Home / Forum / Hochzeit / Zum 3. Mal neu heiraten??? Ist das ernst gemeint????

Zum 3. Mal neu heiraten??? Ist das ernst gemeint????

17. Mai 2007 um 17:53

Hab da ein Problem,

bin seit einem Jahr mit meinem Partner zusammen. Er ist 20 Jahre älter als ich und lebt gerade in Scheidung bzw. hat vor 2 Wochen seine Scheidung eingereicht. Er war dann jetzt schon zum 2. Mal verheiratet.

Er hat auch mir einen Antrag gemacht. Verlobt sind wir quasi schon, aber da stellt sich mir die Frage:

Kann ein Mann dreimal im Leben einer Frau die Ehe versprechen????

Ich war noch nie verheiratet und habe das altmodische, aber für mich romantische Denken, dass man nur einmal im Leben aus Liebe heiratet.

Wir können auch nicht kirchlich in weiß heiraten, was mein größter Traum seit Kindertagen ist, denn er war schon einmal katholisch und einmal evangelisch verheiratet. Ich bin katholisch und will nicht evangelisch heiraten.

Soll ich ihn überhaupt heiraten, obwohl ich meine Traumvorstellungen von Hochzeiten nicht verwirklichen kann?

UND:

Ist ihm die Bedeutung einer Ehe bewusst, wenn er sie jetzt zum dritten Mal eingeht.

HIIIIIILLLLLLFFFFFEEEE

Mehr lesen

18. Mai 2007 um 2:46

__
Man macht sich natürlich Gedanken,
aber wenn man denkt und sich selbst fragt, warum nicht ?

Seine anderen Scheidungsgründe kenne ich nicht,
du musst dir Gedanken machen, ob es ein richtiger Scheidungsgrund war ?
Wenn jetzt der Grund Vernachlässigung oder Fremdgehen (von deinem Verlobten) war, dann würde ich Angst haben ihn zu heiraten.
Ansonsten würde ich mir keine Gedanken machen, wenn ich ihn lieben würde, und wir uns super verstehen würden, würde ich ihn heiraten.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 12:43

Re: nochmal heiraten
Hallo,

ich kann Dir dazu nur folgendes sagen: die Entscheidung, ihn zu heiraten oder nicht, kann Dir keiner abnehmen.
Und ob er nun das 1. oder eben das 3. Mal verheiratet ist, das ist - finde ICH - in dem Moment nebensächlich. Wichtig ist, was Dein Herz und Dein Bauch sagen. Wenn Du der Meinung bist, DER und kein anderer isses, dann würde ich mir da auch von keinem reinreden lassen bzw. auch nicht selber so viele Gedanken machen... Schließlich kann eine Ehe auch bei 1. Mal den Bach runtergehen...

Ich werde selber im August das 2. Mal heiraten, und ich wäre wirklich sehr vor den Kopf gestoßen gewesen, wenn mein Verlobter mich nicht hätte heiraten wollen aufgrund der Tatsache, daß ich schon mal verheiratet war (und jetzt habe ich auch noch 2 Kinder aus 1. Ehe und er nimmt mich "trotzdem"... *gg*)
Manchmal funktioniert eine Ehe (wie so viele andere Dinge im Leben auch) eben nicht so, wie man sich das vorstellt oder erträumt, aber dann finde ich persönlich es besser, natürlich nicht überstürzt, sondern wenn man eben feststellt, es wird absolut nichts mehr, sich zu trennen, anstatt auf Biegen und Brechen zusammenzubleiben...
Und dann findet man sein Glück eben auf den 2. (oder 3.) Anlauf!

Wenn DU und ER überzeugt seid, DAS ist es jetzt, na wunderbar, dann werdet glücklich!!!

LG Kessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2007 um 20:10

Hallo
Erklär ihm das doch einfach.
Kann ja sein, dass er immer mal was jüngeres sucht. Dann kannst du ihm aber auch anbieten, bei ihm zu bleiben, bis du ihm zu alt bist
Klingt boshaft, ist aber nicht so gemeint.
In einer Beziehung sollte man doch offen über alles reden können und wenn er plausible Gründe für die vorangehenden Scheidungen hat, ist es okay. Wenn nicht, kanns dir passieren, dass du auch in 10 Jahren geschieden wirst.

Liebe Grüße und viel Glück
Diane

Ps.: Was spricht denn dagegen, standesamtlich in weiß und mit großer Feier zu heiraten? Das geht ja mittlerweile auch sehr romantisch auf Burgen oder so. Nur weil er nicht mehr ohne Sünde ist, bist du das doch noch lange nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook