Home / Forum / Hochzeit / Weshalb " nur Standesamt"?

Weshalb " nur Standesamt"?

26. Februar 2008 um 23:08

Hallo,
bei vielen von euch steht " wir heiraten NUR standesamtlich". Rechtlich gesehen ist es doch das wichtigste. Kann ja verstehen, daß vor Jahrzehnten die Kirche wichtiger war. Aber heute? Viele gehen doch zur zu bestimmten Anlässen in die Kirche.
Ich glaube man kann auch im Standesamt eine "festliche" Trauung haben.
Lg
Hith

Mehr lesen

27. Februar 2008 um 0:31

Hi
also rechtlich gesehen ist es sicherlich das wichtigste aber ich fühle mich erst richtig verheirtet wenn die kirchliche trauung war.
mag sein wenn es jetzt bald soweit ist das ich mich in meinen gefühlen irre, aber kirchlich hat doch noch einen sehr hohen wert.
klar standesamtlich kann das auch sicherlich sehr schön werden, aber mir würde was fehlen

Gefällt mir

27. Februar 2008 um 7:45

Also, für uns...
... ist die kirchliche Trauung VIEL wichtiger, das Standesamt nur, weil man das muss. Ich finde aber trotzdem, dass man nicht von "nur" Standesamt reden sollte. Wenn man nicht religiös ist, ist es doch total in Ordnung und nur konsequent, nicht kirchlich zu heiraten. Ich finde es viel schlimmer, wenn man das macht, ohne dahinterzustehen und nur, weil das jeder macht und weil es sich so gehört oder weil das so schön festlich ist.

Es gibt wunderbare standesamtliche Trauungen. Nicht umsonst bieten die Städte ja besondere Locations (Schlösser etc.) dafür an.

Gefällt mir

15. März 2008 um 11:13
In Antwort auf jenni040985

Hi
also rechtlich gesehen ist es sicherlich das wichtigste aber ich fühle mich erst richtig verheirtet wenn die kirchliche trauung war.
mag sein wenn es jetzt bald soweit ist das ich mich in meinen gefühlen irre, aber kirchlich hat doch noch einen sehr hohen wert.
klar standesamtlich kann das auch sicherlich sehr schön werden, aber mir würde was fehlen

Niemals kirchlich
Da ich Religionen in jeglicher Form (egal, ob christlich, muslimisch, jüdisch oder sonstiges) für esoterische Volksverdummung halte, käme für mich selbstverständlich nur eine standesamtliche Trauung in Frage.

Gefällt mir

15. März 2008 um 13:19
In Antwort auf wolkenreiter

Niemals kirchlich
Da ich Religionen in jeglicher Form (egal, ob christlich, muslimisch, jüdisch oder sonstiges) für esoterische Volksverdummung halte, käme für mich selbstverständlich nur eine standesamtliche Trauung in Frage.

Wie jemand schon ...

einmal erwähnt hat , ist es so das viele eben Kirchlich und Standesamtlich Heiraten , das kleine Wörtchen "NUR" ist also keine Bewertung der Standesamtlichen Trauung sondern eben eine Einschränkung das bei vielen eben die Kirchliche Trauung nicht stattfindet...

Meine standesamtliche Hochzeit war Toll ... ein Traum ... super schön ...

gglg
kati

Gefällt mir

15. März 2008 um 22:58

Bin
also nicht alleine, die das "nur" nicht so toll findet. Als ich das 1. mal geheiratet habe, auch "nur", hat ein Teil der Familie nicht so gefallen, ist ja keine richtige Hochzeit. Auch dieses, und letzte, mal bleiben wir der Kirche fern. Gehen das ganze Jahr nicht hin. Wir heiraten im Oktober in einem Leuchtturm. Gibt die große Überraschung für unsere Kinder.
Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen