Home / Forum / Hochzeit / Wie lange sollte man mit einer hochzeit warten?

Wie lange sollte man mit einer hochzeit warten?

15. Juni 2012 um 15:49

manche sind erst 10 jahre zusammen. manche machen sogar ne richtige blitzhochzeit nach paar monaten (siehe britney spears )

wie lange sollte man mindestens warten? was meint ihr?

Mehr lesen

15. Juni 2012 um 19:35

...
Seh es wie Patti, eine gemeinsame Wohnung ist Grundvoraussetzung und nach einem Jahr ist es zu früh und nach zehn Jahren zu spät. Finde eine Hochzeit nach drei bis sieben Jahren am besten. Da ist man lang genug zusammen um zu wissen, worauf man sich einlässt

Wenn alles klappt werden mein Freund und ich nächstes Jahr heiraten. Sind dann fünf Jahre zusammen und leben 4,5 Jahre zusammen. Hätte zwar schon gern dieses Jahr Ringe getauscht, aber der Mr. will sich lieber noch etwas Zeit lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2012 um 20:28


sehe ich wie meine Vorrednerinnen.

Wenn wir heiraten sind wir knapp 6 Jahre zusammen und es passt vom Gefühl her einfach. Ich könnte aber niemanden heiraten den ich erst "kurz" kenne und nicht mit ihm zusammen gelebt habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2012 um 23:11

100% sicher sein
das musst du spüren. solange du nur den kleinsten zweifel hast, lass es. überstürze nicht. dafür solltest du dir so viel zeit nehmen wie nötig, aber nicht in die länge ziehen. und deinen partner gut zu kennen.

und wenn du dir ganz sicher bist , dann solltest du es tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2012 um 19:53


Ich finde , dass hängt von jedem individuell ab .

Ich persönlich würde erst ab ca. 3 Jahren heiraten , weil ich erst eine Zeit mit meinem Partner zusammen leben möchte , weil viele Paare sich richtig auf den Sack gehen wenn die zusammen ziehen .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2012 um 12:29


Also ich schließe mich meinen Vorrederinnen an.

Man sollte es selbst wollen, dafür bereit sein.
Und wenn man mal 10 Jahre zusammen ist, dann finde ich es zu spät um zu heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 21:07

Hi
wir haben standesamtlich erst geheiratet als unser erster 1,5 Jahr alt war. Kirchlich dann sogar noch 5 Jahre später. War auch schön das ganze noch mal zu entfachen Was ich damit sagen möchte: Für uns war es zunächst wichtig heraus zu finden, wie wir miteinander klar kommen wenn wir KInder haben. Denn das verändert eine Partnerschaft immens. Bei uns jedoch sehr positiv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 23:04

Also....
ich bin seit 8 Jahren mit meinem Freund zusammen und letztes Jahr hat er mir einen Antrag gemacht, und 2014 heiraten wir, wir hätten denk ich schon früher geheiratet aber da wir schon mit 16 zusammen gekommen sind wären wir einfach zu jung gewesen, und haben deshalb in den letzten Jahren sehr viele Urlaube und Kurztrips gemacht bevor wir den großen schritt wagen. Aber so im Schnitt würd ich sagen so nach 5 Jahren ist es ok zu heiraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2012 um 16:07

...
ich denke ein jahr sollte man min. warten,
ich bin mit meinem baldmann nnun 7 jahre zusammen, haben 2 gemeinsame kinder und nächstes WE wird geheiratet.
wir sind aber auch sehr jung zusammengekommen ich 16 er 18 da hätte ich auch noch nicht geheiratet.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 12:26

Nicht zu lange
Ich finde, man sollte auf sein Herz hören.

Bei uns war es so, dass wir beide von der Idee, zu heiraten, nach 3 Monaten ganz begeistert waren.
Tja, leider wurde mein Freund dann immer heiratsmufffliger.
Ich wollte nie vor der Ehe zusammenziehen, stand dann aber vor der Entscheidung: "Zusammenziehen oder weiter Fernbeziehung?" Ich ließ es zu - auch weil ich immer von allen Seiten gehört hatte, dass man sich erst in der gemeinsamen Wohnung richtig kennenlerne.
Wir wohnen nun ein Jahr zusammen, fast 4 Jahre Beziehung, und es war die falsche Reihenfolge. Durch das Zusammenwohnen hat sich NICHTS geändert; es gab keinerlei Überraschungen. Wir kannten uns einfach vorher schon - wie ich auch immer gesagt hatte.
Das Thema Heiraten ist für ihn völlig in den Hintergrund gerückt - ich verstehe das auch: Ihm fehlt der Anreiz. Es würde sich durch eine Heirat kaum mehr etwas ändern und Kinder sind auch noch keine geplant. Ich finde die Situation dermaßen sch* - ich wünschte, ich wäre meinen Prinzipien treu geblieben und NICHT vor der Ehe mit ihm zusammengezogen. Er sagt jeden Tag, wie glücklich er mit mir sei, aber er kriegt seinen Hintern einfach nicht hoch. Er weiß, dass ich Heiraten möchte und doch ignoriert er das hartnäckig. Ich habe schon öfter an Trennung gedacht, einfach weil ich Angst habe, dass er mich nie heiraten wird.
Denn irgendwann, nach 10 Jahren oder so bringts das auch nicht mehr, finde ich!

Daher denke ich, sollte man in den Anfängen heiraten; dann wenn es anfängt, sich richtig anzufühlen.
Ich denke nicht, dass man vorher zusammengewohnt oder dies und das gemeinsam durchgestanden haben muss.
Man sollte auf keinen Fall seine eigenen Bedürfnisse hintenanstellen, auch nicht wegen so einer Situation wie meiner.

Es war geplant, dass er vorübergehend bei mir einzieht, er hat sich dann aber nichts Eigenes gesucht bzw. wurde bockig: "Ich fahr dann aber nicht jeden Abend zu Dir."
Und so blieb er bei mir und die Beziehung macht keinerlei Fortschritte mehr.

Mein Freund ist generell ein Lahma*.
Er hat auch schon 2,5 Jahre gebraucht, bis er endlich mal zu mir gezogen ist.
Vielleicht fällt ihm irgendwann in 5 Jahren dann auch ein, dass er mich jetzt heiraten könnte... Aber ich will einfach nicht mehr. Ich möchte schon seit 3 Jahren heiraten, es war versprochen, und da lasse ich mir das Datum nicht auferzwingen. Ich werde seinen Vorschlag dann ABLEHNEN. Lieber frage ich ihn einige Monate später nochmal und entscheide selbst mit...

Und bevor ihr in so festgefahrene Situationen kommt: In dem Moment, wo ihr mit eurem Freund zusammenziehen möchtet, ist auch der richtige Zeitpunkt fürs Heiraten gekommen. Tut Letzteres erst, bevor ihr in so einer Warteschleife wie ich endet!

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 12:41

@heart
Das mit der "Warteschleife" kenne ich.
Wir sind damals recht früh zusammengezogen. Waren gerade mal ein 3/4 Jahr zusammen. Es war von Anfang an klar, dass wir irgendwann heiraten werden. Und an dem Wort "irgendwann" scheitert es halt auch.

Nur, dass es einfach sooooo lange dauert, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Wir sind dieses Jahr 8 Jahre zusammen.

Klar, warum sollte er auch etwas ändern, wenn es so gut ist wie es ist? Das versteh ich irgendwo auch. Nur bin ich so langsam am Ende meiner Geduld, da ich auch eine Familie gründen möchte. Wir werden beide ja auch nicht jünger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2012 um 12:46
In Antwort auf theres_12700304

@heart
Das mit der "Warteschleife" kenne ich.
Wir sind damals recht früh zusammengezogen. Waren gerade mal ein 3/4 Jahr zusammen. Es war von Anfang an klar, dass wir irgendwann heiraten werden. Und an dem Wort "irgendwann" scheitert es halt auch.

Nur, dass es einfach sooooo lange dauert, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Wir sind dieses Jahr 8 Jahre zusammen.

Klar, warum sollte er auch etwas ändern, wenn es so gut ist wie es ist? Das versteh ich irgendwo auch. Nur bin ich so langsam am Ende meiner Geduld, da ich auch eine Familie gründen möchte. Wir werden beide ja auch nicht jünger.


Und was unternimmst Du dagegen?

Ich glaube wirklich, es ist falsch, einem Mann gleich alles so auf dem Silbertablett zu servieren. Ich mache jetzt auch den Haushalt für ihn - er hilft zwar manchmal mit, aber ich habe das Zepter in der Hand - und berate ihn in allen Fragen. Ich kenne seinen Kontostand, seine Versicherungen etc. Eben wir eine Ehefrau. Und da frage ich mich tatsächlich, wieso sich noch etwas ändern sollte.

Ich habe über Trennung nachgedacht, aber ich möchte noch warten, bis ich durch meine Weiterbildung einen besseren Job gefunden habe.
Quasi, wenn dann alles perfekt wäre und er das immer noch nicht realisiert.
Ich glaube jedoch, dass es ihm gar nicht ums Finanzielle oder die rechtlichen Pflichten geht, denn er ist sehr großzügig.

Ich habe es ihm einfach schon zu bequem gemacht und das war ein großer Fehler!

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club