Home / Forum / Hochzeit / Wie kann ich ihn zur Heirat umstimmen

Wie kann ich ihn zur Heirat umstimmen

6. September 2005 um 23:05

Hallo!
Hier kurz mein Thema: Ich bin 45 Jahre alt und geschieden. Außerdem habe ich eine 16jährige Tochter. Ich lebe jetzt seit 3 Jahren mit meinem Freund, der auch 1 Kind hat, zusammen. Vorher waren wir auch schon 3 Jahre liiert, insgesamt sind es 6 Jahre. Nachdem ich immer gerne verheiratet war und mir persönlich es sehr wichtig ist, dass mein Partner mich wirklich "will", würde ich ihn gerne heiraten. Er spricht aber seit Jahren kein Wort darüber, außer 1x ganz zu Anfang. Ich muss dazu sagen, dass ich noch nicht so lange geschieden bin, weil es ihm egal war ob ich noch verheiratet war oder nicht. Nachdem ich befürchtet habe, dass er mich sowieso nicht auf eine Heirat anspricht, habe ich die Scheidung hinausgezögert. Als ich dann geschieden wurde, gab es kein einziges Wort darüber. Es ist jetzt auf jeden Fall so, dass mich diese Gedanken nur noch beschäftigen und ich nicht weiss wie ich mich verhalten soll. Was soll ich tun? Ich habe keine Lust ihn direkt anzusprechen, da ich glaube, eine Ablehnung zu bekommen nach dem Motto, warum hast du es jetzt so eilig.

Mehr lesen

7. September 2005 um 11:46

Ich denke
....ihr habt beide so eure schrammen abbekommen und die müssen erstmal gründlich verheilt und verarbeitet sein. so gesehen hat er sicherlich recht.

nur, die nachwuchsfrage stellt sich doch auch nicht mehr, für mich persönlich wäre gerade dies ein wichtiger punkt bezüglich heiraten. also wozu heiraten mit "eile"?

geht es dir ums "verheiratet sein" an sich ? oder um eine gewisse absicherung, die auch nicht von der hand zu weisen wäre ? festnageln vielleicht ?

wie auch immer, wichtiger ist doch, daß ihr zusammen ein schönes leben führt, oder ?

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2005 um 11:53

Wieso ist heiraten so wichtig...
...ihr seid zusammen und seid glücklich....wozu brauchst du da noch einen trauschein? was ändert das?

ich war noch nie verheiratet und hatte deshalb noch nie das gefühl, dass meine partner mich nicht richtig wollten....wenn er dir so nicht das gefühl vermitteln kann oder du es so empfindest, meinst du ehrlich, dass dies eine heirat ändert?

und wenn du ihn nicht direkt darauf ansprichst, wirst du auch nie erfahren wie er dazu steht....mit 45 sollte man eigentlich in einer beziehung über alles sprechen können, besonders wenn es ein thema ist, dass einen partner so beschäftigt.

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2005 um 0:38
In Antwort auf lilia_12629207

Ich denke
....ihr habt beide so eure schrammen abbekommen und die müssen erstmal gründlich verheilt und verarbeitet sein. so gesehen hat er sicherlich recht.

nur, die nachwuchsfrage stellt sich doch auch nicht mehr, für mich persönlich wäre gerade dies ein wichtiger punkt bezüglich heiraten. also wozu heiraten mit "eile"?

geht es dir ums "verheiratet sein" an sich ? oder um eine gewisse absicherung, die auch nicht von der hand zu weisen wäre ? festnageln vielleicht ?

wie auch immer, wichtiger ist doch, daß ihr zusammen ein schönes leben führt, oder ?

gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

Geschieden, verliebt, geheiratet?
Hallo,

ich glaube, ich verstehe ganz gut was Du meinst. Mir ist das Thema heiraten auch wichtig, weil ich finde damit bekennt man sich wirklich zum anderen. Hat wahrscheinlich auch etwas mit festnageln zu tun, irgendwie möchte man halt, daß der andere sich noch ein bißchen konkreter zum Thema Beziehung bekennt.

Mein Freund ist geschieden und hat zwei Kinder und hat unheimliche Angst wieder zu heiraten, obwohl er weiß, daß es mir sehr wichtig ist. Ich habe in seinem Fall Angst, daß er irgendwann zu dem Punkt kommen könnte, daß er doch keine Beziehung führen kann, auch wenn sich das vielleicht absurd anhört. Für mich habe ich jetzt beschlossen, ihn mit diesem Thema nicht wieter zu drangsalieren, aber ganz vergessen kan ich es trotzdem nicht..

Corazonse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 10:37

Versuch es doch mal so
Hallo,
ich habe einen Buchtipp für Dich

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3492235794/0-28-0316704-7324562

Dieses Buch hilft auch in Deinem Fall weiter, also wenn man bereits mit einem Mann zusammenlebt

Es funktioniert - ganz viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 10:53
In Antwort auf tal_11881259

Versuch es doch mal so
Hallo,
ich habe einen Buchtipp für Dich

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3492235794/0-28-0316704-7324562

Dieses Buch hilft auch in Deinem Fall weiter, also wenn man bereits mit einem Mann zusammenlebt

Es funktioniert - ganz viel Glück!

Aha...
...durch manipulation den partner zur heirat bewegen...herzlichen glückwunsch zu so einer beziehung!

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 11:02
In Antwort auf jaana_11887320

Aha...
...durch manipulation den partner zur heirat bewegen...herzlichen glückwunsch zu so einer beziehung!

tigerle

Erst lesen und VERSTEHEN - dann urteilen!
Ich finde die Tipps in diesem Buch allemal besser, als die "gut gemeinten" Ratschläge, wie "selbst ist die Frau", die Frauen dazu bewegen sollen, ihrem "Dauer"-Lebensgefährten einen Antrag zu machen. Ich finde die Erfahrung, einen Antrag von einem Mann zu bekommen, der einen von Herzen liebt, ist durch nichts zu ersetzen. Es geht hier weniger um Manipulation als darum, dem Mann genügend Freiraum zu lassen, so dass er selbst den Wunsch hat, zu heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 11:31
In Antwort auf tal_11881259

Erst lesen und VERSTEHEN - dann urteilen!
Ich finde die Tipps in diesem Buch allemal besser, als die "gut gemeinten" Ratschläge, wie "selbst ist die Frau", die Frauen dazu bewegen sollen, ihrem "Dauer"-Lebensgefährten einen Antrag zu machen. Ich finde die Erfahrung, einen Antrag von einem Mann zu bekommen, der einen von Herzen liebt, ist durch nichts zu ersetzen. Es geht hier weniger um Manipulation als darum, dem Mann genügend Freiraum zu lassen, so dass er selbst den Wunsch hat, zu heiraten.

In dem buch geht es nicht um freiräume...
...sondern darum wie durch manipulatives verhalten, ich einen menschen den ich liebe, in die richtung dirigiere, in die ich ihn haben möchte. ich habe mich dabei an regeln zu halten, ob diese meinem charakter entsprechen oder nicht, ist dabei völlig egal.

solche dummen tipps, wie seine anrufe nur selbten erwidern, ihn irgnorieren oder sich operieren lassen, wenn man nicht dem schönheitsideals entspricht....also wenn solche "unechten" frauen bei irgendwelchen männern erfolg haben, auf diese art von männer kann ich verzichten

und nicht jede frau will heiraten... mir sind andere dinge wichtiger in einer beziehung

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 11:40
In Antwort auf jaana_11887320

In dem buch geht es nicht um freiräume...
...sondern darum wie durch manipulatives verhalten, ich einen menschen den ich liebe, in die richtung dirigiere, in die ich ihn haben möchte. ich habe mich dabei an regeln zu halten, ob diese meinem charakter entsprechen oder nicht, ist dabei völlig egal.

solche dummen tipps, wie seine anrufe nur selbten erwidern, ihn irgnorieren oder sich operieren lassen, wenn man nicht dem schönheitsideals entspricht....also wenn solche "unechten" frauen bei irgendwelchen männern erfolg haben, auf diese art von männer kann ich verzichten

und nicht jede frau will heiraten... mir sind andere dinge wichtiger in einer beziehung

tigerle

Ich denke nicht,
dass Du das Buch WIRKLICH gelesen hast - das Kapitel Schöhnheits-OPs fehlt in meiner Ausgabe anscheinend komplett - vielleicht ein Druckfehler . Im Gegenteil geht es sogar darum, dass Frau die Spreu vom Weizen trennen kann und einen Mann bekommt der aufmerksam, zuvorkommend und liebevoll ist und keinen Schnösel, der "spontan" davon ausgeht, dass frau immer verfügbar ist und ständig ihren Geburtstag vergißt. Aber wie Du schon erwähnst - nicht jede Frau will heiraten - oder bekommt einen Antrag. Mein Rat ging daher auch an die anderen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2005 um 11:48
In Antwort auf tal_11881259

Ich denke nicht,
dass Du das Buch WIRKLICH gelesen hast - das Kapitel Schöhnheits-OPs fehlt in meiner Ausgabe anscheinend komplett - vielleicht ein Druckfehler . Im Gegenteil geht es sogar darum, dass Frau die Spreu vom Weizen trennen kann und einen Mann bekommt der aufmerksam, zuvorkommend und liebevoll ist und keinen Schnösel, der "spontan" davon ausgeht, dass frau immer verfügbar ist und ständig ihren Geburtstag vergißt. Aber wie Du schon erwähnst - nicht jede Frau will heiraten - oder bekommt einen Antrag. Mein Rat ging daher auch an die anderen

Anscheinend reden wir von zwei unterschiedlichen büchern..
...und glaube mir, man bekommt auch einen tollen mann ohne sich zu verstellen, nur in dem einfach authentisch ist und nicht einem stereotyp entspricht...aber muss jeder selbst wissen, was ihm im leben wichtig ist...fragt sich nur, wie lange man sich in einer beziehung wirklich verstellen kann....irgendwann fällt jede maske...vielleicht gibt es deshalb auch heute so viele scheidungen

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2005 um 9:07
In Antwort auf jaana_11887320

Anscheinend reden wir von zwei unterschiedlichen büchern..
...und glaube mir, man bekommt auch einen tollen mann ohne sich zu verstellen, nur in dem einfach authentisch ist und nicht einem stereotyp entspricht...aber muss jeder selbst wissen, was ihm im leben wichtig ist...fragt sich nur, wie lange man sich in einer beziehung wirklich verstellen kann....irgendwann fällt jede maske...vielleicht gibt es deshalb auch heute so viele scheidungen

tigerle

Ich denke wirklich,
dass es sich um ein anderes Buch handeln muss. Denn in meinem geht es überhaupt nicht um "sich verstellen", sondern dieses Buch rät beispielsweise Frauen - wenn sie frisch verliebt sind - dazu, ihr bisheriges leben nicht völlig aufgeben, Hobbies, Freunde etc. und Ihrem Parnter nicht die Luft zum Atmen nehmen, indem sie ihn als eine Art Alleinunterhalter sehen. Ich wollte aber - wie schon erwähnt - hier niemanden "bekehren", sondern nur denjenigen einen Vorschlag unterbreiten, die heiraten möchten.
Es freut mich, dass Du so glücklich bist - ich bin es auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2005 um 20:44

Ein Patentrezept...
...gibt es wohl nicht.

Aber vielleicht kann ich dir etwas mut zusprechen. männer sollen ja angeblich zur heirat ein eher passives verhältnis haben. vielleicht freut sich deiner einfach, dass es mit euch beiden so unkompliziert klappt, und vielleicht denkt er wirklich über heirat weder positiv noch negativ sondern gar nicht nach.

ich selbst bin erst 25 aber ich habe ein ähnliches spiel mit meiner mutter und ihrem jetzigen ehemann durch. er war schon verheiratet (sehr jung) und wollte auf gar keinen fall nochmal ins kalte wasser springen, sozusagen.

nun ja, über etliche umwege hat es doch geklappt und es ging sogar soweit dass meine mama mit 40 mein kleines brüderlein zur welt gebracht hat...

falls du mehr wissen willst, kannst du mir gern eine nachricht schicken.

gruß, xxx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen