätigung festhalten...habe ich so gemach und würde ich auch weiter empfehlen, man muss halt vorher wissen welche rechte man lt. islam geltend machen kann ))

und wenn man im vornerein unsicher ist, ob der auserwählte nicht irgendwann mal mit dem kind abdampfen wird o.ä., dann sollte man wohl besser erst gar nicht heiraten

wenn jener ein

Ups, da ist wohl ein teil verloren gegangen
also nochmal

wenn jeder ein "richtiger" (man beachte die gänsefüsschen) muslim ist, dann wird er wohl oder übel in einer moschee heiraten, oder GAR NICHT, denn anders ist es mit der religion nicht vereinab(z.b. kirchlich, oder nur standesamtlich heiraten....das gilt vor gott nicht)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 17:21
In Antwort auf shuruq83

"..."
unterzeichnet wird nur die bestätigung das man geheiratet hat und wenn man sich mit seinem schatz einig ist bzgl. kindeserzeihung etc. oder evtl. zweitfrau, dann kann man das auch in der bestätigung festhalten...habe ich so gemach und würde ich auch weiter empfehlen, man muss halt vorher wissen welche rechte man lt. islam geltend machen kann ))

und wenn man im vornerein unsicher ist, ob der auserwählte nicht irgendwann mal mit dem kind abdampfen wird o.ä., dann sollte man wohl besser erst gar nicht heiraten

wenn jener ein

Shuruq...
deiner Unterschwellige Bemerkung,einen Mann nicht zu Heiraten dem man nicht vertraut,muss ich gegesprechen.Denn Liebe hin oder her-wenn man sich evtl. Scheiden siehts anders aus.Habe jede Menge erlebt-da ich lange in TN gewohnt habe.Denn wenn nicht konvertiert und kein Zeuge bei deiner Unterschrift-dann schau mal wo dein Papier geblieben ist....und wer "richtiger" Moslem oder nicht,das bleibt dahin gestellt.Ist zu euch daheim ein Imam gekommen und musstetst du "den ber.Satz sprechen" vor ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 17:33
In Antwort auf shuruq83

Ups, da ist wohl ein teil verloren gegangen
also nochmal

wenn jeder ein "richtiger" (man beachte die gänsefüsschen) muslim ist, dann wird er wohl oder übel in einer moschee heiraten, oder GAR NICHT, denn anders ist es mit der religion nicht vereinab(z.b. kirchlich, oder nur standesamtlich heiraten....das gilt vor gott nicht)

?
also wurdest du "Erpresst" Frei nach dem Motto: ICH Heirate in MEINER Moschee oder garnicht! Soll heißen,wenn ihr in einer Christlichen Kirche geheiratet hättet,wäre es für deinen Mann jetzt eine "Wilde Ehe" ??? Also,HARRAM? Andere Frage,wenn DU darauf bestanden hättest in DEINER Kirche zu Heiraten,wie wäre SEINE Antwort? Liebes, auch manche Araber leben noch im Mittelalter und da bekommt man doch erst recht Angst vor der gemeinsamen Zukunft...Dann lieber ein "Teilzeitmoslem"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 17:45
In Antwort auf myrtie_12720483

?
also wurdest du "Erpresst" Frei nach dem Motto: ICH Heirate in MEINER Moschee oder garnicht! Soll heißen,wenn ihr in einer Christlichen Kirche geheiratet hättet,wäre es für deinen Mann jetzt eine "Wilde Ehe" ??? Also,HARRAM? Andere Frage,wenn DU darauf bestanden hättest in DEINER Kirche zu Heiraten,wie wäre SEINE Antwort? Liebes, auch manche Araber leben noch im Mittelalter und da bekommt man doch erst recht Angst vor der gemeinsamen Zukunft...Dann lieber ein "Teilzeitmoslem"

Vergessen...
wenn der Gedanke kommt,dass ich keine Zugeständnisse mache oder aber gar SEINE Religion nicht Respektiere,dann muss ich auch hier verbessern!Denn ich esse zb.kein Schweinefleisch(obwohl ich könnte wenn ich wollte)habs auch nicht in der Schwangerschaft,oder bin "behilflich" am Ramadanfest,schenke kein Alkohol aus, brate für meinen Schatz Hammelfleisch und Couscous,mache alle Isl. Feste mit usw. ABER warum sollte ich die Erziehung meiner Eltern untergraben indem ich NICHT zu meinen Religiösen Wuzeln stehe?Meine Mama ist Christin und sie hat mich geboren!!Mütter sind doch soo hoch angesehen im Islam!Wieso trifft man sich dann nicht in der Mitte??Ich war schon mit einem D Mann verheiratet und es ist kaum ein Unterschied und DAS ist es doch,was sich eine Frau wünscht,die mit einem Moslem verheiratet ist....oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 17:52
In Antwort auf myrtie_12720483

Vergessen...
wenn der Gedanke kommt,dass ich keine Zugeständnisse mache oder aber gar SEINE Religion nicht Respektiere,dann muss ich auch hier verbessern!Denn ich esse zb.kein Schweinefleisch(obwohl ich könnte wenn ich wollte)habs auch nicht in der Schwangerschaft,oder bin "behilflich" am Ramadanfest,schenke kein Alkohol aus, brate für meinen Schatz Hammelfleisch und Couscous,mache alle Isl. Feste mit usw. ABER warum sollte ich die Erziehung meiner Eltern untergraben indem ich NICHT zu meinen Religiösen Wuzeln stehe?Meine Mama ist Christin und sie hat mich geboren!!Mütter sind doch soo hoch angesehen im Islam!Wieso trifft man sich dann nicht in der Mitte??Ich war schon mit einem D Mann verheiratet und es ist kaum ein Unterschied und DAS ist es doch,was sich eine Frau wünscht,die mit einem Moslem verheiratet ist....oder nicht?

Mein Mann sagte noch,
wenn GOTT gewollt hätte,dass DU eine Muslima geworden wärst,dann wärst du als dieselbe auch geboren ODER du wärst auf jedem ANDEREN Weg dorthin gekommen als durch deinen MANN!Denn wenn du NICHT konvertiert bist-bitte wo ist der "richtige" Sinn für deine Mann in einer Moschee zu heiraten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 21:18
In Antwort auf myrtie_12720483

Mein Mann sagte noch,
wenn GOTT gewollt hätte,dass DU eine Muslima geworden wärst,dann wärst du als dieselbe auch geboren ODER du wärst auf jedem ANDEREN Weg dorthin gekommen als durch deinen MANN!Denn wenn du NICHT konvertiert bist-bitte wo ist der "richtige" Sinn für deine Mann in einer Moschee zu heiraten?

"..."
du wirkst ein bissel agressiv...liege ich da richtig???
der sinn in einer moschee zu heiraten (für meinen mann) ist, dass es vor gott gemacht wird, aus dem koran zitiert wird etc.
...dass es einfach halal gemacht wird
warum kann dein mann dir diese frage nicht erläutern....ich nehme an er ist muslim, also sollte er es wissen???!!!

und GOTT leitet recht wen er will, wo er will und wann er will....es ist schwachsinn, dass man, hätte man muslima werden sollen (lt. koran wird sowieso jeder als muslim geboren...mal zur info )als solche geboren werden

zur christlichen hochzeit wäre die antwort selbstverstdl. "nein"...aber wenn man einen "richtigen" muslim heiratet, dann sollte man vorher wissen auf was man sich da einlässt...der islam ist keine "heititei"-religion, vor allem nicht, wenn das leben streng danach ausgerichtet ist...ich wusste auf was ich mich einlasse und es ist bis heute kein problem für mich

ich trinke nicht, fleisch esse ich eh nicht
etc., ich weiß auch wie man sie anständig kleidet) und das 5malige beten am tag ist auch kein ding...außerdem sympathisiere ich sowieso mit dem islam, (durch mein studium hatte ich auch vor meinem mann schon einiges an wissen über die religion und die sprache)daher hatte ich auch kein problem nicht in einer kirche zu heiraten...soviel also dazu...und "nein" er hat mich nicht dazu gebracht!!!!

aber ok, du (bzw. dein mann) siehst/sieht es so und ich so

ach ja, du hast nach dem schein gefragt, den wir unterzeichnet haben...wo dieser sei...nun, der liegt in der moschee, bei dem imam bei dem wir geheiratet haben und mit dem mein mann immer betet....ich habe meinen mann NICHT aus dem urlaub mitgebracht und diesen urfi-vertrag, von dem so oft die rede ist unterzeichnet

ehrlich gesagt bin ich lieber mit einem muslim verheiratet, der sich streng nach seiner religion richtet, als mit einem, der sich nur die besten sachen rauspickt und leugnet was da wort für wort steht...., denn solche sind es doch so oft von denen mann die horrorstories hört...die anderen fürchten gott zu sehr, als sich auf haram-kram einzulassen

aber nix für ungut

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 22:39
In Antwort auf myrtie_12720483

Was vergessen...
ich möchte dir noch aus Erfahrung sagen,dass wenn dein Mann sich den Segen eines Imams wünscht-dann scheint er sehr gläubig zu sein(und Familie)und DANN wirst du es sehr schnell bereuen können!Habe das vielfach mitbekommen.Bessser ist,wenn dein Freund ein "Teilzeitmoslem" ist wie meiner also,ER hat sich doch eine Deutsche Frau ausgesucht,dann muss ER sich auch ein wenig anpassen.Denn Schweinefleisch isst du doch sicher auch nicht und machst auch ansonsten eíne Menge Zugeständnisse was die Religion angeht,oder? Nichts für ungut...Gruß,hobbi

Aber aber
wieviele paare heiraten in deutschland auch einfach gerne in einer kirche- ohne religiös zu sein? dass er in einer moschee heiraten will hat für mich nichts mit religiösität zu tun- nicht zwingend zu mindest.
viele paare hier gehen nie in die kirche, aber wenns ums heiraten geht, dann steht man halt doch auf die alten traditionen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 22:57
In Antwort auf shuruq83

"..."
du wirkst ein bissel agressiv...liege ich da richtig???
der sinn in einer moschee zu heiraten (für meinen mann) ist, dass es vor gott gemacht wird, aus dem koran zitiert wird etc.
...dass es einfach halal gemacht wird
warum kann dein mann dir diese frage nicht erläutern....ich nehme an er ist muslim, also sollte er es wissen???!!!

und GOTT leitet recht wen er will, wo er will und wann er will....es ist schwachsinn, dass man, hätte man muslima werden sollen (lt. koran wird sowieso jeder als muslim geboren...mal zur info )als solche geboren werden

zur christlichen hochzeit wäre die antwort selbstverstdl. "nein"...aber wenn man einen "richtigen" muslim heiratet, dann sollte man vorher wissen auf was man sich da einlässt...der islam ist keine "heititei"-religion, vor allem nicht, wenn das leben streng danach ausgerichtet ist...ich wusste auf was ich mich einlasse und es ist bis heute kein problem für mich

ich trinke nicht, fleisch esse ich eh nicht
etc., ich weiß auch wie man sie anständig kleidet) und das 5malige beten am tag ist auch kein ding...außerdem sympathisiere ich sowieso mit dem islam, (durch mein studium hatte ich auch vor meinem mann schon einiges an wissen über die religion und die sprache)daher hatte ich auch kein problem nicht in einer kirche zu heiraten...soviel also dazu...und "nein" er hat mich nicht dazu gebracht!!!!

aber ok, du (bzw. dein mann) siehst/sieht es so und ich so

ach ja, du hast nach dem schein gefragt, den wir unterzeichnet haben...wo dieser sei...nun, der liegt in der moschee, bei dem imam bei dem wir geheiratet haben und mit dem mein mann immer betet....ich habe meinen mann NICHT aus dem urlaub mitgebracht und diesen urfi-vertrag, von dem so oft die rede ist unterzeichnet

ehrlich gesagt bin ich lieber mit einem muslim verheiratet, der sich streng nach seiner religion richtet, als mit einem, der sich nur die besten sachen rauspickt und leugnet was da wort für wort steht...., denn solche sind es doch so oft von denen mann die horrorstories hört...die anderen fürchten gott zu sehr, als sich auf haram-kram einzulassen

aber nix für ungut

Agressiv?
Wenn du meine posts richtig lesen würdest,dann wüsstest du,dass ich einige Jahre dort verbracht habe (tunes u. Jendouba d.h unterstes Dorf und moderne(re) Haupstadt)Mein Mann pickt sich nicht das beste raus,er MACHT das BESTE draus...kennen uns seit 7 Jahren und sind 6Jahre verheiratet.Und wenn er 100% nach dem Islam lebt,hätte er seine Mutter/Heimat nicht verlassen dürfen um in ein "ungläubiges" Land zu ziehen.Ich denke wir kommen vom Eingangstread ab...hauptsache DU bist glücklich und hast dein ALTES Leben behalten und wirst es weiterhin ohne Eischränkungen tun dürfen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2007 um 17:29
In Antwort auf myrtie_12720483

Agressiv?
Wenn du meine posts richtig lesen würdest,dann wüsstest du,dass ich einige Jahre dort verbracht habe (tunes u. Jendouba d.h unterstes Dorf und moderne(re) Haupstadt)Mein Mann pickt sich nicht das beste raus,er MACHT das BESTE draus...kennen uns seit 7 Jahren und sind 6Jahre verheiratet.Und wenn er 100% nach dem Islam lebt,hätte er seine Mutter/Heimat nicht verlassen dürfen um in ein "ungläubiges" Land zu ziehen.Ich denke wir kommen vom Eingangstread ab...hauptsache DU bist glücklich und hast dein ALTES Leben behalten und wirst es weiterhin ohne Eischränkungen tun dürfen.

An Bianca
Bianca 8266: So jetzt hast du Komentare bekommen!!!!
Aber Frage an dich: Wieso interessiert es dich?Willst du in einer Moschee heiraten?
Ich denke wenn man ne Diskussion eröffnet dann sollte man was dazu schreiben und kurz erklären um was es genau geht oder wieso es dich interessiert?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2007 um 11:25
In Antwort auf shuruq83

Habe in einer moschee geheiratet
hallo liebe bianca,

habe in einer moschee geheiratet, finde es auch gut, wenn dein mann dies mit dir tun möchte...einem muslim ist es, wie du wahrscheinlich weisst nicht erlaubt eine beziehung zu führen, ohne verheiratet zu sein..

dass man dafür zum islam konvertieren muss ist völliger quatsch...ein muslim(mann) darf christen und juden heiraten, das steht im koran und diese müssen NICHT bei der hochzeit in der moschee konvertieren, weder vorher noch nachher

die prozedur geht ziemlich schnell von statten, man brauch 2 männlich zeugen (entweder freunde von euch, oder aber moschee stellt welche), des weiteren wird aus dem koran gelesen, danach muss man noch die einwilligung unterzeichnen und das wars

war bisher bei mehreren eheschließungen in einer moschee anwesend und es ist immer so abgelaufen...wahlweise kann man sich auch noch eine "bestätigung" der eheschließung aushändigen lassen, das kostet dann aber...ich habe es nicht ausstellen lassen

wenn du noch konkrete fragen hast, kannst du mir sie ruhig stellen...vielleicht erinnere ich mich dann noch an andere kleinigkeiten, die ich evtl vergessen habe

ps. der imam hat mir wochen vor der hochzeit auch info material zum islam mitgegeben...
musst du einfach mal in entspr. moschee nachfragen

Hallo
Hallo Shuruq

Erstmal mal vielen Dank das du mir vernünftig auf meine Frage geantwortet hast?!Bei den Thema Muslime geht das Thema weit aus einander.Mir geht es eigentlich nur um kleinigkeiten sowie was man trägt?Mir wurde gesagt man darf nur Röcke tragen und von einer anderen Seite habe ich wieder gehört man darf nur keine enge Kleidung tragen das macht mich alles etwas durcheinander weil ich ja eh schon so nervös binIst aber glaube ich normal oder?Mein Freund ist es wichtig das wir auf seinen Glauben heiraten weil er gerne jetzt ein Kind haben möchte und ich auch und wir sind beide der Meinung das das Baby nicht vor der Ehe auf die Welt kommen soll.Ich seh das auch so und das war auch nie ein Thema zwischen uns.Es wäre wirklich super wenn du mir zurück schreibst.Ich geb dir mal meine E-Mail Adresse dann kannst du mir direkt eine E-Mail zu schicken. dbianca86@web.de

Liebe Grüsse Bianca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 8:33

Man, man, man....
Bei euch geht ja ganz schön die Post habt. Was wieder zeigt, wie unterschiedlich die Erfahrungen und Kenntnisse sind. Also ich bin auch mit einem moslem zusammen und wir heiraten nächsten Monat nach 2 Jahren Beziehung. Es gibt viele Menschen, die mir davon abraten, aber im grunde höre ich auf mein Herz... Denn ich habe in meinem Leben nie einen Menschen erlebt, der so gutherzig/gewaltfrei/nächstenlieb ist wie mein Schatz. Auch wir werden in einer Moschee heiraten, aus ganz einfachem Grund. Mein Mann glaubt an den Koran und an Gott, und er möchte unsere Liebe mit Gottes segen. Wir werden evtl. auch in der Kirche heiraten, was mir eigentlich garnicht wichtig ist, aber ihm!!! Soviel zu dem Thema. Ich denke, in jedem Land, in jeder Religion gibt es solche und solche. Und egal, was für "einen" man jetzt an seiner Seite hat, es kann klappen, es kann aber auch schief gehen. Davor sind auch keine deutschen Ehepaare sicher!!! (siehe deutsche Scheidungsrate)
Dann gibt es auch noch Unterschiede in einer Moschee zu heiraten. Man kann dort "Verträge" abschließen, was fast schon einer standesamtlichen Hochzeit gleich kommt. Man kann aber auch "nur" vor Gott heiraten, und geht keinerlei Verpflichtungen ein. So ist das zumindest bei den Moschees in unserer Nähe. Das einzige was ich über die Klamottenvorschrift weiß,ist, dass man wie in einer italienischen Kirche bestimmte Körperteile bedeckt halten muss. Das hat nichts mit der Religion der Frau oder der Hochzeit an sich zu tun, sondern einzig und allein mit dem Raum worin man heiratet. Schließlich ist das der gleiche Raum, wo dutzende Muslime täglich beten.Das heißt, man muss Knie, Schultern und Haare bedecken. Man sollte auch keinen weiten Ausschnitt tragen. Diese Angaben sind aber auch wieder relativ, denn es gibt Moscheen, die haben extra Räume für multikulti-Hochzeiten eingerichtet, wo man alle diese Klamottenvorschriften nicht hat.
Ihr könnt hier noch stundenlang weiter diskutieren, ihr werdet doch auf keinen gemeinsamen Nenner kommen, dafür gehen die Meinungen über Muslime und deren Religion zu weit auseinander. Eins der großen Weltprobleme
Liebe Bianca, solltest du Fragen haben, schreib mir einfach... bin zwar keine Fachfrau aber erkundige mich über alles...

Jess271283@aol.com

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2007 um 5:53

Mädchen
das mit der moschee finde ich echt nicht toll. Hättest du den moslemischen Glauben, könnte ich das ja gut verstehen. Aber bist du nicht deutsche? Lass dich mal nicht zum Kanacken (und das ist nicht beleidigend gemeint) machen! Das ist doch bescheuert! DU BIST DEUTSCH...GESCHNALLT?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 16:21

Heirat in der Moschee
Liebe Bianca
auf Deine einfache Frage um die es ja mehr um praktische Informationen geht auch eine einfache und informative (nicht beileidigende, herabwertende oder vorurteilsgefüllte) Antwort:

Wir haben damals aus verschiedenen Gründen in einer türkischen Moschee geheiratet. Ich musste weder dafür konvertieren noch musste ich etwas unterschreiben. War ganz normal angezogen (halt nicht gerade so tiefdekoltiert, dass man den Bauchnabel schon fast sieht, eben Hose und normale Bluse), vor dem Eintritt in die Moschee die Schuhe ausziehen - also nicht grad die ältesten löchrigen Socken anziehen
Meinen Kopf hab ich einfach mit einem breiten Tuch bedeckt.

Kannst ja mal den Geistlichen davor kurz fragen (oder fragen lassen), die beißen nicht.

Kannst Dich gerne per PN an mich wenden, falls Du noch Fragen hast oder einfach nur mal normal über solche Themen quatschen willst.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2007 um 14:06
In Antwort auf myrtie_12720483

Mein Mann sagte noch,
wenn GOTT gewollt hätte,dass DU eine Muslima geworden wärst,dann wärst du als dieselbe auch geboren ODER du wärst auf jedem ANDEREN Weg dorthin gekommen als durch deinen MANN!Denn wenn du NICHT konvertiert bist-bitte wo ist der "richtige" Sinn für deine Mann in einer Moschee zu heiraten?

...
Selamunaleykum erstmal alle zusammen....

Also ich lese deine beiträge mit und habe bemerkt dass du eigenltich alles tust damit sie von diesem gedanken weg kommt in der moschee zu heiraten...

lass sie doch...es ist ihr leben...sie hat nur gefragt wie sie sich anzeiehn sollte...mehr will sie ja nicht wissen....

ich finde es einfach unverständlich von dir...
hör doch bitte auf damit....

weisst du, du sagst:"wenn GOTT gewollt hätte,dass DU eine Muslima geworden wärst,dann wärst du als dieselbe auch geboren ODER du wärst auf jedem ANDEREN Weg dorthin gekommen als durch deinen MANN...:"

weisst du, ich denke mal dass du dir erst den Koran durchlesen solltest bevor du so etwas schreibst....
denn allein daran merkt man dass du 0 erfahrung hast...
einfach aus dem kopf reden bringt nicht in diesem falle....

also würde ich sagen dass du dich erst mal erkundigen solltest...

UND erst dann kannst du BEITRÄGE schreiben mit der Voraussetzung dass der inhalt RICHTIG ist....

Allah segne euch.....
assalamu aleykum....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen