Home / Forum / Hochzeit / Werde wohl nie heiraten ?!

Werde wohl nie heiraten ?!

21. September 2004 um 15:36

Mein Partner ist kein Fan vom Heiraten. Er meinte es ist Quatsch und Geldverschwendung. Man kann ja auch ohne Trauschein glücklich sein. Mann kann ja auch eine eingetragene Lebensgemeinschaft haben. Er weiß aber das es ein Traum von mir ist mal zu heiraten. Gerade weil ich Mutter bin und ich denke für das Kind ist es auch irgendwann leichter. Er meinte auch wieso heiraten wenn die meisten Paare sich eh scheiden lassen. Naja was meint ihr dazu ??? Sind all meine Hoffnungen vergebens ???

Mehr lesen

21. September 2004 um 15:40

Blöde Ausrede
Wenn man sich liebt und zusammenbleiben will kann man das auch nach aussen dokumentieren.

Man Heiratet nicht um sich zu scheiden.


Stell dir mal die Ausrede für alle Menschen vor.

" Ich herate nicht, denn mein Partner stirbt sowiso."

ist das nicht lächerlich?

langverheirateter Teddy

1 LikesGefällt mir

23. September 2004 um 11:23

Guter Grund zum heiraten...
irgenwie verstehe ich deinen Freund, wir haben bisher auch glücklich gelebt (10 Jahre) ohne Trauschein. das Generve fing an, als wir unsere Kinder bekamen - tausende Formulare, Mann hat (standardmäßig) keine Rechte an dem Kind, Sorgerecht muß geklärt werden (auch für den Fall, daß Dir was passiert).
Allerdings ist die Ausrede "Geldverschwendung" wirklich eine Ausrede. Denn: Man bekommt verheiratet mehr Geld (Steuerklasse) man ist abgesichert. Wir heiraten auch, nächsten Monat. Ganz in Familie und großes Brimborium. Die Heirat ist (für uns) nur ein rein amtliches Vorgehen, hat mit unserer Beziehung und Liebe rein gar nichts zu tun.

Gefällt mir

23. September 2004 um 11:26
In Antwort auf flyingkat

Guter Grund zum heiraten...
irgenwie verstehe ich deinen Freund, wir haben bisher auch glücklich gelebt (10 Jahre) ohne Trauschein. das Generve fing an, als wir unsere Kinder bekamen - tausende Formulare, Mann hat (standardmäßig) keine Rechte an dem Kind, Sorgerecht muß geklärt werden (auch für den Fall, daß Dir was passiert).
Allerdings ist die Ausrede "Geldverschwendung" wirklich eine Ausrede. Denn: Man bekommt verheiratet mehr Geld (Steuerklasse) man ist abgesichert. Wir heiraten auch, nächsten Monat. Ganz in Familie und großes Brimborium. Die Heirat ist (für uns) nur ein rein amtliches Vorgehen, hat mit unserer Beziehung und Liebe rein gar nichts zu tun.

Sorry, berichtigung
sollte natürlich -ohne großartiges brimborium- heißen...

Gefällt mir

23. September 2004 um 14:03
In Antwort auf teddymen

Blöde Ausrede
Wenn man sich liebt und zusammenbleiben will kann man das auch nach aussen dokumentieren.

Man Heiratet nicht um sich zu scheiden.


Stell dir mal die Ausrede für alle Menschen vor.

" Ich herate nicht, denn mein Partner stirbt sowiso."

ist das nicht lächerlich?

langverheirateter Teddy

Heiratswunsch
Hallo,
ich kann Dich gut verstehen, da ich das gleiche Problem habe. Bin mit meinem Freund schon seit sieben Jahren zusammen und erst letztes Jahr sind wir zusammengezogen.
Er sagt mir zwar, daß er mich heiraten möchte, will sich aber nicht auf ein Datum festlegen. Er hat die Termine dieses jahr schon sechs Mal verschoben. Mir ist schon die Lust auf die Hochzeit vergangen. Hochzeit hin oder her. Man hat als verheiratete Frau nun mal mehr Rechte als eine inoffizielle Lebensabschnittsgefährtin. Teddy sagt auch das Richtige. Man heiratet nicht, um sich dann zu scheiden. Wieso machen die Männer so ein Theater um die Hochzeit? Früher war es irgendwie selbstverständlicher, daß man heiratet. Heute tun sie so, als ob sie nach der Hochzeit ins Gefängnis müßten. Ich verstehe das auch nicht. Die Hochzeit ist nun mal für die Frau der schönst Tag ihres lebens bzw. sollte es sein und die Männer stellen sich so sehr an. Es nervt mich total. Ich glaube, daß wir die falschen Männer haben.

1 LikesGefällt mir

24. September 2004 um 7:12
In Antwort auf evamona

Heiratswunsch
Hallo,
ich kann Dich gut verstehen, da ich das gleiche Problem habe. Bin mit meinem Freund schon seit sieben Jahren zusammen und erst letztes Jahr sind wir zusammengezogen.
Er sagt mir zwar, daß er mich heiraten möchte, will sich aber nicht auf ein Datum festlegen. Er hat die Termine dieses jahr schon sechs Mal verschoben. Mir ist schon die Lust auf die Hochzeit vergangen. Hochzeit hin oder her. Man hat als verheiratete Frau nun mal mehr Rechte als eine inoffizielle Lebensabschnittsgefährtin. Teddy sagt auch das Richtige. Man heiratet nicht, um sich dann zu scheiden. Wieso machen die Männer so ein Theater um die Hochzeit? Früher war es irgendwie selbstverständlicher, daß man heiratet. Heute tun sie so, als ob sie nach der Hochzeit ins Gefängnis müßten. Ich verstehe das auch nicht. Die Hochzeit ist nun mal für die Frau der schönst Tag ihres lebens bzw. sollte es sein und die Männer stellen sich so sehr an. Es nervt mich total. Ich glaube, daß wir die falschen Männer haben.

Ehrlich gesagt...
ist es für mich einer der stressigsten Tage in meinem Leben (bzw. die stressigsten Wochen sind die davor). Bei uns ist heiraten mehr ein Formalismus, als ein "schöner Vorgang". Rechte hat man als "Wild-Eheler" keine wie verheiratete, aber dafür alle Pflichten wie verheiratete. Schön ausgedacht von unserem Staat.

Gefällt mir

18. Oktober 2004 um 18:33
In Antwort auf evamona

Heiratswunsch
Hallo,
ich kann Dich gut verstehen, da ich das gleiche Problem habe. Bin mit meinem Freund schon seit sieben Jahren zusammen und erst letztes Jahr sind wir zusammengezogen.
Er sagt mir zwar, daß er mich heiraten möchte, will sich aber nicht auf ein Datum festlegen. Er hat die Termine dieses jahr schon sechs Mal verschoben. Mir ist schon die Lust auf die Hochzeit vergangen. Hochzeit hin oder her. Man hat als verheiratete Frau nun mal mehr Rechte als eine inoffizielle Lebensabschnittsgefährtin. Teddy sagt auch das Richtige. Man heiratet nicht, um sich dann zu scheiden. Wieso machen die Männer so ein Theater um die Hochzeit? Früher war es irgendwie selbstverständlicher, daß man heiratet. Heute tun sie so, als ob sie nach der Hochzeit ins Gefängnis müßten. Ich verstehe das auch nicht. Die Hochzeit ist nun mal für die Frau der schönst Tag ihres lebens bzw. sollte es sein und die Männer stellen sich so sehr an. Es nervt mich total. Ich glaube, daß wir die falschen Männer haben.

Hm...
wenn du heiraten willst und er "eigentlich " damit einverstanden" ist, rede mit ihm.

Der schönste Tag im Leben? nunja, ich sehe bei vielen, dass es meist sehr stressig ist . Aber: Geschmäcker sind ja verschieden.

Gefällt mir

19. Oktober 2004 um 13:50

Vergiss es.......
am Ende fällst Du doch nur auf die Schnauze.
Eine Erfahrung, die man sich echt sparen kann.
Alles Gute auch ohne Trauschein
ratlos4

Gefällt mir

7. Mai 2005 um 22:18

Sag ihm das, mach es ihm klar
dass Du gerne heiraten würdest.Es ist Dein absoluter Lebenswunsch eine Ehe einzugehen mit diesem Mann der auch noch der Vater des Kindes ist, was gibt es dann noch für Gründe die dagegen sprechen könnten und wenns auseinander geht...na und?Weiß nicht vielleicht werde ich in 10 Jahren auch anders denken(hoffe es nicht)aber ich denke ihr solltet heiraten und Du könntest ihm einen Antrag mache...jawohl!
Wenn er ablehnt dann wird ihn bestimmt Jemand anders annehmen in Zukunft
Alles Liebe

Gefällt mir

7. Mai 2005 um 23:03
In Antwort auf evamona

Heiratswunsch
Hallo,
ich kann Dich gut verstehen, da ich das gleiche Problem habe. Bin mit meinem Freund schon seit sieben Jahren zusammen und erst letztes Jahr sind wir zusammengezogen.
Er sagt mir zwar, daß er mich heiraten möchte, will sich aber nicht auf ein Datum festlegen. Er hat die Termine dieses jahr schon sechs Mal verschoben. Mir ist schon die Lust auf die Hochzeit vergangen. Hochzeit hin oder her. Man hat als verheiratete Frau nun mal mehr Rechte als eine inoffizielle Lebensabschnittsgefährtin. Teddy sagt auch das Richtige. Man heiratet nicht, um sich dann zu scheiden. Wieso machen die Männer so ein Theater um die Hochzeit? Früher war es irgendwie selbstverständlicher, daß man heiratet. Heute tun sie so, als ob sie nach der Hochzeit ins Gefängnis müßten. Ich verstehe das auch nicht. Die Hochzeit ist nun mal für die Frau der schönst Tag ihres lebens bzw. sollte es sein und die Männer stellen sich so sehr an. Es nervt mich total. Ich glaube, daß wir die falschen Männer haben.

Es liegt an deinem Verhalten
Hallo,

du hast sicher den richtigen Mann. Aber es liegt an deinem Verhalten. Du mußt dich ein bißchen rar machen und so verhalten, daß er Angst hat dich zu verlieren. Dann wird er dich heiraten. Aber so hat er alles ja schon kostenlos bekommen. Wo ist seine Motivation. Noch ein Tip: Das Buch "Die Kunst den Mann fürs Leben zu finden" von E. Fein ist super gut und lustig. Schaus dir mal an. Vielleicht hilft es.

Liebe Grüße Ellinnor

Gefällt mir

7. Juni 2005 um 20:20

Warum...
denn unbedingt der Trauschein? Wie lange teilt Ihr jetzt schon Euer Leben? Was würde sich denn für Dich ändern? Wird der Alltag interessanter? Die Liebe stärker? Verzeih!: Der Sex besser?
Setze ihn bloß nicht unter Druck. So wird dann gar nichts. Da wird er vielleicht nur bockig.
Sage ihm, eine Heirat ist für Dich kein Quatsch, aber akzeptiere auch seine Meinung. Sag ihm das mal und gib ihm Zeit.....

Gefällt mir

11. Juni 2005 um 19:36

Kannst dich trösten...
...mir gehts haargenau gleich...
ist das kind eigentlich von ihm? ich habe zwar kein kind, aber es ist auch mein herzenswunsch, meinen freund zu heiraten! auch er findet, es sei nicht nötig, wieso ich denn das möchte....
viele zeit hatte ich angst, dass ich wohl in dem falle nicht die frau seines lebens sei... dann sah ich auch die freunde meiner freundinnen, die alle schon nach ein paar monaten heiratesanträge machten und wurde jedesmal sehr neidisch - bis dieselben nach jeweils gradso kurzer zeit auch wieder verlassen wurden. wir sind jetzt "wenigsten" seit über 4 jahren sehr glücklich zusammen. aber eben: ich möchte sehr gerne heirate und sehr gerne ein kind und er findet beides nicht wirklich wichtig und nötig... letzthin habe ich ihm gesag "für mich gehört das zu meinem leben, wenn du es dir wirklich nicht vorstellen kannst, dann muss ich das wissen" - aber er ist ja immer noch da und deshalb denke ich, dass er vielleicht noch etwas zeit braucht?

jemand schrieb noch, man solle sich ein bisschen rar machen - aber wie denn?? und danke für den tipp mit dem buch!

liebe grüsse

Gefällt mir

13. Juni 2005 um 12:53
In Antwort auf telmeda

Kannst dich trösten...
...mir gehts haargenau gleich...
ist das kind eigentlich von ihm? ich habe zwar kein kind, aber es ist auch mein herzenswunsch, meinen freund zu heiraten! auch er findet, es sei nicht nötig, wieso ich denn das möchte....
viele zeit hatte ich angst, dass ich wohl in dem falle nicht die frau seines lebens sei... dann sah ich auch die freunde meiner freundinnen, die alle schon nach ein paar monaten heiratesanträge machten und wurde jedesmal sehr neidisch - bis dieselben nach jeweils gradso kurzer zeit auch wieder verlassen wurden. wir sind jetzt "wenigsten" seit über 4 jahren sehr glücklich zusammen. aber eben: ich möchte sehr gerne heirate und sehr gerne ein kind und er findet beides nicht wirklich wichtig und nötig... letzthin habe ich ihm gesag "für mich gehört das zu meinem leben, wenn du es dir wirklich nicht vorstellen kannst, dann muss ich das wissen" - aber er ist ja immer noch da und deshalb denke ich, dass er vielleicht noch etwas zeit braucht?

jemand schrieb noch, man solle sich ein bisschen rar machen - aber wie denn?? und danke für den tipp mit dem buch!

liebe grüsse

Wenn du...
...ohne kind und heirat nicht leben kannst, dann ist er eben nicht der richtige mann für dich. ob er seine meinung jemals ändert, weiss sicherlich niemand. nur wenn du weiter bei ihm bleibst und er seine meinung nicht ändert, wirst du ihm sicher irgendwann vorwürfe manchen, dass du deine zeit "vergeudet" hast. überlege dir was dir wichtiger ist: kind und heirat oder er.

gruß, tigerle

Gefällt mir

2. April 2008 um 17:46

Heiratsmuffel?
liebe bubblemanu,

vielleicht magst mehr zu deiner geschichte in einer neuen tv-sendung erzählen? vielleicht findest du dabei anregungen, wie du dein problem lösen bzw. deinen partner trotz seiner bedenken zu der traumhochzeit bewegen könntest? ich bin redakteurin und recherchiere zurzeit das thema "heiratsmuffel". alles weitere könnten wir telefonisch besprechen. ich würde mich freuen, wenn du dich bei mir unter 02233 - 51 85 45 melden könntest. bis dahin liebe grüße und alles gute!

Gefällt mir

4. April 2008 um 13:55
In Antwort auf giga2008

Heiratsmuffel?
liebe bubblemanu,

vielleicht magst mehr zu deiner geschichte in einer neuen tv-sendung erzählen? vielleicht findest du dabei anregungen, wie du dein problem lösen bzw. deinen partner trotz seiner bedenken zu der traumhochzeit bewegen könntest? ich bin redakteurin und recherchiere zurzeit das thema "heiratsmuffel". alles weitere könnten wir telefonisch besprechen. ich würde mich freuen, wenn du dich bei mir unter 02233 - 51 85 45 melden könntest. bis dahin liebe grüße und alles gute!

Geheimplan Traumhochzeit
Hallo Giga2008,
ist das die Sendung "Geheimplan Traumhochzeit"? Habe eine kurze Ankündigung dazu gesehen und finde es ziemlich spannend, da ich auch so einen Heiratsmuffel habe...

Gefällt mir

21. April 2008 um 11:21
In Antwort auf flyingkat

Guter Grund zum heiraten...
irgenwie verstehe ich deinen Freund, wir haben bisher auch glücklich gelebt (10 Jahre) ohne Trauschein. das Generve fing an, als wir unsere Kinder bekamen - tausende Formulare, Mann hat (standardmäßig) keine Rechte an dem Kind, Sorgerecht muß geklärt werden (auch für den Fall, daß Dir was passiert).
Allerdings ist die Ausrede "Geldverschwendung" wirklich eine Ausrede. Denn: Man bekommt verheiratet mehr Geld (Steuerklasse) man ist abgesichert. Wir heiraten auch, nächsten Monat. Ganz in Familie und großes Brimborium. Die Heirat ist (für uns) nur ein rein amtliches Vorgehen, hat mit unserer Beziehung und Liebe rein gar nichts zu tun.

Man bekommt nicht immer mehr geld..
..nur weil man verheiratet ist. wenn beide gleich viel verdienen lohnt sich das aus der hinsicht gesehen nämlich gar nicht.

Gefällt mir

21. April 2008 um 11:26

Mir gehts ähnlich...
Mein Freund und ich sind seit über 9 Jahren zusammen, seit 17 Jahren kennen wir uns. Er macht keine Anstalten mich zu heiraten. Inzwischen hat schon sein Bruder geheiratet, der hat seine Frau erst vor 3 Jahren kennengelernt. Auch die Freunde heiraten nach und nach und keiner ist so lange zusammen wie wir. Zusammen wohnen tun wir seit über 3 Jahren. Vor einigen Jahren habe ich mir die Hochzeit noch voll gewünscht. Hab ständig auf den Antrag gewartet. Inzwischen bin ich da ziemlich abgestumpft. Wer nicht will der hat schon. Eine Garantie hat man auch nie. Ich weiß nicht mal, ob ich jetzt einen Antrag annehmen würde, wenn jetzt einer käme. Hab eine Freundin, der gehts ähnlich, die sind glaub ich sogar noch länger zusammen, haben sogar ein Kind. Inzwischen will sie auch nicht mehr.

Tja, da waren die Männer wohl zu spät...

Gefällt mir

21. April 2008 um 14:41
In Antwort auf postdoc

Mir gehts ähnlich...
Mein Freund und ich sind seit über 9 Jahren zusammen, seit 17 Jahren kennen wir uns. Er macht keine Anstalten mich zu heiraten. Inzwischen hat schon sein Bruder geheiratet, der hat seine Frau erst vor 3 Jahren kennengelernt. Auch die Freunde heiraten nach und nach und keiner ist so lange zusammen wie wir. Zusammen wohnen tun wir seit über 3 Jahren. Vor einigen Jahren habe ich mir die Hochzeit noch voll gewünscht. Hab ständig auf den Antrag gewartet. Inzwischen bin ich da ziemlich abgestumpft. Wer nicht will der hat schon. Eine Garantie hat man auch nie. Ich weiß nicht mal, ob ich jetzt einen Antrag annehmen würde, wenn jetzt einer käme. Hab eine Freundin, der gehts ähnlich, die sind glaub ich sogar noch länger zusammen, haben sogar ein Kind. Inzwischen will sie auch nicht mehr.

Tja, da waren die Männer wohl zu spät...

Zu spät?
Hallo Postdoc, in deinem Profil steht, du bist 25. Dann ist dein Mann wohl die erste große Liebe? Habt ihr denn schon mal über das Thema gesprochen? Weiß er, dass du gern heiraten möchtest?
Ich kann sehr gut verstehen, wenn du sagst, dass dir das Thema über ist und nicht weißt, ob du seinen Antrag überhaupt noch annehmen würdest. Ich hab auch so ein Heiratsmuffel, der erst allen erzählt hat, wir würden bald heiraten und dann kam NICHTS mehr. Ich weiß bis heute nicht warum. An manchen Tagen stehe ich da drüber, aber manchmal fühle ich deswegen einfach nur elend. Ich denke auch, viele Männer wissen gar nicht, dass sie damit ihre Partnerin richtig vertreiben können. Keine Frau möchte einen Mann, der sie nicht voll und ganz will, oder?

Gefällt mir

22. April 2008 um 7:44
In Antwort auf impatience98

Zu spät?
Hallo Postdoc, in deinem Profil steht, du bist 25. Dann ist dein Mann wohl die erste große Liebe? Habt ihr denn schon mal über das Thema gesprochen? Weiß er, dass du gern heiraten möchtest?
Ich kann sehr gut verstehen, wenn du sagst, dass dir das Thema über ist und nicht weißt, ob du seinen Antrag überhaupt noch annehmen würdest. Ich hab auch so ein Heiratsmuffel, der erst allen erzählt hat, wir würden bald heiraten und dann kam NICHTS mehr. Ich weiß bis heute nicht warum. An manchen Tagen stehe ich da drüber, aber manchmal fühle ich deswegen einfach nur elend. Ich denke auch, viele Männer wissen gar nicht, dass sie damit ihre Partnerin richtig vertreiben können. Keine Frau möchte einen Mann, der sie nicht voll und ganz will, oder?

Hallo impatience98
genauso ist es! ich war 16, er 15 als wir zusammen gekommen sind. kennen tun wir uns seit 17 jahren, waren schon zusammen in der schule. klar ist es da schwierig. es war für uns beide der erste richtige partner. und ja, man hat auch angst, etwas zu verpassen im leben. aber wenn man noch weitere 10 jahre zusammen bleibt, wird man wahrscheinlich immernoch meinen, man könnte was verpassen...
die familien fragen nun auch schon seit jahren, wann es denn nun soweit ist, alle mögen mich sehr (aus seiner fam., große familie). und klar haben wir schon drüber gesprochen...x-mal... erst hieß es, wir heiraten 2005, dann 2007 (tja, da war sein bruder schneller, der hat schon ende 2005 seine heiratspläne für 2007 mitgeteilt). dieses jahr wirds nun auch nix mehr. tja und nun dauerts mir echt ein bissl zu lange. er meint immer, er fühle sich zu jung... mag ja sein, er ist ja auch noch jung, aber ich werde sicher nicht mehr ein anderer mensch werden die nächsten jahre und entweder er nimmt mich so, wie ich jetzt bin, oder er lässt es. noch bin ich jung genug um noch einen anderen mann zu finden, einen der mich so will wie ich bin. mit allem.

obwohl ich glaube, wenn jetzt der antrag käme und ich ablehnen würde dann wär das 1. aus rache und genugtuung und 2. wäre das dann sicher sein letzter antrag an mich gewesen...

Gefällt mir

22. April 2008 um 18:32

Geb nicht auf!!!
Ich bin mit meinem Schatz seit Fünf Jahren zusammen und nun im September ist es endlich soweit das wir Heiraten.
Ich habe auch sie verstanden warum er immer meinte man muss ja net Heiraten bis er sich endlich überwunden hat mir die Wahrheit zu sagen er hatte einfach Angst das sich alles Ändert unser Beziehung unser Liebe zueinander und das wir dann so enden wie alle das wir uns nach 1 jahr Ehe scheiden lassen und nur noch hassen.
Versuch mal mit deinem Schatz zu reden und Kitzel mal aus ihm raus was er meint was sich ändert oder wovor er angst hat das es sich ändern könnte und glaub mal wenn das einmal raus ist wirst auch du über kurz oder Lange die Schönste Braut sein.

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen